FS Bausatz der G 4/5 108 in 0m

  • Sally zämme


    Ein halbes Jahr ist es sicher her, seit ich euch meine letzte Arbeit gezeigt habe. Ihr wisst ja, dass ich auch in 0 Wagenmodelle zusammenbaue. Im Sommer 2020 baute ich noch einen Kühlwagenbausatz in 0 zusammen. Doch wie komme ich auf die Spur 0m? Im Dezember 2013 kam ich durch eine Auktion im Dorenbach zu diesem Bausatz. Ich war überrascht, dass mein Angebot nicht überboten wurde. Da alle Bauteilsäcke noch verschlossen waren getraute ich mich dafür zu bieten. So musste sich der Bausatz auch bei mir 6 Jahre gedulden, bis ich begann mich mit ihm zu beschäftigten.

    Ich hatte ja mal in diesem Forum den Wunsch zu dieser Lok geäussert und bin tatsächlich zu so einem Bausatz gekommen. Mit dem Zusammenbau musste ich doch noch warten, bis zur Pension. Nun da ich in Rente bin habe ich doch Zeit dafür gefunden.

    Aber das heisst jetzt nicht, dass ich auch noch mit 0m beginne eine Anlage oder Module zu bauen. Ich finde die G 4/5 der RhB eine der schönsten Dampfloks, so dass mich dieser Bausatz seinerzeit Reizte.




    So präsentiert sich der Bausatz der G 4/5 von Ferro-Suisse. Dieser Bausatz wurde 1987 hergestellt und besteht aus über 780 Teile.



    Und hier die fertig gelötet Lok. Die Lampen müssen noch abgeändert werden, da sie nie Petrol Lampen hatte.



    Ich überlege mir ob ich noch mehr daran ändern will, so dass sie wie die Ursprungversion aussieht. Noch bin ich nicht schlüssig, ob ich sie anlog ausrüsten oder digitalisieren soll und wenn mit oder ohne Sound. Da habe ich keine Erfahrungen damit. Sound finde ich schnell wie Lärmgeräusche.Ich werde die Lok auch kaum fahren lassen können.

    Meine Enkelkinder finden, ich soll sie doch goldig lassen. :)Doch wird ich sie sicher am Schluss noch lackieren.

    Wer noch was zu Bau der Lok sehen will, kann hier bei meiner 0 Webseite mehr darüber erfahren.

    Dieser Bausatz war der Schwerste den ich je gemacht habe. Neben dem genauen ausrichten der Teile, war es auch schwer die Hitze hin zu bekommen, dass das Zinn auch richtig verläuft. Dazu wurde viel
    noch mit der Flamme gelötet. Vorsicht war auch bei den kleinsten Teilen zu haben, dass nichts verloren geht. Die kleinen Teile wie Schrauben etc. wurden genau abgezählt. Bis dahin arbeitet ich 175 Stunden an diesem Bausatz. Die Zeit der Studie von Bauanleitung und Bilder sind nicht dazu gerechnet.

    Griessli Tomi

  • Hallo Tomi,


    eine tolle Arbeit hast du da geleistet. Vielen Dank für den ausführlichen Beschrieb auf deiner Homepage. Tolle Einblicke in die Feinheiten dieses schönen Modells. Ich glaube gerne, dass es eine Heidenarbeit war. Aber die ist dir wunderbar gelungen.

    Würde die Lok auch digitalisieren und mit Sound ausstatten. So erwacht die Maschine zum Leben.
    viele Grüße,

    Ralf

  • Hallo Tomi,


    Grossartige Arbeit hast du da geleistet, habe deinen BauBeschrieb noch gar nicht gelesen, aber werde das demnächst studieren!

    Bin da mit deinen Enkelkinder einverstanden wegen Messing“look“!


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Tomi,

    das sieht wirklich nach unglaublich viel Arbeit aus. Sehr sauber und präzise sind dir die Lötarbeiten da gelungen. Beim Anblick des Fertigmodells wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass so ein komplexes Modell dahinter steht. Hut ab!


    Liebe Grüße Benjamin

  • Bwoa...eine unglaublich tolle Lötarbeit.

    Hab mir gerade die Beschreibung auf deiner HP angesehen. Sehr eindrücklich!
    Man kann nur erahnen, wie hart du für dieses tolle Modell gearbeitet hast.

    Ich gratuliere dir schon mal zu diesem Zwischenstand.

    Musst / Kannst du die Lok für die Lackierung wieder auseinandernehmen?


    Und ich bin da ganz bei Bertrand: Die Lok muss unbedingt Sound bekommen...

  • Hoi Tomi


    Da hast du aber die Zeit deines Rentnerlebens sehr gut investiert! Ich bin beeindruckt, wie viel Können, Geduld und Hingabe hinter diesem Projekt stehen! Grosses Kompliment!

    Und ja, Dampfschnauben und Lokpfeife gehören in dieses Modell!!


    En Gruess

    Reto

  • Hallo Tomi,


    wunderschön! Ein 0m Bausatz, an sich schon ein Bubentraum, und dann noch so schön zusammengebaut...


    Es wäre toll, wenn man heute noch so schöne 0m Bausätze von RhB Fahrzeugen kaufen könnte. Ich träume jedenfalls davon, und umso mehr wenn ich jetzt deine schöne Arbeit sehe!


    Liebe Grüsse und danke fürs Zeigen,


    Alain

  • Hallo Tomi,


    ich kann mich der Begeisterung des Forums nur anschließen:respekt::respekt::respekt:


    Ein ganz tolles Projekt und die vielen Bilder auf deiner Homepage sind einfach fantastisch zu studieren.

    Mich würde mal interessieren wie viel von diesen Modell weltweit fertig gebaut wurden und ich bekomme immer mehr Respekt vor FS, allein schon diesen Bausatz zu konstruieren, da kann man den Wert in etwa nachvollziehen!


    Ich würde auch mit Sound digitalisieren, wenn er nicht gewünscht ist ein Tastendruck und jeder ist happy!


    Ich wünsche dir noch ganz viel Freude damit und bin gespannt auf die Entscheidung der Lackierung!

    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Tomi,


    Sound ist ja nun ein Muss, bei dieser schönen Lok. Wichtig ist, den Lautsprecher entsprechend zu dimensionieren und ihn in dem Kessel unterzubringen. Dann finde ich, dass bei so einem großen Modell die Dampfstösse schon synchron sein sollten. Somit solltest Du einen Hallsensor und Magneten im Radbereich anbringen, um das Maximum aus diesem Modell herauszuholen. Büchsenfeuer hätte auch etwas...


    Grüße,

    Marco

  • Sound ist ja nun ein Muss, bei dieser schönen Lok. Wichtig ist, den Lautsprecher entsprechend zu dimensionieren und ihn in dem Kessel unterzubringen. Dann finde ich, dass bei so einem großen Modell die Dampfstösse schon synchron sein sollten. Somit solltest Du einen Hallsensor und Magneten im Radbereich anbringen, um das Maximum aus diesem Modell herauszuholen. Büchsenfeuer hätte auch etwas...

    Hallo Tomi,


    das Marco ganz große Geschütze auffährt, war ja klar.

    Jetzt hängt die Messlatte gaaaaanz hoch.

    Aber ich glaube das lohnt sich.


    Unsere Anerkennung ist dir schon jetzt sicher :*

  • Sally zämme


    Danke euch allen für die Kommentare und Komplimente zu meiner Arbeit.

    Dass ihr alle für Sound sind, habe ich gedacht.

    @ Marc: die Lok muss natürlich zum lackieren wieder in die einzelnen Bauteile auseinander geschraubt werden. Ich baute sie bewusst einmal zusammen, damit ich sicher bin dass alles richtig zusammen passt und auch die Maschine fährt. Müsste ich an den lackierten Teile was noch abfeilen, damit es richtig passt, wäre es ärgerlich. Schön wäre, ich könnte sie mal fahren lassen.

    @ Andreas und Daniel. So in Messingfarbe gefällt sie mir wirklich auch.

    @ Marco: dass du sowas erwähnst habe ich befürchtet. 😄 Da müsste ich wissen, welche Komponente am besten sind. Die Feuertüre ist geschlossen, da es ein Gussteil ist. Zwischen der Rauchkammer und dem Bleigewicht im Kessel könnte es Platz für einen Lautsprecher haben. Sound im Tender würde ich auf keinen Fall machen. Es sei es gibt so was, wie noch einen kleinen subwoofer, als Unterstützung.

    Eine Frage wäre auch, ob ich LED oder die 1.5 Volt Lämpchen vom Bausatz einbauen soll.

    Mal sehen für was ich mich entscheiden kann.


    Griessli Tomi

  • Hallo Tom,

    mit großem Interesse habe ich Deinen Baubericht gelesen. Ein tolles Modell, welches Du da verwirklicht hast!!


    Zur Beleuchtung möchte ich Dir etwas sagen, ich selbst bin 0m Bahner und meine Erfahrung ist, das die 1,5 Volt Birnchen ein wesentlich besseres Licht abgeben. Hier gehts ja nicht um Helligkeit, sondern Authentizität und da sind die LED einfach nicht das richtige. ModelRail produziert schöne kleine Platinen die nur für die Beleuchtung da sind und bereits die richtigen SMD Widerstände integriert haben...., dann ein Zimo Decoder mit dem entsprechenden Sound, dann wird das saugut....

  • Hallo Tomi,

    Marco hat mir für eine 0-Dampflok eine wunderbare Lösung aufgezeigt: Eine Platine, die in die Rauchkammer geschoben und dort festgeschraubt werden kann, auf der sich alles elektronische befindet, Soundbaustein, Pufferspeicher, Anschlüsse für die gewünschten LED/Glühbirnen. Ich habe einen Zimosoundbaustein verbaut und als Lautsprecher einen Doppeldumbo. Das tönt sagenhaft...

    Und wenn Du eine Strecke zum Fahren brauchst, bist Du jederzeit mit der Lok willkommen, sei es bei mir zu Hause oder gerne auch in Bauma 202x!

    VG Bertrand