• Hallo Daniel

    Hallo Willy,


    ... sprichst du hier die Mitteleinstiegswagen an ?

    Nein den ganzen Wagenpark ohne Nostalgiefahrzeuge inklusive EW I


    Wir werden zur Zeit mit Capricorn beliefert was das Zeug hält....

    Bereits ist die 13 Komposition bei uns eingetroffen.

    Das sind 52 Einheiten.....

    Es wird langsam eng auf unseren Abstell-Geleisen.


    Gruss vom Original

    Willy

    "Das isch ünscheri Bahn,die hem mir gebue"
    Dialektaussage eines alten Prättigauers im Zusammenhang mit dem Bau der Landquart-Davos Bahn

  • Willy das ist doch ganz einfach, stellt doch das nicht benötigte Rollmaterial in die Vitrine 8o

    Die Vitrinen sind in Landquart im Bau...du Schlaumeier.

    Gruss

    Willy

    "Das isch ünscheri Bahn,die hem mir gebue"
    Dialektaussage eines alten Prättigauers im Zusammenhang mit dem Bau der Landquart-Davos Bahn

  • Hallo zusammen.

    Zwei Bilder von der schönsten "Modelleisenbahnlok" der Welt möchte ich euch nicht vorenthalten.


      


    Zug 5329 mit Ge 4/4 II 617 "50 Jahre LGB" bei Malans

    27.01.2021


    Liebe Grüsse vom Original

    Willy

    "Das isch ünscheri Bahn,die hem mir gebue"
    Dialektaussage eines alten Prättigauers im Zusammenhang mit dem Bau der Landquart-Davos Bahn

  • Hallo zusammen.

    Zwei Bilder von der schönsten "Modelleisenbahnlok" der Welt möchte ich euch nicht vorenthalten.


    Liebe Grüsse vom Original

    Willy

    Hallo Willy,


    ganz meiner Meinung, und wie gern hätte ich die in 0m gehabt - auch wenn sie nicht in meine gewählte Epoche vor 2000 passt -, aber Mr. Bemo hat das strikt abgelehnt :-(

  • Hallo Hubert.


    und wie gern hätte ich die in 0m gehabt - auch wenn sie nicht in meine gewählte Epoche vor 2000 passt -, aber Mr. Bemo hat das strikt abgelehnt

    Das wird wohl an der Stückzahl gescheitert sein....

    Die Hoffnung stirbt zuletzt....


    Gruss

    Vom Original

    Willy

    "Das isch ünscheri Bahn,die hem mir gebue"
    Dialektaussage eines alten Prättigauers im Zusammenhang mit dem Bau der Landquart-Davos Bahn

  • Hallo Hubert

    Hauptgrund war die zusätzliche Ausrüstung an den Fronten (Steckdosen u.s.w.), die die rausgebrachte Maschine eben nicht hat.

    Diese Aussage kenne ich haargenau...

    Im Bereich Om sind die Anforderungen der Kunden an die Massstäblichkeit sehr hoch.

    Endsprechend muss man sich auf jene Varianten festlegen die einen guten gesicherten Verkauf garantieren.

    Da das Original bereits jetzt schon mehrere Varianten durchlaufen hat und vielleicht noch einige folgen

    ist es gar nicht so einfach ohne Mehraufwand den Kundenwünschen gerecht zu werden.

    Kundenwünsche mit Mehraufwand können kostspielig werden.

    Es gibt auch hier nur die Möglichkeit zu warten auf den Zeitpunkt wo eine Neuproduktion mit entsprechende Anpassungen vorgenommen wird.

    Wie ich schon einmal geschrieben habe....

    Die Hoffnung stirbt zuletzt....


    Liebe Grüsse wo das Original sich dauernd verändert

    Willy

    "Das isch ünscheri Bahn,die hem mir gebue"
    Dialektaussage eines alten Prättigauers im Zusammenhang mit dem Bau der Landquart-Davos Bahn

  • Wobei es sogar für das Problem schon ein Lösungsvorschlag gab.


    Es gibt bei der Konstruktion nur die Löcher in der Front, die bei allen Varianten identisch sind.

    Alle anderen Befestigungen werden dann nachträglich eingebracht.

    Für die fehlenden Teile gab es von einem Händler, der relativ viel 0m umsätzt, den Vorschlag, die benötigten Teile für eine Sonderserie zu drucken.


    Und die Anforderungen an die Maßstäblichkeit hatte man ja schon mit den Postwagen erlebt, von daher hatte mich der Bergüner Materialwagen als Neuheit doch etwas verwundert. Aber das Problem wurde ja gelöst.

  • Hallo Hubert

    Es gibt bei der Konstruktion nur die Löcher in der Front, die bei allen Varianten identisch sind.

    ..und wir haben in der Hauptwerkstätte so viel geschweisst....


    Gruss vom Original

    Willy

    "Das isch ünscheri Bahn,die hem mir gebue"
    Dialektaussage eines alten Prättigauers im Zusammenhang mit dem Bau der Landquart-Davos Bahn

  • Liebe Forumaner

    Der Abbruch der Stammnetz Pendel-Züge hat begonnen....


      


      


      



    Mit dem heutigen Tag haben folgende Fahrzeuge das Netz der RhB verlassen. Be 4/4 511 B 2412 B 2414 ABDt 1715

    Chur 29.01.2021


    Liebe Grüsse vom Original

    Willy

    "Das isch ünscheri Bahn,die hem mir gebue"
    Dialektaussage eines alten Prättigauers im Zusammenhang mit dem Bau der Landquart-Davos Bahn

  • Hallo Willy


    Nichts für schwache Nerven - ich denke, Du müsstest bei solchen Bildern in Zukunft einen Warnhinweis voranstellen:


    Achtung! Die folgenden Bilder können sehr verstörend sein und dich in deinen Träumen verfolgen.


    Oder so ähnlich.


    Ich kenne das von den Abbruchbildern/Filmen der Ae6/6 - es schmerzt ...

    Gruss
    Giorgio


    i5 QuadCore 4GB RAM / WIN10 Pro 64Bit / TC9.0B2 Gold / 2L-DCC / SpurN
    2x IB2 / 2x IB1 als IB-Control / DR5000 / LocoNet+s88N / Qdecoder / LDT / WA5 / WDECN-TN / MP1

  • Hallo Giorgio

    Da hast du nicht ganz unrecht..

    Vor allem Mühe bekommen jene die mit Herzblut mit diesen Fahrzeugen zu tun hatten...

    Ich bekam von einem heute folgenden Satz zu hören...

    Alles ist vergänglich auch wir....


    Umso mehr freut es mich dass die Firma BEMO diese Fahrzeuge im Modell auferstehen lässt


    Gruss vom Original

    Willy

    "Das isch ünscheri Bahn,die hem mir gebue"
    Dialektaussage eines alten Prättigauers im Zusammenhang mit dem Bau der Landquart-Davos Bahn

  • Hallo Christoph

    Da wird wohl keiner als "historische Reserve" oder so verbleiben?

    Die Rhätische Bahn hat ausser den Mallet-Dampflokomotiven

    immer ein Fahrzeug einer Serie erhalten.

    Es wäre zu hoffen das eine kleine Komposition erhalten werden könnte..

    Mal sehen.


    Gruss vom Original

    Willy

    "Das isch ünscheri Bahn,die hem mir gebue"
    Dialektaussage eines alten Prättigauers im Zusammenhang mit dem Bau der Landquart-Davos Bahn

  • Hallo Willy,


    vielen Dank für deine Berichte vom Vorbild.
    Das sind wirklich erschütternde Bilder die du uns zeigst! Ich fragte mich schon öfter ob man nicht das ein oder andere hätte weiter verkaufen können statt gleich zu verschrotten. Schade um die Fahrzeuge! Ich bewunderte die RhB für ihre Fahrzeugvielfalt in einmaliger Bündner Landschaft.
    Aber die RhB ist ja keine Spielbahn und muss Geld verdienen. Trotzdem, diese Veränderungen fühlen sich komisch an und in meinen Augen wird die RhB nicht attraktiver dadurch.


    Gruß

    Fabian