Stützkondensator in der neusten Generation der Bemo Ge 4/4 II?

  • Hallo zusammen!


    Hat jemand schon einen Stützkondensator (oder Lenz Powerbaustein / ESU Powerpack) in die neuste Generation der Soundversion der Ge 4/4 II eingebaut? Vom Platz her scheint mir dies kaum möglich zu sein. Aber ich habe schon oft gestaunt, was ihr schon alles in die kleinsten Modell verpackt habt! Vielleicht hat jemand dies schon erfolgreich gemacht?


    En Gruess

    Reto

  • Hoi Reto


    Das wollte ich bei der neuen 627 eigentlich auch machen. Der Platz ist sehr begrenzt, einzig im Führerstand hätte ohne Fräsarbeit ein Pack platz, aber das ist leider mehr als suboptimal.

    Marco erwähnte im Ge 4/4 I Thread die verbesserten Fahreigenschaften dieses gleichen Fahrgestells und ich kann dem nur zustimmen, es ist sehr ruhig und fährt feiner. Ich schaue mal, wo sich der Puffer sonst noch unterbringen lassen könnte.

    Zwar Off-Topic - aber mein Gehäuse hat leider einen kleinen Fehler, bin ich zu pingelig oder würdet ihr das so tolerieren?


    Habe es mal Christian gemeldet.


    Beste Grüsse


    Tom

  • Hoi Tom


    Ich habe gestern das Chassis mit dem Sounddecoder für die Ge 4/4 II erhalten und sogleich meine 629 umgebaut. Die Lok in TC eingemessen und nun fährt sie im NEVA Pendel. Die Fahreigenschaften sind wirklich sehr gut und auch den Sound finde ich sehr gelungen bei diesem Modell. Ein Powerpack hat keinen Platz, ausser wie du sagst vermutlich im Führerstand. Allenfalls könnte man etwas mit den Tantalkondensatoren von Fischer Modellbau machen. Aber im Moment fährt die Lok einwandfrei, deshalb lasse ich es mal bleiben.


    Der Farbfehler bei deiner Lok würde mich stören. Ich vermute aber, dass er im Einsatz auf deiner Anlage nicht auffällt, ausser man weiss es eben...


    En Gruess

    Reto

  • Hallo,


    es gibt auch Stützkondensatoren mit geringer Dicke und mit variabler Länge.


    Lokpuffer Puff-H0, 19,90 € (fichtelbahn.de)


    Vielleicht passt das besser in unsere Bemo Fahrzeuge.

    MoBa Gruß

    Bernhard

    RhB 1970 - 1985, HOm , Bemo Standardgleis - PC Windows 10, Steuerung Eigenbau mit Visual Basic 6, Zentrale/Booster BiDiB GBM Master, Lichtsteuerung BiDiB MoBaList und BiDiB NeoControl, Weichenantrieb BiDiB Servosteuerung ServoSty, Gleisfreimeldung BiDiB GBM 16TS.

  • Sali zäme,


    Weil der Platz knapp war, hatte ich beim ESU Powerpack den Kondensator von der Platine getrennt und über Litzen verbunden.

    Funktioniert einwandfrei.


    Folgenden Kondensator/Supercap habe ich mir noch gekauft, auch ein Korchip und wenn ich die Datenblätter richtig

    verglichen habe, mit denselben Eigenschaften. Lief problemlos, wollte ich im Dachbereich unterbringen aber trotz nur 4mm Durchmesser fand er dennoch keinen Platz.


    Korchip SR2R7105 1 F 2.7 V (Ø x L) 4.0 mm x 35.0 mm.

    Original ESU Powerpack hat einen Korchip DR2R7105 1 F 2.7 V (Ø x L) 8.0 mm x 13.0 mm


    Gruss


    Christian

  • Hallo zusammen!


    Bei dem Fichtelbahn-Speicher bitte die maximale Spannung von 18V beachten! Ich habe in meine Ge 4/4 II auch nur 400uF eingebaut bekommen. Da ist einfach kein Platz. Nun ist das aber auch eine Lok, die nicht gerade bekannt dafür ist, Kontaktprobleme zu haben. Von daher müsste es auch ganz gut ohne gehen.


    Grüße,

    Marco

  • Guten Abend,




    ich weiß ja nicht ob, das zu diesem Thema wirklich weiter hilft,

    aber hier gibt es interessante Informationen zu Goldcaps und Konsorten für den Einbau in Triebfahrzeugen etc.:

    Weiß aber nicht ob das allgemein dort eingesehen werden kann, wenn man

    ein nicht registrierter Forums User ist hier.


    Gruß Manne

  • Hallo zusammen

    bin ich zu pingelig oder würdet ihr das so tolerieren?

    Hallo Tom, ich würde es anfangs vermutlich auch nicht sofort reklamieren, jedoch richtig freude hat man damit keine.


    Für das neue Chassis der Ge 4/4 II braucht man eigentlich nichts, die läuft ohne Aussetzer!

    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,