Umbau Bemo 1265 ABe 4/4 (alte Version) auf LEDs

  • Hallo zusammen,


    habe heute meinem mittlerweile fast 32jährigen ABe 4/4 502 (altes Fahrgestell mit Dreipol-Motor) einen neuen Decoder gegönnt. Die Fahreigenschaften sind für ein solch altes Modell durchaus in Ordnung. Aufgrund der nun verfügbaren Funktionsausgänge würde es mich reizen, den Triebwagen auf LED-Beleuchtung mit korrektem Lichtwechsel umzubauen. Hat dies jemand schon mal getan und würde seine Erfahrungen teilen? Im Führerstand sieht es ja recht eng aus...


    Viele Grüße

    Stefan

  • Hallo Stefan,


    ich bin mir nicht sicher, aber die alte Beleuchtung war ähnlich derjenigen, die auch im 40er-Triebwagen verbaut ist. Jedoch etwas spezieller in den Ausmaßen. Da wird es wohl schwierig, etwas passendes zu finden. Ich habe das bei den 40ern mit passenden Platinen gelöst. Wenn das ähnlich ist, sollte das auch gehen, aber das muß man dann halt speziell herstellen lassen.


    Grüße,

    Marco

  • Hallo Stefan

    Ich habe den Triebwagen des Engadiner-Pendelzug (ebenfalls Dreipol-Version) einseitig auf 3+1-LED umgebaut. Mangels Alternativen habe ich in Anlehnung an die LED-Platinen von Gyndler für die alten Chassis der Ge 4/4 I eine ähnliche Lösung realisiert. Ich habe dazu ein Stück Kunststoff passend zurecht gearbeitet, so dass dieses "stehend" anstelle des Glühlämpchens reinpasst, dieses schwarz lackiert und darauf die SMD-LED geklebt. Vielleicht nicht die besonders hochstehende Version, aber das Resultat war funktional bestens. Ich habe davon auch im Forum ein Bild eingestellt, wenn ich es denn noch finden würde.


    Gruss, Stefan

  • Guten Abend,



    habe den 504 auch noch in der Werkstatt und auch nur eine "unsauber"Lösung bis jetzt.


    Hier mal der Stand meines TW 504 :





    Wie schon geschrieben ist eine eher provisorische Bastelei.


    Gruß Manne

  • Hallo Manne,


    spannend wäre es zu sehen, wie es unter der Lampenabdeckung aussieht. Hättest Du davon auch ein Foto? Bei meinen 700ern habe ich es auf die "brutale" Methode getan: Lichtleitkörper gek ürzt, poliert und 0603er-LEDs aufgeklebt. Beim ABe scheint mir dafür aber zu wenig Platz zu sein. Die LEDs direkt hinter die Scheinwerfer zu positionieren wird vermutlich nicht sehr gut aussehen?


    Den Decoder habe ich übrigens nicht auf der Platine, sondern in der Toilette plaziert und die Kabel durch eine Bohrung nach unten geführt.


    Gruß

    Stefan

  • Hallo Stefan,


    leider habe ich davon kein Foto. Ich habe quasi einen kleinen Lichtkasten aus Polystyrol gebaut

    mit einer Trennwand und da zwei 402er Leds verbaut mit Kupferlackdraht. Die Leds werden über die AUX Ausgänge

    geschaltet. Ist wie schon geschrieben eine nicht professionelle Bastelei, kann da nicht mithalten mit den Ledplatinen

    von Marco, aber für den alten TW 504 reicht es wenn er fertig ist.


    Gruß Manne

  • Hallo Stefan,


    so ganz verstehe ich das noch nicht. Vorne, der schwarze Stab ist der Lichtleiter zum oberen Scheinwerfer?


    Beim 40er-Triebwagen habe ich es ja so gelöst:



    Das scheint hier natürlich nicht zu funktionieren, aber so in der Art könnte man das machen.


    Grüße,

    Marco

  • Hallo Marco,


    genauso ist es. Ich habe gerade mal einen Test mit einer 0603er-LED durchgeführt. Im Prinzip brauche ich pro Lichtleiter eine Diode, d. h. in Fahrtrichtung links eine und rechts zwei. Eine scheint rechts nicht zu reichen. Ich werde mal probieren, ob ich dafür einen kleinen PS-Träger basteln kann, wie Manne es vorgeschlagen hat.

    Gruß

    Stefan