Bemo Ge 4/4 I fährt nicht

  • Hallo Zusammen




    Vielleicht kann mir ja einer von euch helfen :



    Ich habe eine meiner älteren grünen Ge 4/4 I gestern wieder mal auf meine Moba gestellt und wollte diese fahren lassen.


    Das Modell macht keinen Wank. Sämtliche Stirnlampen aber leuchten aber auf beiden Seiten, abhängig von der am Trafo eingestellten Fahrtrichtung.


    An der Stromaufnahme kann es ja wohl nicht liegen.......



    Gruss


    Manfred

  • Hallo Manfred,


    wenn beide Seiten leuchten, dann ist an der einen Seite bei der Glühlampe die Seleenplatte falsch herum eingebaut.

    Beim Motor tippe ich einfach auf Altersschwäche. Vielleicht kannst Du den Reaktivieren, wenn Du den mit der Hand etwas drehst. Dann mal etwas einfahren. Wenn das nicht hilft: Motortausch. Wobei ich das neue Chassis empfehlen würde. Die Loks fahren damit richtig gut.


    Viel Erfolg,

    Marco

  • Überprüfen Sie nach dem Entfernen der Schale, ob das Schmiermittel nicht ausgetrocknet und ausgehärtet ist. Ich würde alles reinigen und den Antriebsstrang neu schmieren.


    Stellen Sie außerdem sicher, dass nichts klemmt und dass sich der Motor außerhalb der Strecke frei von Hand dreht und dass sich das Rad auch dreht, wenn Sie den Motor drehen.

    Das Leben ist zu kurz, um billiges Bier zu trinken!


    Bemo ABe 8/12 Allegra, ABe 4/4 III 53 'Tirano'

  • Hallo Zusammen



    Danke für die Tipps.


    Also die Frontlampen leuchten nicht beide Seiten miteinander, sondern jeweils abhängig von der am Trafo eingestellten Fahrtrichtung wie es ja eigentlich auch sein muss. Nur bewegt sich die Lok kein bisschen...


    So werde ich das Gehäuse wohl einmal abnehmen müssen und dann weiterschauen...



    Gruss


    Manfred

  • Aceton könnte den Kunststoff angreifen. Das würde ich nicht verwenden.


    Naphtha oder Feuerzeugbenzin wären wahrscheinlich die bessere Wahl. Es wird immer noch durch das gehärtete Fett schneiden, aber es ist viel milder für Kunststoff als Aceton.

    Das Leben ist zu kurz, um billiges Bier zu trinken!


    Bemo ABe 8/12 Allegra, ABe 4/4 III 53 'Tirano'

  • Hallo zusammen,


    bei einigen Loks, die länger nicht gelaufen waren, gab es das gleiche Problem. Die alten Motoren werden durch beidseitige Federn mit Strom versorgt. Diese Federn und die Kontakte am Motor waren etwas korrodiert.


    Viel Erfolg mit der Reparatur der alten Loks

    wünscht


    Wolfgang

  • Hallo Zusammen




    So, die Lok läuft nun wieder.


    Habe das Gehäuse abgenommen und die beiden Metallkontaktlaschen des Oberleitungsbetriebs nach oben gebogen, das Gehäuse wieder aufgesetzt und jetzt läuft die Lok tadellos.


    Ob es wirklich an diesen beiden Kontakten gelegen hat die ich etwas nach oben gebogen habe, keine Ahnung , aber Hauptsache sie läuft wieder.



    Gruss


    Manfred