Herr Breitenmoser von Ferro-Suisse ist verstorben

  • Auf der Webseite von Ferro-Suisse ist zu erfahren, dass Herr Breitenmoser letzte Woche verstorben ist. Seinen Beitrag für die Modellbahn und seine Modelle haben sicher mitgeholfen die Schmalspurbahn populärer zu machen.

    Ich hatte mich mit ihm erst noch in Bauma kurz unterhalten und schon hat er uns verlassen. Ich denke seine Modelle werden weiterhin Freude bereiten. Und das ist doch schön.


    Herzliches Beileid an seine Familie


    Tomi

  • Hallo Tomi




    Auch ich habe mich in Bauma noch sehr intensiv mit ihm unterhalten und kann seinen Tod noch nicht wirklich fassen.


    Letzte Woche hatten wir provisorisch noch die Übergabe eines H0m - Modells an mich geplant, nun ist mir klar warum er sich letzte Woche nicht gemeldet hat......


    Er war bei mir der Auslöser für den endgültigen Einstig in die Spur H0m, das war vor etwas über 33 Jahren.


    Seine damals präsentierten und für die damalige Zeit perfekten Modelle und Dioramen in H0m und 0m liessen ein Raunen durch die Modellbahnwelt gehen und Bilder davon waren in allen einschlägigen Fachzeitschriften präsent.


    Meine umfangreiche Ferro - Suisse - Sammlung wird mich für immer an ihn als sehr korrekten und verlässlichen Geschäftspartner und Freund erinnern.




    Gruss


    Manfred

  • Hallo Tomi,


    Ja das ist eine traurige Nachricht, die auch im Ferro-Suisse Newsletter zu lesen war.

    Auch wenn ich Herrn Breitenmoser nicht persönlich kannte, hat mich sein Engagement für den Modellbau und seine wunderschönen Modelle und Dioramen sehr stark beeinflusst.

    Das erste Messingmodell, der RhB Mallet Nr.25 kam 1978 heraus. In dem Jahr bin ich geboren.

    Durch die Ferro-Suisse H0m Modelle mit dem tollen Singer Finish wurde meine Begeisterung für die Schweizer Schmalspurbahnen geweckt, als ich als Student einmal bei einer Ebay Auktion tolle Fotos einiger Modelle sah. Mitbieten konnte ich damals noch nicht, aber ich fing an mit zunehmender Begeisterung die vielfältigen Publikationen in alten Zeitschriften zu sammeln, die die erstklassigen Dioramen präsentierten.


    Mein Beileid den Angehörigen für den offensichtlich völlig unerwarteten Verlust.


    Viele Grüße,

    Ralf

  • Das ist aber eine traurige Nachricht ?(


    Auch ich möchte den Angehörigen mein Beileid ausdrücken.


    Leider konnte ich Herrn Breitenmoser nicht mehr kennenlernen, doch war meine Begeisterung für diese wunderbare Art der Messing-Modell-Herstellung beim Wachsen!


    Grössten Respekt dafür, was er für die Qualität der Modellbaubegeisterten geleistet hat!

    lieber Gruss,

    Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Ohje, wieder einer "plötzlich und unerwartet".


    Ich habe Hr. Breitenmoser noch Topfit auf der Bauma dieses Jahr getroffen. Ich denke zurück an die tolle Privatführung durch seine Firma die ich mal erleben durfte, die tollen Dioramen und interessanten Hintergrundgespräche.


    Mein Beileid den Angehörigen, er lebt durch sein Lebenswerk weiter.


    Liebe Grüße Andreas

  • Ist wirklich sehr traurig,


    Mein Beileid und ich wünsche den angehörigen viel kraft in der schweren Zeit. Ich kannte Herr Breitenmoser sehr gut. Ich konnte auch eine stattliche Sammlung anlegen von Gebäudebausätze, Geleise, Zubehör und Zeitschriften.


    Obwohl die Firma Ferro Suisse keine Modelle mehr baut in H0m, ausser Geleise und Zubehör, hoffe ich auch dass jemand die Firma weiter führt.


    Liebe Grüsse Peter

  • Ich kannte Herr Breitenmoser persönlich und hatte vor allem von 1982-1990 viel Kontakt mit ihm. Sein Lebenswerk ist absolut bewundernswert. Er hat viel für uns Rh.B. Modellbahnenthusiasten gemacht. Auch ich habe ihm viele tolle Modelle zu verdanken.


    Ich wünsche ihm im Eisenbahnhimmel nur das Beste, werde ihn in sehr guter Erinnerung behalten und spreche den Angehörigen mein herzliches Beileid aus.


    Grüsse von Peter

  • Guten Morgen


    Ich hab Herr Breitenmoser gut gekannt. Immer wenn ich ein Modell oder Schienen gekauft habe brachte er es persönlich zu mir.

    Auch ich hatte in Bauma noch ein längeres Gespräch mit Ihm.

    Schade ist er von uns gegangen:-( werde Ihn vermissen


    Thomas