An was arbeitet ihr so ?

  • Hoi Röbi


    Hast Du beim H0-Modell noch mehr Details hinzugefügt? Und auch in diesem Massstab weiss das Modell zu gefallen - bin gerade am Bahnhof Wassen und Umgebung am Weiter bauen ...


    Bis am Dienstag!


    Gruss

    Giorgio

    Gruss
    Giorgio


    i5 QuadCore 4GB RAM / WIN10 Pro 64Bit / TC9.0B2 Gold / 2L-DCC / SpurN
    2x IB2 / 2x IB1 als IB-Control / DR5000 / LocoNet+s88N / Qdecoder / LDT / WA5 / WDECN-TN / MP1

  • Hallo zusammen,


    über die Weihnachtstage habe ich endlich das erste Modul begrast:



    Nachdem ich mit dem Resultat vom ersten Versuch nicht zufrieden war, habe ich nochmals das ganze Gras entfernt und in ca. 10 Durchgängen verschiedene Fasern von Silhouette aufgetragen. Die Bäume sind von RealMini.


    Passend zum Schnee vor der Haustüre, habe ich auch noch ein paar Winter Fotos gemacht:


    Gruss

    Marco

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für Euer freundliches Feedback :love:


    Berninamodell: Im Moment hat er 'nur' Facebook, Instagram und eine E-Mail Adresse, aber eine Webseite ist soviel ich weiss im Aufbau. Er antwortet aber sehr schnell und ich kann RealMini ohne Bedenken empfehlen.


    Tom: Eventuell wären die Bäume von RealMini auch etwas für Deinen Shop? ;)


    Gruss

    Marco

  • Hallo Marco,


    schöne Arbeit mit der Vegetation - schön unregelmäßig und verschiedene Grüntöne - das wirkt sehr realistisch.

    Ich hoffe, dass ich das auch noch hinbekomme.

    Wie hast Du den Schnee so hinbekommen? Welches Material?


    Viele Grüße

    Sven

    H0m: RhB (+FO), Zeit ca.1985-2003, [Zimo, BiDiB und multiMAUS(pro), RocRail]
    H0: DB (+SBB,+ÖBB), Ep.III-V, Steuerung G+R

  • Hallo Marco,


    Richtig gut gemacht, die Begrünung!


    Und dazu auch noch gekonnt fotografiert, sowohl im Sommer als in der Winter!


    Schöne Bilder :thumbup:


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Marco,


    super Bilder, ganz toll umgesetzt. Das macht richtig freude die Bilder zu betrachten und ja, die Bäume wirken sehr gut!!!

    Du schreibst du hast verschiedene Fasern aufgetragen.

    Kannst du kurz deine Vorgehensweise beschreiben....ich vermute eine Leimschicht in der alle unterschiedlichen Fasern eingeschossen werden, schön abwechselnd, hohe, helle, dunkler usw..... Nach dem trocknen die Grasbüschel?

    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Peter,


    ich habe hauptsächlich gemäss Youtube Video ‚H0 Modellbahn-Tutorial: Begrünung einer Böschung Teil 1‘ von ‚Alex Anlage‘ gearbeitet.


    Als Erde habe ich verschiedenen Fine Turf von Woodland Scenics aufgetragen, danach an den Stellen wo später Bäume stehen, Noch Acker Streumaterial aufgetragen. Danach kamen einige Durchgänge mit verschiedenen Grasfasern, d.h. 2mm Goldbraun um die Bäume herum, 2mm Beige und 2mm Frühherbst. Ich habe alles nur Flecken-artig aufgetragen. Danach weitere Durchgänge mit 4.5mm Beige, 4.5mm Spätherbst und 4.5mm Frühherbst. In den letzten Durchgängen habe ich dann wie im Video beschrieben die Grasbüschel gemacht, auch wieder mit 4.5mm Beige, Spätherbst, Frühherbst und dieses Mal noch mit Heu und Sommer in der gleichen Länge.


    Bei den meisten Durchgängen habe ich die Fasern nicht gemischt, einzig bei den grossflächigen Durchgängen mit Früh- und Spätherbst habe ich mir aus den beiden Farben eine eigene Mischung gemacht.


    Als Grasleim habe ich den Noch Graskleber verwendet, habe nun aber auch die im Video erwähnte Acrylemulsion und werde es beim nächsten Modul damit versuchen.


    Als Elektrostat verwende ich den Grasmaster mit 55kV.


    Das ganze geht wirklich relativ einfach. Wichtig ist meiner Meinung nach einfach, dass man den Leim nicht flächendeckend auftragt (ausser man möchte eine gleichmässige Wiese) und dass man sich Zeit lässt und den Leim nach jedem Durchgang trocknen lässt, bevor man alle losen Fasern absaugt. Ich habe es so gemacht, dass ich immer morgens einen Durchgang gemacht habe, und das Ganze dann einen Tag trocknen liess.


    Gruss

    Marco

  • Hallo Marco


    Ich werde zukünftig nur noch eigene Produkte im Shop verkaufen und vermehrt auf Tauschgeschäfte zurückgreifen (z.B. jemand altert oder rüstet Bemo Wagen auf, erstellt kleinere Bauwerke usw. ich liefere Teile aus Shop und/oder Laser/Druckarbeiten) :)

    Ich möchte nicht klagen, aber doch über 25% gehen vom Shop direkt an Staat... Da überlege ich mir schon, ob ich die Freizeitstunden so einteile oder nicht durch Modellbahntauschereien mit Kollegen "Zeit" tauschen kann :), auf diesem Weg macht auch meine eigene Anlage wieder etwas mehr Fortschritt ==> Modellbahnkollegen, einfach ungeniert melden :)


    Nachtrag: das soll aber nicht heissen, dass all die Details (Spur H0+N) und Fahrleitungsteile nicht weiter fertige. Einfach keine Gleise, Begrünungsprodukte und Bausätze mehr :)


    Rein aus Interesse, was kosten die abgebildeten Fichten 15-20€?


    Beste Grüsse


    Tom

  • Hallo zusammen,


    vor einiger Zeit habe ich hier einen ersten Versuch für ein neues Dach eines Arosa-Triebwagen gezeigt. Da das irgendwie zwei spannende Fahrzeuge waren, habe ich mich noch einmal daran gesetzt und die Fehler des Prototyps in einer neuen Zeichnung verbessert. Herausgekommen ist schon mal ein passendes Dach, welches dann später ohne weitere Teile (also deutlich einfacher, als bei meinem 45er-Berninatriebwagen-Umbau) auf das Dach aufgebracht werden kann. Mal schauen, wie und ob es weitergeht. Das ist so ein Projekt, bei dem ich einfach Spaß habe und nicht, weil ich jetzt auf die Arosa-Bahn zu Gleichstromzeiten wechseln will. Wobei Peter und Marc ja zeigen, dass das ein wunderbares Thema ist. Es hat also keine hohe Priorität und läuft so nebenbei... ;)


    Hier ist der aktuelle Stand eines geknickten Blechs:



    Grüße,

    Marco