Flüsterantrieb für Bemo Te und Tm 2/2


  • Hallo zusammen


    Habe gerade dieser Antrieb von der Hersteller "Tramfabriek" in meiner Te 2/2 eingebaut. Arbeitsaufwand war 6 Minuten, Resultat is Hammer...kein Lärm vom Motor mehr und millimeter genaues fahren. Sehr zu empfehlen. Das Teil hat mir inkl. Versand aus England 30 Franken gekostet. :thumbsup:

    Passt also sowohl in einer Tm 2/2 als Te 2/2. Auf der Herstellerwebsite steht ein Video wo man die unterschiede zwischen beide Ausführungen hört.


    Mehr Info, ein Video und wie man das Teil einbaut unter: https://tramfabriek.nl/bemo-tm.html


    Gruss

    Bas

  • Hallo zusammen

    mein TE 2/2 wurde vor einigen Jahren gar mit einem Stützkondensator ausgerüstet (getarnt in einer grossen Holkiste auf der Bühne vor der Führerkabine)

    Leider aber läuft das Modell sehr schlecht und steht aktuell mehrheitlich als Deko auf einem Stumpengleis (ich weiss! Vorbildwiedrig) auf meinem Ospizio Bernina.

    Ich werde mir wohl auch gleich einen solchen Tausmotor bestellen und dann versuchen, das Modell entsprechend umzubauen um wieder vernünftig fahren zu können.


    Grüsse: Pascal

  • Hallo Pascal


    Ich habe die Stützkondensatoren mit eine ESU Lokpilot 4.0 im Führerstand eingebaut. Fahrverhalten jetzt: Stufe 1 beim fahren...Kriechtempo, und zwar den rest vom Tag wenn ich es so stehen lasse ;-) Der Motor hört man nicht, nur die kleine Zahnräder machen ein wenig Lärm, aber nicht störend. Ich verwende beim ESU Dekoder die "Selber Bremsen" Funktion, um etwas realistischer zu fahren...macht viel spass :-)


    Gruss


    Bas

  • @All


    Der Umbausatz paßt nur in die alte Ausführung mit dem 3 pol Motor.

    Für einen Tausch von 5pol auf den Glockenanker paßt der Umtauschsatz nicht, falls das jemand vor hat.

    Mußte das selbst unter Lehr-/Leergeld verbuchen ;(.



    Gruß Manne

    Mitglied der Modelleisenbahn-Gruppe-Ostfildern.e V. kurz MEGO e.V. hier


    Nächster Fahrtag der MEGO, wenn alles klappt am 15.10, 2022 zum 30ten Vereinsjubiläum

    Einmal editiert, zuletzt von Manne ()

  • Hallo Bas,


    anbei ein Bild warum der Umbausatz nicht in das neu Fahrgestell passt.

    Der Umbausatz mit Motor liegt hier auf und die Platine kann nicht mehr angeschraubt werden.

    Habe das 3D gedruckte Motorgehäuse vom Umbausatz bearbeitet, aber der Glockenankermotor

    ragt in die angefertigte Aussparung und läßt sich somit auch nicht verbauen und am Fahrgestell

    selbst wollte ich nichts ausfräsen.




    bildschirmfoto2021-11l7k9p.png>

    bildschirmfoto2021-11dskd5.png




    Gruß Manne

    Mitglied der Modelleisenbahn-Gruppe-Ostfildern.e V. kurz MEGO e.V. hier


    Nächster Fahrtag der MEGO, wenn alles klappt am 15.10, 2022 zum 30ten Vereinsjubiläum

  • Hallo Manne


    Wie besprochen...der Ersatzmotor ist eingetroffen und ich habe ihm eingebaut in eine Te 2/2 mit 5 poliger Motor (hatte keine Tm zur verfügung) Qua Bau sind die beide Loks identisch. Der Antrieb passt Perfekt zwischen erhöhung und Seitenwand. Eine Halterung ist keine da. Habe einfach doppelseitiger Tape verwendet, und die Platine dient als Fixierung. Lauft jetzt seidenweich...einziger ''Lärm'' kommt von die Zahnräder. Stört aber nicht, und die Te lauft super, auch wenn noch Analog...


    Super Service von Tramfabriek :thumbsup:


    Gruss


    Bas

  • Bas


    Hallo Bas,


    Frage, du hast nur einen Glockenankermotor verbaut ohne das 3D gedruckte Gehäuse, sehe ich das richtig ?



    Gruß Manne

    Mitglied der Modelleisenbahn-Gruppe-Ostfildern.e V. kurz MEGO e.V. hier


    Nächster Fahrtag der MEGO, wenn alles klappt am 15.10, 2022 zum 30ten Vereinsjubiläum

  • Hallo zusammen,


    auch ich habe mittlerweile einen alten Te mit dem Tauschmotor von Tramfabriek.nl ausgestattet.

    Damit der 3-D-gedruckte Motorhalter passte, musste ich an diesem etwas feilen aber jetzt sitzt er straff im Fahrgestell.

    Die Montage des Adapterröhrchens im Zahnrad war eine mittlere Herausforderung für mich. Den Weg aus der Anleitung mit einem Hammer erschien mir zu riskant. Ich habe das Röhrchen dann mit dem Fohrmann Radsatz-Richtgerät eingepresst.

    Auf Kleber und die alte Platine habe ich verzichtet um mehr Platz für die Technik zu haben. Neben einem Zimo MX 622 (?) habe ich noch einen Energiespeicher von Fischer-Modell eingebaut.

    Das passt alles in den Führerstand und der Te fährt ganz manierlich, auch das Fahrgeräusch ist deutlich besser.

    Ich muss jetzt noch die CVs anpassen und den Te zurüsten.

    Für mich hat sich der Umbau auf jeden Fall gelohnt. Der Te macht so deutlich mehr Spaß auf der Anlage.


    Vielen Dank für eure Berichte hier im Forum und viele Grüße

    Jona

  • Leider habe ich es geschafft, die Schnecke beim Abziehen von der Welle des alten Motors zu beschädigen. Obwohl ich eigentlich überhaupt nicht gemurkst habe, leider aber sass die Schnecke sehr fest auf der Welle - und musste halt doch abgezogen werden. Die Reparaturversuche mit der Haarnadelfeile haben bisher keine Lösung gebracht, da werde ich halt schauen müssen, ob ich irgendwo Ersatz herbekomme oder ob ich weitere Reparaturversuche starte. Der Tm 2/2 ist vorerst mal out of order.


    Gruss, Stefan

    Rueun in H0m im Zeitraum 1990 - 2000 in Bau

    Einmal editiert, zuletzt von stifi () aus folgendem Grund: Grammatik korrigiert ...

  • Hallo Stefan,


    Ich werde mal nachsehen, ich habe vielleicht noch eine Alte Motor, 3 Pol zwar, liegen, dann kannst du den Schnecke vielleicht ersetzen. Melde dich am PN wenn du das brauchen kannst. Zuerst muss ich Heute Abend nachschauen ob es der Motor noch gibt.

  • Hallo zusammen,

    Ich bin leider auch gescheitert beim Versuch die Schnecken von den Motorwellen abzuziehen. Ich wollte einen Wismarer Schienenbus von Bemo mit dem Tramfabriek Tauschmotor versehen. Dabei hat sich leider nur der Abzieher verbogen und die Schnecken haben sich nicht bewegt. 😬

    Wie habt ihr das geschafft?

    Viele Grüße,

    Ralf