Vorstellung Werner

  • Hallo,

    Ich versuche mal, mich auf diesem Weg vorzustellen, nachdem ich gerade erst entdeckt habe, dass das erwartet wird und ich nicht gefunden habe, wo und wie man das macht. Aber den Versuch mache ich natürlich sehr gerne.

    Ich bin Werner Schnaitmann, bin 65 Jahre alt und wohne im großen Kanton, nördlich von Stuttgart.

    Nach einigen Jahren der Beschäftigung mit dem Aufbau einer N-Bahn, habe ich vor über 15 Jahren sehr bewusst für den Umstieg auf H0m entschieden. Dabei beschränke ich mich auf die RhB.

    Zunächst hatte ich einen Raum mit knapp 20 Quadratmetern, in dem ich den Bahnhof Filisur, etwas verkürzt und einiges an Landschaft aufgebaut hatte.

    Vor knapp 10 Jahren bekam ich dann den Rest des Dachgeschosses dazu. Seitdem stehen mir ca. 10 x 6 qm zur Verfügung und ich konnte nochmal neu anfangen. Einen Teil (Wiedenbrück Viadukt) konnte ich weiter verwenden, der Rest wurde abgebrochen, so weh das tat.

    Filisur habe ich im Zustand der 89er Jahre im Maßstab 1:87 mit Selbstbaugleis von meinem Nachbarn, der Hobby-ecke Schuhmacher aufgebaut, außerdem einen kleineren Fantasiebahnhof, dazwischen eigentlich nur Landschaft, darin eingebettet der Albula-Viadukt 4 und zwei weitere Brücken. Die Landschaft natürlich mit ordentlichen Höhenunterschieden.

    Unter die Anlage passte ein Schattenbahnhof mit ca. 8m Geislingen x 7 Gleisen. Aufgrund der Länge der Anlage konnte ich zur Überwindung des Höhenunterschied zur Haupthöhe der Anlage (Filisur) auf Wendeln verzichten und zwei schiefe Ebenen über die gesamte Länge einbauen.

    Bilder vom aktuellen Stand stelle ich gerne ein, wenn das mit der Vorstellung funktioniert und ich das hinbekomme.

    Freundliche Grüße

    Werner

  • Hallo Werner,



    willkommen hier im Forum.

    Gruß in den Großen Kanton Stuttgart.

    Schau doch mal bei uns vorbei.


    Gruß Manne

    Mitglied der Modelleisenbahn-Gruppe-Ostfildern.e V. kurz MEGO e.V. hier


    Nächster Fahrtag der MEGO, wenn alles klappt am 15.10, 2022 zum 30ten Vereinsjubiläum

  • Hallo,

    Danke für die freundliche Begrüßung.

    Ich versuche mal hier ein paar Bilder per link einzufügen. Bin da leider nicht so besonders fit.

    6Cwx6ZdbxH5bN3j

    Einfach Bilder aus der Bildergalerie meines Smartphones einzustellen hat leider nicht geklappt. Für Tips bin ich dankbar.

    Ich habe vorher welche geschossen vom Einachser- und Hürlimann-Treffen vor meinem Bahnhof Filisur.

    Mit denen wollte ich auch meine Vorstellung ergänzen.

    Neben meiner RhB-Anlage sammle ich in H0 Traktoren und landwirtschaftliches Gerät. Und habe innerhalb dieser Sammlung und meiner Um- und Eigenbauaktivitäten natürlich auch ein schönes Segment von Schweizer Modellen, die sich immer mal wieder auf der Anlage tummeln dürfen. Ich denke, das wäre auch eine nette Ergänzung zu meinen Infos über mich. Wenn mir jemand sagt wie es geht, reiche ich die gerne nach.

    Schönen Abend

    Werner

  • Hallo Werner,


    das ist ja eine tolle Ansammlung von landwirtschaftlichem Gerät und auch gut in Szene gesetzt auf deiner Anlage.


    Gruß Manne

    Mitglied der Modelleisenbahn-Gruppe-Ostfildern.e V. kurz MEGO e.V. hier


    Nächster Fahrtag der MEGO, wenn alles klappt am 15.10, 2022 zum 30ten Vereinsjubiläum

  • Hallo Werner


    Grosses Kino, das Du uns da "einfach mal so" präsentierst - WOW!

    Wie betreibst Du Deine Anlage - analog oder digital? Hast Du auch einen Gleisplan oder ein Übersichtsbild, dass Du uns zeigen kannst?


    Lg

    Giorgio

    Gruss
    Giorgio


    i5 QuadCore 4GB RAM / WIN10 Pro 64Bit / TC9.0B3 Gold / 2L-DCC / SpurN
    2x IB2 / 2x IB1 als IB-Control / LocoNet+s88N / Qdecoder / LDT / WA5 / WDECN-TN / MP1

  • Hallo Werner

    fantastisch deine Anlage, absolut perfekt gestaltet. Filisur ist immer wieder sehenswert. Einziger Schönheitsfehler ist: Eiger, Mönch und Jungfrau hinter den sehr schönen Viadukten.

    Auch mich würde ein Gleisplan sehr interessieren.

    Wir bekommen sicher noch mehr Bilder zu sehen.

    Beste Grüsse

    Peter

  • Hallo, Danke für Eure Reaktion.

    Die Anlage betreibe ich, was die Weichensteuerung usw. angeht, analog, sprich mit selbst gebauten Stellpult(en). Das Fahren manuell, aber digital. Mein Digitalsystem ist Rautenhaus RMX, die meisten Loks haben Selectrix-Decoder, einige Lenz (DCC), und inzwischen auch einige ESU mit Sound.

    Bei der Steuerung des Schattenbahnhofs stoße ich so langsam an eine Grenze und überlege, ob ich eine Lösung finde, den zu automatisieren. Die Schaltung der Fahrstrassen erfolgt momentan über eine Diodenmatrix. Das ist also kein Problem, meine Gleislängen von knapp 8 m erfordern aber auch die Aufstellung von Zügen hintereinander, für die ich mir eigentlich ein automatisches Aufrüsten wünschen würde..

    Was einen Gleisplan angeht: Dokumentation ist nicht meine Stärke. Ich habe ihn mal abfotografiert. Die Bilder sind von rechts nach links zu "lesen". Auf den Bahnhof auf dem Anlagenschenkel "links unten" habe ich verzichtet, dafür dort auf der anderen Seite der Schleife den Bahnhof Stugl/Stuls, verkürzt auf die Gegebenheiten, gebaut, der dient mir als Ausweichstelle.

    Neben diesem gezeichneten Plan gibt es noch einen abgesetzten Anlagenteil, auf dem sich der Wiesener Viadukt befindet, den ich von meiner Erstanlage übernommen habe und der Kreisviadukt von Brusio. Der Anlagenteil ist als Kehrschleife ausgebildet und über eine klappbare Brücke erreichbar, angebunden an den gezeichneten Teil der Anlage ganz links unten, unter der gezeichneten Schleife über die gelbe Strecke (sieht man die auf dem Foto?)

    Und ein Übersichtsbild ist natürlich nicht möglich, da müsste ich das Hausdach abnehmen und mit Drohne fotografieren. Aber ich hab mal Bilder von rechts nach links gemacht...

    Die ersten hier, die andern folgen.

    Freundliche Grüße

    Werner

  • Hallo, Danke für Eure Reaktion.

    Die Anlage betreibe ich, was die Weichensteuerung usw. angeht, analog, sprich mit selbst gebauten Stellpult(en). Das Fahren manuell, aber digital. Mein Digitalsystem ist Rautenhaus RMX, die meisten Loks haben Selectrix-Decoder, einige Lenz (DCC), und inzwischen auch einige ESU mit Sound.

    Bei der Steuerung des Schattenbahnhofs stoße ich so langsam an eine Grenze und überlege, ob ich eine Lösung finde, den zu automatisieren. Die Schaltung der Fahrstrassen erfolgt momentan über eine Diodenmatrix. Das ist also kein Problem, meine Gleislängen von knapp 8 m erfordern aber auch die Aufstellung von Zügen hintereinander, für die ich mir eigentlich ein automatisches Aufrüsten wünschen würde..

    Was einen Gleisplan angeht: Dokumentation ist nicht meine Stärke. Ich habe ihn mal abfotografiert. Die Bilder sind von rechts nach links zu "lesen". Auf den Bahnhof auf dem Anlagenschenkel "links unten" habe ich verzichtet, dafür dort auf der anderen Seite der Schleife den Bahnhof Stugl/Stuls, verkürzt auf die Gegebenheiten, gebaut, der dient mir als Ausweichstelle.

    Neben diesem gezeichneten Plan gibt es noch einen abgesetzten Anlagenteil, auf dem sich der Wiesener Viadukt befindet, den ich von meiner Erstanlage übernommen habe und der Kreisviadukt von Brusio. Der Anlagenteil ist als Kehrschleife ausgebildet und über eine klappbare Brücke erreichbar, angebunden an den gezeichneten Teil der Anlage ganz links unten, unter der gezeichneten Schleife über die gelbe Strecke (sieht man die auf dem Foto?)

    Und ein Übersichtsbild ist natürlich nicht möglich, da müsste ich das Hausdach abnehmen und mit Drohne fotografieren. Aber ich hab mal Bilder von rechts nach links gemacht...

    Die ersten hier, die andern folgen.

    Freundliche Grüße

    Werner