An was arbeitet ihr so ?


  • Ich begrase mehrheitlich direkt über die bestehende Begrasung, das bringt auch gleich eine gewisse Unebenheiten

    Mit was besprühst du da die Bestands-Grünfläche? Ich habe vor zehn Jahren mit Haarspray gearbeitet, da sah man zwar nicht, aber oftmaliges berühren war nicht so ne gute Idee. Gibst da schon was vernünftiges und kostenverträgliches am Markt zum Drübersprühen was man nicht sieht?

    LG

  • Hallo Zusammen


    Heute habe ich versucht meinen FO Kieswagen ein bisschen leben einzuhauchen mit Pinsel und ein wenig Patina. 1:1 hatte die FO meist einen relativ sauberen Fahrzeugpark. Das wollte ich auch berücksichtigen. Daher habe ich auch keine schwarze, verdünnte Farbe gebraucht für die Ritzen oder so...


    Wenn ich mein Wagen, nach getanem Werk, vor dem machen der Fotos anschaute, fand man es besser und fühlte sich ein wenig als Profi!!! ?( Die Fotos decken alles auf!!! Ernüchterung...



    Mit dem Schmutz / Rost bin ich nicht zufrieden. Da muss ich nochmals ran...

    Wie macht ihr das jeweils? Danke für Eure Tipps.


    Gruess Adi

  • Hallo Adi,


    finde die Wagen sind dir sehr gut gelungen!

    Selbst ist man da immer etwas kritischer, weil man ja weiß welche Ziele man sich gesteckt hat.


    Rost geht entweder mit Wasserfarben (braun und schwarz, stivaraetica ´s geniale Methode ), in feinen Dosen oder ich verwende gerne AK Rust Streaks welche man ebenfalls vorsichtig aufträgt und nach kurzer Antrocknungszeit wieder mit whit Spirit anlöst und fast wieder entfernt, dadurch erhält man echt feine Übergänge und es bleiben oft nur mehr Farbreste im Zehntelmilimeterbereich über!


    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

    Einmal editiert, zuletzt von Peter H0m ()

  • Hi Adi,


    es gibt wirklich viele Möglichkeiten seine Fahrzeug dem Vorbild farblich anzupassen. Ich habe da für mich unter anderem Dry Brushen entdeckt. Ganz ganz wenig weiße Farbe an einem breiten Pinsel und dann nur ganz leicht auf die Ecken und Kanten im Untergestell aufgetragen. Wirkt meiner Meinung nach richtig gut. Und was man auch nicht unterschätzen sollte ist die Wirkung eines guten matten Klarlacks. Am besten als erstes auftragen vor allen anderen Farben. Der Plastikglanz ist damit schonmal entfernt und deine Arbeit kommt danach besser zur Geltung.

    Gruß

    Fabian

  • Hallo Zusammen


    Herzlichen Dank für Eure Kommentare und Tipps.


    Gerne möchte ich Euch den aktuellen Stand meines neuen Projektes nach dem Abbruch der alten Anlage "mit der FO nach Wagenhausen" zeigen. Im Februar (zum Glück noch vor Corona) sind wir in ein Haus umgezogen. Leider habe ich weniger Platz für die Anlage, als vorher, was aber auch nicht schlecht ist, denn dann bleibts nämlich im Rahmen... Eingeengt werde ich zusätzlich durch die Dachschräge. Dadurch muss ich sehr tief bauen.


    Wenn ich mich an die Segment- oder Modulbauweise halte, so dachte ich, kannst Du alles oder zumindest das Meiste wiederverwenden. Falsch gedacht!!! Tetris in allen ehren, aber funktioniert einfach nicht. 8) Wenn Du dann doch noch einige wenige Teile gebrauchen könntest, passen sie meist nicht mehr ins Konzept... Also hab ich den Rest auch noch aussortiert. Schlussendlich weiterverwendet wurden einige unbebaute Modulkästen.


    Die Anlage hat die FO/BVZ in den 50er, 60er und 70er Jahren zum Vorbild. Also als alles noch dunkelrot war und die Züge noch entschleunigt fuhren....


    Brig (FO) ist der Kern der Anlage. Dieses liegt auf der Ebene 0 (ca. 50 cm ab Boden). Dargestellt wird nur der Personenbahnhof. Für die Wagenremise und den Güterbahnhof gibt es leider keinen Platz. Gegenüber von Brig liegt der Schattenbahnhof "Zermatt" auf - 10 cm. Zwischen Brig und "Zermatt" ist eine Pendelzugstrecke geplant. In Brig wird sicher die Lokremise und die Halle Seite Bahnhofgebäude (ich glaube das war die Werkstatt) eine Herausforderung. Sollte jemand noch Pläne und oder Fotos dieser Gebäude haben, wäre ich ein dankbarer Abnehmer....


    Nach einem kurzen Anstieg und einem kurzen Durchstich wird Niederwald erreicht. Dieses liegt auf der Ebene 1 (+ 20 cm). Nach der Ausfahrtkurve und nach der Überquerung eines Viadukts beginnt der Zahnstangenabschnitt. Dieser endet kurz vor dem Schattenbahnhof "Andermatt" (ca. + 50 cm). Dieser Schattenbahnhof ist bewusst offen gelegen, da ich meine Züge sehen möchte. So lassen sich auch einfach neue Züge zusammenstellen. Wohingegen in "Zermatt" nur der Pendel wendet, oder die Lok auf die andere Seite des GEX oder Güterzuges gestellt wird.

    Der schwarze Strich auf der Zeichnung hat keine Bedeutung. Der Scanner gibt langsam den Geist auf... :wacko:


    Hier noch zwei Fotos, die den aktuellen Stand zeigen:


    Gruess Adi

  • Hallo Adi

    Da planst du eine schöne Point-to-Point-Anlage und der alte Schmalspurbahnhof Brig ist sowieso ein interessantes Vorbild! Einiges ist ja schon gebaut.

    Gruess und guten Weiterbau, Bernie

  • Guten Abend in die Forumsrunde,


    da ich ja momentan nicht wirklich über eine eigne vorzeigbar Anlage verfüge, ausser einem provisorischen Schattenbahnhof

    an der ich mich an diversen Dingen versuche, wie hinter die Geheimnisse von Itrain zu kommen oder meinen neuen BiDiB

    Bausteinen, versuche ich/wir an der großen Vereinsanlage der MEGOs trotz Pandemieauflagen etwas weiter zu kommen.

    Meine bescheidener Start Schattenbahnhof


    img_15769buhl.jpg


    img_1580yquu4.jpg


    img_0139mnjvv.jpeg


    ..... Steuerwagen Flotte Umbau 3/1


    msmc0850n0jty.jpeg



    Heute haben wir mit dem Laser Cut Bausatz vom Hotel Grischuna angefangen für unseren Filisur Anlagenteil.

    Da wir leider nicht, wie hier manch anderer Forumianer über Laser-/ 3D Druckmaschinen verfügen, geschweige den damit auskennen,

    haben wir uns wie erwähnt den Lasercut Bausatz von "Stadt im Modell" gekauft und damit heute begonnen.

    Anbei dazu ein paar Bilder vom Bau Trio am MEGO Bauabend.


    whatsappimage2020-12euk2o.jpeg


    whatsappimage2020-12b5jpo.jpeg


    whatsappimage2020-12oqk5n.jpeg


    whatsappimage2020-12lrkhr.jpeg


    whatsappimage2020-1202ktk.jpeg


    whatsappimage2020-1205k1n.jpeg


    whatsappimage2020-12dmjnu.jpeg


    whatsappimage2020-1277j1n.jpeg


    whatsappimage2020-121fjp7.jpeg


    whatsappimage2020-12cojr4.jpeg


    whatsappimage2020-120ajs1.jpeg


    whatsappimage2020-125jk3s.jpeg


    Hier soll es mal stehen das Hotel Grischuna


    img_0410l9ki2.jpeg


    Soweit mal Bilder vom Rohbau, der Bausatz ist sehr passgenau, haben mal quasi den Grundriss erstellt, damit wir das Hotel an seinem vorgesehenen Platz in der Hanglage in die Anlage demnächst anpassen können.


    Desweiteren haben wir an der Ausweichstelle "Alveneu" zum kaschieren der Wanddurchbrüche und der eineinhalbfachen Wendel Tunnelportale angebracht

    um das ganze harmonischer aussehen zulassen.

    Vorher


    img_041691j3c.jpeg


    ... mit den Tunnelportalen.


    whatsappimage2020-12kzkll.jpeg


    whatsappimage2020-12h1j86.jpeg


    whatsappimage2020-12bojuk.jpeg


    whatsappimage2020-12yhj7c.jpeg


    ... Landwasser Vidukt wurde auch begonnen mit der Bergrünung


    Grundlage


    img_1245nljj1.jpeg



    img_124769kud.jpeg


    img_1248xfk05.jpeg



    es grünt so grün....


    img_2153wbj1l.jpeg


    Auch um Bergün wurde weiter an den Geländedetails gearbeitet


    Val da Tuors


    Hier auf Google maps


    img_21223gko0.jpeg


    img_2161n7k5s.jpeg


    img_216282krt.jpeg


    oberhalb Bergüns/Val da Tuors wurde der Berg geschlossen und ein Tunnelportal eingebunden


    ]img_2163cwjm4.jpeg



    ... und zu unserm letzen Fahrttag gab es eine sehr, sehr edle Sachspende


    [/url]img_19805vkhz.jpeg



    img_19820yj6s.jpeg




    soweit mal hier zum Thema, woran arbeitet ihr so gerade.


    Gruß Manne

    Mitglied der Modelleisenbahn-Gruppe-Ostfildern.e V. kurz MEGO e.V. hier


    Nächster Fahrtag MEGO ?

    3 Mal editiert, zuletzt von Manne () aus folgendem Grund: Textkorrektur

  • Hallo Manne,


    ein toller Bericht!

    Deine Umbauarbeiten (3/1 Beleuchtung) sehen sehr gut aus!


    Da bewegt sich ja doch einiges im Verein, schön wenn es vorangeht!

    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Ist keine Militärbrücke sondern ein Wasser Hochdruckleitung.

    Die Leitung führt in das Wasserkraftwerk in Filisur "Prasiretta"

    Ah Super, danke der Aufklärung hatte ich falsch in Erinnerung und dachte es wäre eine Brücke zu einem Lagerstollen vom Militär.


    Liebe Grüße Andreas

  • Mit was besprühst du da die Bestands-Grünfläche? Ich habe vor zehn Jahren mit Haarspray gearbeitet, da sah man zwar nicht, aber oftmaliges berühren war nicht so ne gute Idee. Gibst da schon was vernünftiges und kostenverträgliches am Markt zum Drübersprühen was man nicht sieht?

    LG

    Hallo Stephan


    Sorry, erst jetzt gesehen. Ich verwende normalen Weissleim, das hat sich über die Jahre bewährt.


    Das Projekt mit der Begrünung habe ich etwas nach hinten geschoben, das wird eine Grossbaustelle und nach den letzten Grasfaserarbeiten habe ich nicht gerade wieder Lust darauf. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben :)

    Dafür geht es an der technischen Front etwas weiter. Für die meisten Bahnhöfe werde ich kleine Stellpulte erstellen, damit die Weichen auch direkt da gestellt werden können.
    Die Station Versam wird dann schön aus der Vogelperspektive zu bedienen sein (hier erst das bedruckte Kästchen ohne Schalter und LEDs):


    Für Bergün bereits einen Schritt weiter (jedoch noch ohne Funktion):

    Das Stellpültchen für Muot konnte ich soeben anschliessen und erfolgreich testen :)



    Die Verbindungsstelle zwischen Thusis und Campi wurde nach zig Jahren geschlossen. Am Boden liegt noch das Verbindungstrassee, welches endlich durch ein Stück Landschaft ersetzt werden konnte.

    Direkt oberhalb vom neuen Segment ist wohl eines der (über-)übernächsten Projekte, der Ersatz von Bahnhof Surava durch Tiefencastel. Dabei werden drei Segmente ausgewechselt.


    Ich wünsche allen einen guten, gesunden Start ins 2021 mit hoffentlich vielen modellbahnerischen Fortschritten :)


    Beste Grüsse


    Tom

  • Hallo Tom

    Für die meisten Bahnhöfe werde ich kleine Stellpulte erstellen, damit die Weichen auch direkt da gestellt werden können.

    ... sind die Taster und LED's der Stellpulte in TrainController eingebunden? Falls ja, mittels Rückmelder? Und die LED's, sind das Duo-LED's und dienen für die Weichenstellung oder Besetztanzeige?


    fragt

    Giorgio

    Gruss
    Giorgio


    i5 QuadCore 4GB RAM / WIN10 Pro 64Bit / TC9.0B2 Gold / 2L-DCC / SpurN
    2x IB2 / 2x IB1 als IB-Control / DR5000 / LocoNet+s88N / Qdecoder / LDT / WA5 / WDECN-TN / MP1

  • Hallo Tom

    ... sind die Taster und LED's der Stellpulte in TrainController eingebunden? Falls ja, mittels Rückmelder? Und die LED's, sind das Duo-LED's und dienen für die Weichenstellung oder Besetztanzeige?


    fragt

    Giorgio

    Hoi Giorgio


    Nein, die sind unabhängig und funktionieren auch ohne TC. WAD5. Die LEDs sind nur zur Anzeige der Weichenstellung (grün gerade, rot abzweig).

    Dank der durchgehenden Weichenrückmeldung funktioniert das "dreinfunken" auch während dem Traincontroller Betrieb.


    Beste Grüsse


    Tom