Beiträge von prius

    Guten Morgen


    Ihr erinnert euch vielleicht noch an den Audi, den ich zum OpenCar umgebaut hatte.


    Das Akku hatt um Haaresbreite zu wenig Platz, weshalb ich es auf das Dach geklebt habe.

    Die Idee war, das ganze Paket irgendwie mit einer Blache abzudecken. Was nehme ich aber dazu für Material? Kunststofffolie? Bemalte Alufolie? Stoff?

    Monate später ist mir spontan etwas eingefallen. In meinem Malteller, wo ich die Acrylfarben zusammenmische lösen sich die trockenen Farben ab und zu vom Teller. Das gibt hauchdünne Farbschichten, die relativ stabil sind. Also habe ich den Teller mit der richtigen Blachenfarbe eingestrichen, trocknen lassen, mit einem Japanmesser dei Grösse zugeschnitten und danach die Farbe mit einer Pinzette abgelöst.


    Nun konnte ich das Akku auf dem Dach richtig einpacken und mit Holzleim verkleben. Die Folie reisst nicht und passt sich schön dem Untergrund an.



    Das ist vielleicht eine Möglichkeit für wenn jemand mal ein Ladegut einpacken oder einen Gartentisch abdecken möchte. Vielleicht geht das auch für Tischtücher oder Vorhänge, etc.


    Dann hab ich da in einer Minute noch eine Uhr gebaut. Natürlich wär's noch besser, wenn man die richtige Uhr fotografierte und masstäblich ausdruckte. Schwierig ist aber das Ausschneiden. Darum nahm ich den Locher zur Hand. ein Loch in ein weisses Papier, ein Loch in eine Plastikfolie. Ein Zifferblatt auf das Papier gezeichnet, Uhr und "Glasabdeckung" aufeinander und an die Wand geklebt. Sehr einfach aber es reicht eigentlich vom Detailierungsgrad aus.




    Zum Abschluss noch zwei Bilder vom aktuellen Zernez:


     


    Gruss Renato

    Hallo Volker


    Das sind ja wundervolle Bilder. Jedes einzelne ein Kunstwerk :respekt:

    Vielen Dank für's Zeigen. Hab wieder mal Heimweh bekommen...


    Gruss Renato

    Hallo zusammen


    Ein Kollege ist in der Region Davos unterwegs und fragt mich soeben, warum die RhB teilweise die Schwellen mit Schotter überdeckt (z.B. zwischen Davos und Klosters)? - Und ich weiss keine Antwort ?(.

    Weiss da jemand mehr?


    Gruss Renato

    Hallo zusammen

    Zernez ist ein bisschen weiter. Viele Details habe ich auf Fotopapier masstäblich ausgedruckt und ans Gebäude geklebt. Auch der beleuchtete Selecta-Automat steht bereits und die Strasse ist teilweise schon bemalt und verschmutzt.






    Gruss Renato

    Guten Abend

    Beim Postgebäude in Zernez fängt's endlich an zu wachsen. Noch fehlt eine Lärche, zwei Birken und die Blätter des Ahorn - und natürlich die zweite Schieferdachhälfte.... und die Balkonkonstruktion vor den beiden Balkontüren.


    ... und die Brücke über die Spöl hält dem Belastungstest stand:


    Gruss Renato

    Danke Carlo


    Es ist 1:87. Mit bemaltem Karton lässt sich vieles realisieren. Und die Bilder und Poster kann man gut mit Word machen. Gewünschtes Bild suchen, im Word einfügen, verkleinern, bis die Grösse passt, dann drucken und ausschneiden.


    Gruss Renato

    Guten Abend


    Da hier sonst heute nur wenig los ist, stelle ich mal wieder ein Video rein. Der Audi A8 ist umgebaut. Einzig der Akku muss noch als Gepäckträger getarnt werden.

    Funktioniert eigentlich gut, nur habe ich offensichtlich eine cchlechte Übersetzung (Motor-Ritzel) erwischt. Die Minimalgeschwindigkeit ist etwas zu hoch. Das führt dazu, dass kein feines Beschleunigungs- und Bremsverhalten möglich ist.

    Hier mit minimaler Geschwindigkeit:

    https://youtu.be/2BEBPXCy2yQ


    Aber es geht auch schneller, wenn auch alles andere als Vorbildgerecht:

    https://youtu.be/mnGdkk5Vwy8


    Beim Postgebäude bin ich ein klein wenig weiter gekommen. Ein Zimmer mit offenem Fenster ist bereits eingerichtet und mit einer Schreibtischlampe versehen worden:






    Gruss Renato

    Salü Peter


    Ja das Thema CarSystem ist zuweilen etwas nervig. Bis alle Fahrzeuge an allen Stellen fehlerfrei durchfahren braucht es sehr viel Geduld.

    Das mit den Ätzteilen ist ja wieder eine Wissenschaft für sich. Wahnsinnig, was man da noch machen könnte. Da wag ich mich (noch) nicht ran. Aber ich bin gespannt auf deine Resultate.


    Gruss Renato

    Salü Giorgio


    Unglaublich! Hast du wirklich 25 Minuten bis ein Zug die ganze Strecke absolviert hat? Man kann erahnen, was das für ein Aufwand war, bis alles so läuft. Was mir auffällt, ist, dass alles so geschmeidig läuft. Kaum ein Ruckeln, fadengrade. Würde mich auch interessieren, das aus der Nähe zu sehen...


    Gruss Renato