RhB Anlage: Thusis mit Doppelspur

  • Hallo zusammen!


    Acela : Da hast du leider recht… :D Die kommen später mal aus dem 3D-Drucker (hoffe ich).


    Auch ich möchte mich kurz aus der Versenkung der Sommerpause melden und ein wenig Input liefern. Heute Abend habe ich die Chance genutzt und ein kleines Wagnis begonnen. Mir fehlte noch eine Weiche, die die Doppelspur in Richtung Sils i.D. zur eingleisigen Strecke werden lässt. Diese soll einen möglichst großen Abzweigradius und kleinen Winkel haben, dass hier später AGZ und Güterzüge elegant und schnell passieren können. Kurzum, die folgende Weiche ist in der Entstehung:






    Zum Längenvergleich ein Bild mit Wagen:


    Die Wagen rollen schonmal ohne Entgleisung und relativ sanft über die Weiche :)


    Soweit auf die Schnelle!


    Beste Grüße aus dem Norden,

    Chris

  • Hallo Chris,


    das sieht schon mal gut aus :thumbsup:

    Probier dann aber unbedingt auch mit den kleine 2 Achs-Lockomotiven, bzw. am besten mit allen angetriebenen Fahrzeugen. Die Stelle vor dem Herzstück sieht mir für meinen Geschmack etwas zu lang aus.


    Personenwagen mit Drehgestell funktionieren fast überall problos, aber die zweiachser (auch Wagen) zeigen die Grenzen auf.

    lieber Gruss,

    Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo zusammen!

    Vielen Dank an waltervoelklein und Peter H0m für die Rückmeldungen!


    Heute habe ich meine Testweiche vervollständigt. Elektrische Trennungen, Anschlüsse, Radlenker und weitere Pertinaxschwellen zur Verstärkung sind hinzugekommen. Durch die Radlenker entgleisen auch die 2-Achser nicht.

    Für einen ruhigeren Lauf von 2-Achsern habe ich zudem in der Herzstücklücke ein Messingprofil eingelötet, sodass die Wagen nicht nach unten wegsacken können. Selbiges ist natürlich nicht vorbildgerecht, wird aber nach dem Altern (hoffentlich) kaum noch auffallen.

    Im nächsten Schritt verfeinere ich die Lötstellen, füge die fehlenden Schwellen hinzu, montiere Kleineisen und baue die Weiche ein.


    So der aktuelle Stand:


    Für einen ersten Versuch bin ich ganz zufrieden :)

    Was meint Ihr?


    Beste Grüße aus dem Norden,

    Chris

  • Hallo Chris

    Das Auffüllen des Herzstückes für die Spurkränze ist ein einfach Lösung, bedingt aber, dass die Spurkränze verschiedener Modelle (Hersteller) die gleiche Höhe haben... und je nachdem wie präzis die (meist unterschiedlichen) Spurbreiten der Räder sind, kann das Rad trotz Radlenker auf der bei Dir relativen stumpfen Herzstückspitze auflaufen.

    Ich würde mir definitv die Mühe machen, das Herzstück, (also nur die beiden inneren Schienen) nochmals mit viel mehr Spitz herzustellen und neu in das Herzstück einlöten.

    Jetzt, wo noch nichts geschottert und montiert ist, ist der Aufwand so viel kleiner als später.


    Ich habe bei einigen meiner FS Weichen genau diese Prozedur machen müssen, weil diese Herzstückspitze einfach unpräzise gemacht worden war.

    liebe Gruess

    Thomas

  • Hallo Chris,


    ich meine an deiner Herzstückspitze einen häufig gemachten Fehler zu erkennen:


    Beide Profile sind bis zur Herzstückspitze geführt?


    Wenn Du wie beim Vorbild nur das Profil des geraden Gleises bis zur Herzstückspitze führst

    und das Profil des abzweigenden Gleises quasi anlehnst, lässt sich die Spitze besser gestalten.


  • Hallo zusammen!

    stivaraetica : Danke dir, für den Ratschlag! Die unterschiedlichen Radsätze hatte ich sogar bedacht. Da ich vornehmlich aktuelle Modelle sammle und die nur von Bemo hergestellt werden war mir das ein annehmbares Risiko. Mit dem stumpfen Herzstück hast du recht. Zudem habe ich die Weiche freihand und ohne Schablone gebaut, da lässt sich noch ordentlich feilen. Ich werde in den kommenden Tagen und mit etwas mehr Geduld eine neue Weiche bauen.


    waltervoelklein : Das ist ein super Tipp! Vielen Dank, das werde ich beim Neubau berücksichtigen :)


    Allgemein habe ich die Doppelspurmodule nun mit Styrodur aufgekleidet. Kleine Lücken und Spalte werde ich noch mit Gips schließen, alles in Erdtönen anstreichen und mit Erde vorbehandeln. Außerdem werden Gleise und Oberleitungsmasten montiert. Dazu mehr, wenn ich Bilder liefern kann :)


    Hier nochmals eine Frage in die Runde:

    Hat jemand Erfahrungen mit Signalen vom spanischen Hersteller Mafen?
    Mafen bietet preiswerte SBB Signale an, die sich hauptsächlich durch die Masthöhe von der RhB unterscheiden. Für meinen Bedarf würden sie reichen. Was meint ihr?


    Beste Grüße aus dem Norden,
    Chris

  • Hi Chris

    Hier nochmals eine Frage in die Runde:

    Hat jemand Erfahrungen mit Signalen vom spanischen Hersteller Mafen?
    Mafen bietet preiswerte SBB Signale an, die sich hauptsächlich durch die Masthöhe von der RhB unterscheiden. Für meinen Bedarf würden sie reichen. Was meint ihr?

    ... ich habe Signale (Zwergsignale und einige Typ L-Signale) für Spur N von Mafen im Einsatz und bin zufrieden - was auffällt ist dass die Anschlussdrähte jeweils die Farbe der angeschlossenen Lampe haben, was die Zuordnung sehr erleichtert.


    Lg

    Giorgio

    Gruss
    Giorgio


    i5 QuadCore 4GB RAM / WIN10 Pro 64Bit / TC9.0B3 Gold / 2L-DCC / SpurN
    2x IB2 / 2x IB1 als IB-Control / LocoNet+s88N / Qdecoder / LDT / WA5 / WDECN-TN / MP1

  • Wow!!

    Habe jetzt den ganze Thread gesehen.. Ich bin fassungslos über die aktuell Bau. Besonders gefällt mir der Gebäude und die Unterführung...

    Gute Weiterbau und danke für das Teilen der Fotos und Tipps