An was arbeitet ihr so ?

  • Hallo zusammen


    Wenn 1/150 bis 1/45 zu klein ist, dann versucht man es halt auch mal etwas grösser:)




    Noch lange nicht fertig aber der Weg ist das Ziel...

  • Hallo zusammen


    Einige von meine Kunden mögen oder können das zusammenbauen von alle mitgelieferte Teile nicht. Das übernehme ich gerne und die meisten wollen einige kleine Farbtechnische Ergänzungen haben. Wird alles nach Zufriedenheit erledigt....


    Historische Berninabahn Set





    ABe 4/4 mit Faltenbalg, Chromring um die Frontlichter und ohne...







    Gruss


    Bas

  • Kann mir nochmal jemand mit Maßen weiterhelfen?


    Ich komme beim Vergleich von Grundrissen und Fotos auf widerspüchliche Ergebnisse...






    Laut der Skizze des Immobilienbüros, das den Verkauf des "Grischuna" übernommen hat, misst der Vorbau, in der Skizze blau eingekringelt, 3,00 m. Bei allen anderen Grundrissen komme ich auf ca 3,50 m. Ferner müßte auf der Skizze rechts der Kamin ca 1,00 mal 0,75 m im Querschnitt haben, im Grundriss sieht das so aus, als reiche er nicht bis zur Terasse, im Gegensatz zu diversen Fotos - auf denen sieht es so aus, als schließe er genau an der Terasse ab.


    Im Streetview finde ich auch nichts eindeutiges.


    Kann mir bezüglich der Maße und der Position des Kamins jemand etwas genaueres sagen?


    Euch allen einen schönen Sonntag!


    Grüße aus dem sonnigen Rheinland


    Uwe

  • Hallo Uwe,


    das untere Bild ist ein Katasterplan. Die sind meist nicht sehr genau was die Außenmaße der Gebäude betrifft.
    Der obere Plan ist vermutlich ein Auszug aus einem Genehmigungsplan. Es kann durchaus sein, dass bei der Ausführung bei nicht Genehmigungsrelevanten Teilen davon abgewichen wurde, wie z.B. bei der genauen Positionierung des Kamines.

    Wenn es auf Fotos anders aussieht orientiere dich ruhig daran.


    Ich finde jedoch beim Modellbau geht es ums einfangen des Gesamteindrucks und eine saubere handwerkliche Modellausführung und nicht um das sklavische einhalten der Vorbildmasse.
    Für den Gesamteindruck ist es doch völlig irrelevant ob der Kamin ein paar mm links oder rechts sitzt?!?

    Viele Grüße,

    Ralf

  • Hallo Uwe,


    der Vorbau (Eingangsbereich) hat eine Länge von 3,52 m. Der Versatz des Kamins zur Terrasse beträgt 21 cm; hier läuft auch das Fallrohr von der Regenrinne.

    Der Kamin selbst hat eine Breite von 1,16 m und eine Tiefe von 52 cm. Alle Maße habe ich selbst vor 4 Jahren vor Ort gemessen, sie sollten also stimmen.


    Und hier noch ein Foto:



    Ich hoffe, es hilft Dir weiter! Gruß

    Heiko

  • Hallo Michael


    Sehr schön. In welchem Massschtab baust du denn die?

    Soll die fahrtüchtig werden oder nur ein Standmodell werden?


    Wünsche dir auf jeden Fall gutes Gelingen (hast ja noch einiges an Arbeit vor dir ;) )

  • Hallo Marc


    Massstab 1:22.5, Spurweite 64mm

    Das Modell sollte schon mal fahren können, Drehgestellrahmen, Achslager und Radsätze sind schon vorhanden, momentan zeichne

    ich den BBC-Hohlwellenantrieb um diesen dann in den Druck zu geben:D


    Der Raddurchmesser beträgt 56mm




  • Und wie!!!


    Vielen Dank, Heiko. Die Maße kommt grade zurecht, Samstag habe ich die Giebelwände des Haupttraktes angefertigt, und jetzt wollte ich die Teile für den Vorbau und die lange talseitige Wand zuschneiden.


    Der Kamin wird voraussichtlich gedruckt.


    Zugegeben, in 1:22,5 kommt es jetzt nicht unbedingt auf einen Millimeter an, aber ich möchte wenigstens, was die Proportionen angeht, ein stimmiges Bild erreichen - und da helfen exakte Maße schonmal weiter.


    Habt noch einen angenehmen Abend!


    Gruß, Uwe

  • An was arbeitet Ihr so?


    ... ich gerade an der Vervollständigung meines Fuhrparks:



    Und Ihr? Es ist so verdächtig ruhig hier im Forum. Klar, das Wetter ist schön und die Ferien haben an vielen Orten begonnen, aber es gibt doch bestimmt auch von Euch etwas zu zeigen, oder?


    Grüße,

    Marco

  • Hallo Marco,


    perfekt lackiert und die Abreiber wurden auch schon geliefert, sieht sehr fein aus:respekt:

    Mit was grundierst du die kleinen Modelle?

    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Auch ich habe mich seit Wochen nicht mehr in den Hobbykeller verlaufen, da gibt es im Sommer ja allerhand Anderes zu tun ;)

    Ansonsten arbeite ich weiterhin an der Umrüstung auf 3+1-LED Stirnbeleuchtungen meines Fuhrparks. Das zuletzt umgerüstete Fahrzeug ist der BDt 1723 mittels einer kleinen Hilfsplatine, welche bestens unter dem Dach Platz findet:



    Nun hat Bemo bekanntlich gerade diesen Wagen mit 3+1-LED Stirnbeleuchtung angekündigt, in einer leicht anderen Variante zwar ... da hätte ich mir den Aufwand wohl sparen können. Aber ja.


    Was mich noch etwas stört ist, dass die doch recht hellen SMD-LED's (habe sie mit einem 2k-Vorwiderstand versehen) deutlich durch den roten Kunststoff durchschimmern. Das werde ich für den Moment aber mal so belassen.


    Weiterhin schöne Sommertage wünsche ich Euch, Stefan

  • Hallo Stefan,


    das war eines meiner ersten Modelle, an denen ich mich digital versucht habe. Es hat drei Anläufe bis zur für mich perfekten Variante gebraucht. Hier der Link dahin. Die LEDs sind in den letzten Jahren immer heller geworden. Daher nutze ich fast ausschließlich 10k Widerstände. Das reicht mit der Helligkeit immer noch vollkommen aus.


    Grüße,

    Marco

  • Hallo Marco

    Da liege ich mit meinen 2k-Vorwiderständen ja noch weit weg - ich hatte zuerst 1.6k-Vorwiderstände verbaut, habe sie danach aber noch extra ausgetauscht gegen die 2k. Ohne sichtbare Wirkung. Da werde ich also ebenfalls auf 10k-Vorwiderstände wechseln, danke für den Hinweis.


    Lieber ein bisschen Mehraufwand, wenn denn das Resultat zufriedenstellt. Gerade im Zugsverbund mit meinem ABe 4/4 504 fallen die unterschiedlichen Lichtstärken doch deutlich auf.


    Gruss, Stefan

  • Hallo Marco


    In der Tat ist es vermutlich bei den meisten nicht mehr ganz Saison. Ich hatte die letzten Monate auch mehr mit Kratzen aber in Form von DJ auf Platten zu tun :)

    Gestern hatte ich kurz ein Update auf der Homepage gemacht und dabei eine noch bestehende Lücke im unteren Landschaftsbereich angesprochen. Ein paar Stunden später war ich mit dem Meter am Ausmessen der Modulgrösse...

    Heute Morgen habe ich das Val Verda Viadukt gezeichnet und ausgeschnitten, mir gefällt die Brücke sehr. Ich kann - schon ganz abgesehen von der Objektlage im Vorbild - nicht ganz vorbildgerecht bauen. Die linke Seite wird nach Vorbild gebaut, auch die Brücke. Rechts wird kein Tunnelportal sein und einfach die Ruinaulta folgen.

    Die massive Bergwand mit Tunnel auf der linken Seite eignet sich perfekt für den Abschluss der unteren Ebene.

    Sobald ich ein paar Bilder habe, werde ich diese zwecks Füllung des Sommerlochs hier einstellen :)


    Beste Grüsse


    Tom

  • Hallo Tom,


    Val Verda, wie cool! Den Viadukt wollte ich auch immer mal bauen. Die Tunnelportale hatte ich mal von pbw gekauft. Sehr schöne Modelle - doch bei mir kam dann die Liebe zur Berninabahn und ich habe es nie umgesetzt. Ich bin sehr gespannt auf Deine Umsetzung. Das wird bestimmt ein weiteres Schmuckstück Deiner Anlage!


    Viele Grüße,

    Marco