An was arbeitet ihr so ?

  • Nach reichlicher Reinigung und etwas schmirgeln mit einem 3200 Schleifpapier habe ich den Grundanstrich auggesprüht.



    Die Oberfläche ist eigentlich sehr fine, viel besser als früher. Nur die Fensterrahmen könnten noch etwas Hilfe gebrauchen.


  • Schön geworden, der sieht ja gut aus.
    Selber bin ich schon begeistert von Shapeways, einige Modelle der Zillertalbahn sind da in meiner Werkstatt.
    Noch nicht alles ist möglich, aber technisch wird es immer besser.
    Nur das aufwendige reinigen bei kleine Teilen kann ja heikel sein.

  • Nach reichlicher Reinigung und etwas schmirgeln mit einem 3200 Schleifpapier habe ich den Grundanstrich auggesprüht.


    Die Oberfläche ist eigentlich sehr fine, viel besser als früher. Nur die Fensterrahmen könnten noch etwas Hilfe gebrauchen.


    Hallo Roland einfach klasse :respekt:


    hab nicht alles verstanden... hast du dass mit einem 3D drucker gemacht ? selbst gedruckt ?
    hast du die datei selber gemacht ? oder irgentwo gekauft ?
    fur mich scheint dass ein rätzel zu sein nicht die 3d drucker sondern die dateien hinnzubekommen... ich bekomme dass hinn fur den laser mit corelDRAW aber die 3D datei hab ich noch nie probiert... ist dass kompliziert, und wass benutz du fur einen softwahre ?


    MfG
    Thierry

  • Hallo zusammen,


    für das 3D - drucken von Kunststoff und Metallteilen habe ich mit STL - Dateien die besten Erfahrungen gemacht, vorausgesetzt man kann in 3D - modellieren auf dem CAD.
    Selbstverständlich erzeuge ich die Files selber, spart ungemein an Initialkosten.


    Andere Dateiformate sind möglich, habe sie jedoch nie verwendet.


    Gruass Emilio

  • hallo leute


    jetz schon 3 wochen dass ich an der lok remise von pontresina arbeite... ich sende ihnen die ersten bilder davon
    die remise ist uber 120 cm lang... ein riesen stuck
    es ist ein anfang aber mann weiss schonn wass es ist
    mit den turen habe ich probleme um die auf un zu zu bekommen... ob ich dass hinnbekomme ???


    MfG aus Frankreich
    Thierry







  • Was für einen Laser benutzt Du eigentlich?


    Hallo Juha


    mein laser ist ein mercury I von GCC Laser Pro.... ausgerüstet mit einem synrad von 35Watt
    es ist kein laser von der letze generation aber reicht fur modell bahn arbeit... obwohl ich dem schonn arbeit verlangt habe die er nicht hinnbekommen hat weil zugrosse datei (zb der dach der lok remise)
    ich hätte einen stärkeren laser kauffen sollen leider hat mir dass geld gefehlt


    MfG
    Thierry

  • Marc


    Das Modell ist der Zermatt Shuttle zwischen Täsch und Zermatt.



    Der Mittelwagen ist bereits etwas weiter fortgeschritten.



    Ich will das Modell mit dem Bullant Unterflurantrieb der Firma Hollywood Foundry antreiben. Leider kann ich den Motor und Schwungmasse nicht ganz im Modell verstecken, da die Fenster im Mittelteil doch sehr gross sind.


    Das grosse Problem mit Sketchup ist, dass es ein Architekturprogram war. Geschwungene Flächen, wie zum Beispiel die Schnauze des Steuerwagens mit drei verschiedenen Winkeln, ist ein Alptraum. Zur Zeit konnte ich die runden Kanten auf der Höhe der Frontscheibe noch nicht herstellen. Jedesmal verzieht sich das Modell zu einem unschönen Klumpen. Ein CAD Program wäre wahrscheinlich besser, aber ich habe leider nicht das Geld oder die Zeit um etwas neues zu lernen.

  • Thierry


    Wunderbares Gebäude.


    Kennst du das Video von Mirawo mit den beweglichen Toren: http://www.mirawo.ch/pages/anlage_video.html


    Ich habe ein 40Watt Laser und glaube nicht, dass für unsere Modelle ein stärkerer Laser von Vorteil ist. Ich brauche 100% der Laserstärke nur für Plexiglas, ansonst schneide ich Holz, Karton, Polybak mit 10 bis 40% der Laserstärke. Bei höherem Wert verbrennen die kleinen Details. Mehrer Durchgänge sind besser als mehr Laserstärke.

  • hallo leute


    schweer vom hertzen verkaufe ich meine gebäude vom bahnhof pontresina
    ich hab einen anfänger fähler gemacht... ich hab nich genügend platz um die anlage aufzubauen... muss wass kleineres bauen
    ich vervüge max 6 meter und dass reicht nicht fur den pontresina bahnhof wenn ich eine ein und auskurve einbauen muss
    wenn jemand interresse hat ich habe hier eine nachricht abgelassen : gebaüde fur projekt PONTRESINA


    hierbei noch bilder von dem fast fertigem wohnhaus






    MfG
    Thierry

  • Hoi zämä,


    jahrelang fuhr er auf allen BLS Strecken, jahrelang dauerte auch der Bau, jetzt ist sein Abbild in Spur N fertig geworden und wurde am vergangenen Sonntag bei der Vorführung der Könizer Klubanlage ordentlich eingeweiht:






    Entstanden ist er nach einem alten Loki Beitrag (Heft 5/97) aus einem "Bauteilesatz" , der sozusagen aus einem geätzten Messingblech für die Fensterpartie, einem weichen metallischen Klumpen irgendwas für den Unterteil zum zurechtfeilen, sowie einem Minibahn EW1 bestand:



    Es war mein erstes und sicher nicht letztes N-Modell, das Bauen in dieser Baugrösse macht mehr Spass als erwartet. Dennoch ist mein nächstes Projekt wieder in H0m: Der FO Regionalzug aus den 40er Jahren, ein Bericht wird folgen, sobald ich wieder etwas Zeit zum weiterlöten finde.


    Beste Grüsse und allen frohe Festtage,


    Alain