An was arbeitet ihr so ?

  • Heute war's etwas beschwerlich...


    Vielleicht erinnert sich der eine oder andere unter Euch noch daran, wie ich über den Balken gejammert habe, der mir im Weg war. Ich hatte ja überlegt, den in einem Model des Tiefencasteler Zementsilos verschwinden zu lassen. Was seit heute nicht mehr aktuell ist. Nicht, weil sich das Projekt Zementsilo erledigt hat, sondern weil sich der vermaledeite Balken erledigt hat.




    Der Tragbalken, unter dem der Stützbalken stand, war dermassen faul, daß wir ernsthaft befürchteten, das Dach käme 'runter. Also wurde der durch ein gesundes Exemplar ersetzt, was die Stütze überflüssig gemacht hat. Nach mehreren Stunden wenig rückenfreundlicher Quälerei, drei Flaschen Wicküler und ungezählten Flüchen war's dann geschafft.


    Außerdem habe ich im Anschluß dann noch die Gleisanlage in der Station fertiggestellt:








    Nebenbei wird die Anfertigung des Silos, wenn 's dann aktuell wird, deutlich einfacher - und außerdem findet sich wahrscheinlich eine bessere Stelle als dort, wo der Balken endlich verschwunden ist...


  • Hallo zusammen!


    Der Container wird aus Polystyrol gefertigt. Das sind weiße Platten, die es in verschiedenen Stärken zu kaufen gibt.

    Viele Formen lassen sich auf mehrere zweidimensionale Teile reduzieren. So wird dann fleißig am Computer gezeichnet und am Ende werden die Teile dann gefräst. Heraus kommt ein Bausatz aus ca. 50 Teilen. Wenn man gut war, ohne Nachbestellung und Nacharbeit, aber das gelingt mir leider selten. 😉

    Grüße,

    Marco

  • Heute war's etwas beschwerlich...

    .....




    Hat sich aber gelohnt .....:thumbsup::thumbsup:

  • Hoi Uwe,


    wirkt ja mächtig!

    Manche Probleme lösen sich ja wie von selbst:thumbsup::thumbsup:




    Viel Spaß weiterhin,

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hoi Marco,


    schöne Arbeit, da bin ich auf dein fertiges Modell schon sehr gespannt!

    Unter dem Moto, viele wege führen nach Rom, entsteht da ein sehr präziser Container!


    Noch viel Spaß und hoffentlich nicht mehr zu viele Korrekturen!

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Der "Köbi" arbeitet (druckt) mit "Silber" Filament und feinster 0,2mm Düse nochmals eine Espresso Kaffeemaschine. ..... und ich bin am Zeichnen. :rolleyes:

  • ...Styrodur Tetris...

    :D passt schon... und weiterhin gutes Bauen! - das Schmuckstück ist ja mal platziert... :thumbup:

    wahrlich ein guter Grund, in Bauma zu erscheinen :)

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Gesamtplan V1 steht; Testetappe ohne Gelände, fertig und betriebsfähig; z.Z. Staging Zunge 1 im Bau, 90% komplett

  • Hi Patrick,


    Probier's mal mt Google Earth


    46°35'33.40" N 9°45'56.54" E


    Streetview Man on den Ort und dann verschieben.


    PS Tolle ansicht von unten, oben etc. Stützmauern und alles mit dabei.

  • Hallo Hans-Jörg und Thomas,


    genau das, was ich gesucht habe. Super Hilfe!


    Danke für die geposteten Bilder, Thomas, und danke für den input mit google earth. Obwohl ich mich sehr viel im Netz bewege, habe ich google earth komplett vom Radar verloren gehabt- super Sache!


    Dann kann das Planen ja weitergehen.


    Grüße

    Patrick

  • Hallo Patrick,


    Magst du dich erinnern: Google hat das gesamte RhB Netz gefilmt! Das ist vorallem für alle Bauten entlang der Strecken eine ganz feine Sache, fehlt einzig die Möglichkeit alles um ca. fünfzig Jahre zurück zu spulen. :huh::huh:

  • Zu meinem Geburtstag habe ich mir einen grösseren 3D Drucker geleistet, Anycubic Chiron hat 400x400x450mm Bauvolumen






    Der scheint mir für RhB Nostalgiker in 1:22,5 sehr geeignet; die Zweiachser passen in den Bereich und was grösser ist wird geteilt.

    Und das Beste: es fand sich Platz im Büro damit bei jedem Wetter — die Saukälte hat inzwischen nachgelassen — und jeder Zeit gewerkelt werden kann.

  • Oh ja, wenig Arbeit den startbereit zu kriegen, abgesehen von der X-Achse. Der Schlitten hatte eine Flachstelle weil der Monteur in China den zu satt eingestellt hatte. Falls es mal einen Dritten geben sollte könnte der dann stimmen.

    Der Creality war schlapprig, der AC zu satt.

    Die Losung hier in Nordamerika heisst bei den Produkten: " Alles nachkontrollieren, jede Schraube und alle elektrischen Verbindungen überprüfen!"

  • Ja in der Werkstatt bleibt auch hier noch Platz, im praktischen Büro ist aber Schluss. ^^

  • Mahlzeit!


    Nochmal 7 Sixpacks Kanthölzer 38 x 58 gekauft und ins Dachgeschoß der Scheune gewuchtet. Der Vorrat sollte jetzt eigentlich bis Jahresende reichen.

    Und mein Vorrat an Arbeitswut hat sich für heute erstmal erschöpft...