Stromabnehmer BBC SS352

  • Hallo Zusammen,


    Obwohl den Baubeschrieb der Ferro Suisse Krokodil Ge 6/6 noch nicht abgeschlossen ist, wird immer noch an Details der Lok weiter gearbeitet.


    Einer der vielen Details die noch bearbeitet werden sind die Stromabnehmer. Ferro Suisse hatte damals der Lok mit den Stromabnehmer in Auslieferungszustand geliefert. Der ist aber für den 415 sowieso nicht richtig und ist seit Jahren ein ganz anderen Typ, BBC SS352.

    Die sind aber schwierig zu bekommen (FS, Entec, Barinmodell hatten die damals) und wenn schon, dabei gerade nicht sehr Erschwinglich. Und dabei fertige ich so ein Teil lieber selbst an, denn wozu denn sonst baut man so ein Messingbausatz?

    Den gleichen Stromabnehmertyp konnte ich einen anderen Bausatz als Vorlage entnehmen, obwohl die Massen und Aufbau teilweise geändert werden müssten.


    Also an die Arbeit, fangen wir dann an mit den Selbstbau von zwei BBC SS352 Stromabnehmer......:/


    Hier das Original mit den richtigen BBC Stromabnehmer:



    Und das Modell mit den originalen "falschen" Stromabnehmer:



    Der Montage konnte den Baubeschrieb der betreffende Lok entnommen werden, obwohl der Aufbau zum teil geändert wurde.

    Einige Teile wie die Isolatoren und Frame-Achsen, mussten aus Messingstab mit einer Drehmaschine gedreht werden:


    I


    Hier die ersten Ergebnisse, noch etwas grob aber das wird noch angepasst:



    Hier ist ersichtlich wie dünn die Drehteile sind:



    Es sind schon 4 Achsen für zwei Stromabnehmer, die zweite von rechts ist noch nicht sauber gedreht, so etwas sieht man erst auf Bilder, das wird noch korrigiert:



    Hier sieht man wie die Isolatoren gefräst werden, später wird das Teil noch aufgebohrt und mit M1 Gewinde versehen:



    Linksunten die fertige Isolatoren, da oben einige Fehlexemplare:



    Es sollen 16 Stück werden, 8 mit Gewinde. Die werden dann mithilfe von zwei Platten und die zwei Achsen verschraubt und bilden dann den Stromabnehmer rahmen. Darüber später mehr.:)


    Wird fortgesetzt,


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Michiel,


    ....was soll ich schreiben.....sprachlos ob der Größe:respekt::respekt::respekt: OMG


    Ganz viel Gedult,

    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Michiel,


    wenn ich das auf den Bildern richtig erkenne, verwendest

    du eine Proxxon Drehbank, welchen Typ von Proxxon hast du im Einsatz.


    Tolle Messing Arbeit wie immer.


    Gruß Manne

  • Hallo Zusammen,


    So, und weiter geht's: beiderseits werden die Achsen zusammengehalten durch zwei Plättchen die mittels zwei isolatoren an zwei Stützbalken geschraubt werden.

    Diese Teile fertigte ich an aus 0,4mm Neusilber, die beiden Stützen mussten ausgefräst werden.

    Dazu machte ich aus dickere Messingprofile einen Hilfsteil das zusammen mit 4 Neusilber Streifen im Maschinenschraubstock eingespannt werden konnte, Dann wurden die Löcher für die Hauptachsen gebohrt und danach ausgefräst:


    IMG_4589.jpeg


    Die Löcher für die Haupt Tragachsen wurden abgerundet: das Teil hat Überlänge denn sonst kann man das nicht bearbeiten:


    IMG_4590.jpeg


    Die Stützteile werden vorsichtig von zwei Füsse versehen:


    IMG_4591.jpeg


    Eine Stunde später ist hier der Basisform ersichtlich, alle 4 gleichzeitig verschlossen im Hilfsteil, denn so hat man zumindest alle Teile symmetrisch:


    IMG_4592.jpeg


    Nach lösen der Form kommt das hier heraus:


    IMG_4593.jpeg


    Nacharbeit ist angesagt: auf die richtige Länge kürzen und polieren, ein erstes Unterteil ist schon Probehalber montiert worden:


    IMG_4596.jpeg


    Beide Unterteile zusammengeschraubt:


    IMG_4602.jpeg


    Probehalber auf der Lok mit ein Bild vom Original:


    IMG_4606.jpeg


    Das spornt ja richtig an zum weitermachen, also wird fortgesetzt,


    Grüsse, Michiel


    Manne : Ist einer Proxxon PD250/E

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hi Michiel,


    ja, kann man machen. Ich bin begeistert.


    Wobei ich aus reiner Faulheit die Gewinde weggelassen hätte und das einfach so verlötet..


    Gruß

    Jean-Michel

  • Hallo Zusammen,


    Hier sind alle bis jetzt fertige Teile zu sehen, wichtig für den nächsten Schritt sind die untere 4 Tragarmen (nun ja die sind etwa13mm lang)

    jmf : da bin ich Froh das die Isolatoren verschraubbar sind, denn die müssen beim Konstruktion immer wieder gelöst werden.....


    IMG_4562.jpeg


    Die werde dann zu zweier Einheiten zusammen gelötet, mit Ösen für den Feder und Verbindungsstab ( denn sonst würde den Stromabnehmer schief auf und ab bewegen)


    IMG_4624.jpeg


    Das ganze zusammengebaut und sorgfältig geprüft ob alles gerade ist. Hier zählt wirklich jeden Zehntelmillimeter


    IMG_4625.jpeg


    Für den Schleifstücke wurde ein Hilfsbrett herangezogen, es ist zweckmässig hier beides zusammen zu machen


    IMG_4627.jpeg


    IMG_4618.jpeg


    Nicht alle Schritte wurden fotografisch festgelegt, hier wird der Wippe erneut angelötet, denn dieser löste sich nach dem biege der beiden Enden.

    Es wurde auch soviel wie möglich auf die Farben der Drähte geachtet, also hier ein Stahldraht. Sollte man mit Flussmittel von Fohrmann behandeln denn sonst ist das Vorhaben ohne Chance


    IMG_4631.jpeg


    Hier sieht man gut wie ich die Wippen konstruiert habe, immer ein Kompromiss zwischen Vorbildtreue und Betriebseinsatz in H0m


    IMG_4632.jpeg


    Das Resultat der momentanen Fortschritte


    IMG_4634.jpeg


    Wird Fortgesetzt,


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hoi Michiel,


    irgendwie hänge ich immer noch bei deinen Teilen wo du das Gewinde geschnitten hast. unglaubliche Arbeit!!!


    Das ist so eine fummelige Arbeit.....daß du dir diese Arbeit antust:respekt::respekt::respekt:

    Es ist einfach nur ein Traum diesen Thread zu lesen und bin schon auf die Fortsetzung gespannt,

    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Zusammen,


    Weiter mit den Stromabnehmer-Bau,

    Beide untere Tragarmen sind mittels dünnem Ms-Rohr verlötet, bewegen also gleichzeitig als U-formiges Teil.

    Dann müssten sich beide U-Teile wiederum gleichzeitig und gleichmässig hoch bewegen, dies geschieht mit einem kleinen Draht, an ösen am Tragarm verbunden.

    Eine ziemliche Fummelei um es exakt gleichmässig in Bewegung zu bekommen, da keinerlei Vorlagen vorhanden sind



    Der Feder ist drin und das obere Teil ist schon Vorgebogen, das linke Teil ist der Entgültige Form



    Und hier schon probehalber zusammen gesteckt, dies sollte sehr exakt Gerade und Rechtwinklich sein:


    Hier sieht man wie die Wippe die mit den Drahtteilen verbunden ist,

    Die Dräht könnte man vielleicht noch einen Hauch dünner wählen, hier ist 0,39mm verwendet



    Alles zusammenbauen auf ein Hilfsbrett:



    Hier das Resultat nach dem Zusammenbau:



    Und ein erster Probefahrt: alles läuft sanft und ohne haken



    Ein Vergleich mit dem grossen Vorbild:



    Was jetzt noch fehlt sind die kleineren Wippenfedern, wie ich das gelöst habe, zeige ich dann in die nächste Folge,


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet