Soazza im Misox

  • Hallo Andreas,



    ich finde dies eine perfekte Lösung! :thumbsup:

    Da die Kirche schlicht ist und auch nicht soooo groß würde dies der Szene schon noch gut tun!


    Die Kirche hat so viele tolle Details, die es wert sind ins Modell umzusetzen. Auch die Dachlandschaft bringt etwas Kleingliedrigkeit mit.


    Es ist schön mitzuerleben, wieviel Vorschläge aus der Forumsgemeinde kommen und diese dann auch sofort aufgegriffen und anschaulich präsentiert werden.....:respekt::respekt::respekt:an alle!

    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Andreas,


    Ja, wenn du bereit bist die Kirche zu spiegeln wird die sache natürlich anders!

    Den characterischen Turm kommt so voll in die Szene.

    Ich hatte die Masse der Kirche grösser eingeschätzt!

    Das kommt gut so: eventuell könnte die Kirche noch etwas naher zur Kammfabrik versetzt werden, das gibt noch ein wenig mehr Spielraum.

    Welche Seite wird übrigens die Sichtseite?


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Andreas


    Immer wieder schön von deinen Fortschritten in Soazza zu lesen und die Bilder anzusehen, ein herrliches Projekt.


    Die Kirche passt sich in dieser Form 1A ins Bild und es wäre schade, wenn du die weglassen würdest.


    Gäbe es eigentlich eine Möglichkeit das Modul südlich von Poschiavo in deine Anlage einfliessen zu lassen? Quasi die Berninazüge gehen von Poschiavo aus in den Schattenbahnhof, ein paar kleine Schmucke Züge evtl. irgendwann mit Misoxer TW fahren Poschiavo - Soazza - Schattenbahnhof.

  • Hallo Andreas


    die Kirche wird ein wunderschönes Modell. Mit den vielen Ecken und Kanten wird das ein tolles Objekt. Das Papiermodell vermittelt schon ein sehr gutes Bild. Durch die Felswand auf der andern Seite des Geleises wirkt die Kirche auch nicht zu wuchtig.

    Es wird allerdings auch eine Herausforderung beim Bau. Aber so wie die bisherigen Bauwerke dastehen, wird auch die Kirche gelingen.

    Viel Spass beim Bauen.


    Gruss Peter

  • Hallo Andreas,


    die Idee mit der Spiegelung der Kirche ist sehr gut. Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen.


    PS. Den Friedhof von San Vittore habe ich um 90° gedreht, da man sonst das kleine Häuschen mit der runden Wand nicht richtig einsehen kann und bei der Kirche Santa Croce habe habe ich den gesamten Eingangsvorbau weggelassen, da dieser mir zu wuchtig wirkt und irgendwie ganz komische Proportionen hat.


    Manchmal muß man halt am "Original" etwas verändern um ein gutes Modell zu erhalten.


    Mit freundlichen Grüßen


    Christian

    Schweizer Schmalspurbahnen in 1:87- Anlagen und Dioramen: "Saluti da San Vittore", "GLACIER EXPRESS 1981", "HOTEL OBERALPSEE um 1930"

  • Moin Andreas,

    zunächst, auch von mir ein ganz großes Kompliment für das was Du da baust, einfach Wahnsinn!

    Zur Kirchendiskussion möchte ich mich meinen Vorrednern anschließen, deine Stellprobe mit dem Karton heißt für mich, definitv bauen!!!

    So korrekt wie Du die Vorbilder recherchierts und ins Modell umsetzt wird das eine echte Augenweide!

    Ich freue mich drauf,

    viele Grüße aus Magdeburg,

    Steffen

  • Hoi Andreas

    Ich schliesse mich eigentlich den vorangehenden Posts der Kollegen an...

    Einfach grandios Dein Soazza :thumbsup::respekt:

    Die Stimmung die die Segmente jetzt schon vermitteln ist gewaltig.

    Die Kirche würde ich (wie schon auf anderen Wegen kommuniziert) in jedem Fall versuchen darzustellen.

    Wenn Du diese Spiegelverkehrt baust und vielleicht auch in einem etwas kleineren Massstab baust (das sollte ja nicht wirklich weiter auffallen) do bin ich überzeugt dass dieser schöne Bau doch auch irgendwie noch Platz findet.

    Jedenfalls freue ich mich schon sehr auf die weiteren Bauberichte mit Fotos 8o


    Grüsse:

    Pascal

  • Hoi Andreas


    wie wunderbar du baust. Da schliesse ich mich den anderen Kommentare an. 👍👍

    Kompromisse musst du machen, also mein währe: den Radius der Kurve beim Felsen vergrössern, so bekommst du mehr Platz für die schöne Kirche. Das würde auch gar nicht auffallen. Denn....wie du das ganze Umfeld so schön baust, wird die Bahn zur Nebensache.


    Griessli Tomi

  • Hallo zusammen


    Erstmal vielen vielen Dank für euer ausfürliches Mitdenken. Das schätze ich enorm.

    Ich habe ja von euch die Idee bekommen, einfach den Kirchturm auf die andere Seite zu nehmen. Nun habe ich letzte Woche mit meiner Soazzer Quelle telefoniert und ihr von meinen Plänen erzählt. Sie meint, dass ich den Turm auf keinen Fall auf die Bahnhofseite versetzen solle, da sich der Charakter der Kirche sonst verliere. Ob ich nicht die Möglichkeit hätte, die ganze Kirche in Richtung des Bahnhofes zu schieben.

    Das ginge grundsätzlich, aber die Kirche wäre dann so dicht am Gleis bzw. an der Strasse.. das wirkt für mich überhaupt nicht mehr glaubwürdig.

    PS. Den Friedhof von San Vittore habe ich um 90° gedreht, da man sonst das kleine Häuschen mit der runden Wand nicht richtig einsehen kann und bei der Kirche Santa Croce habe habe ich den gesamten Eingangsvorbau weggelassen, da dieser mir zu wuchtig wirkt und irgendwie ganz komische Proportionen hat.


    Manchmal muß man halt am "Original" etwas verändern um ein gutes Modell zu erhalten.

    Das mit der Drehung habe ich nun mal ausprobiert (siehe Bild)

    Kirchenstellung_2.jpg

    Aber ich weiss nicht so recht.. Irgendwie erlebte ich im Oktober vor Ort die Stelle mit dem Trassee und Kirche so perfekt. Wenn ich die Kirche abdrehe, dann passt der Turm auf die originale Seite, die Enge zwischen Felswand, Gleis und Kirche geht verloren..


    Eigentlich hat für mich dieser Kompromiss, den Turm zum Bahnhof zu nehmen, gut gepasst.


    Gäbe es eigentlich eine Möglichkeit das Modul südlich von Poschiavo in deine Anlage einfliessen zu lassen? Quasi die Berninazüge gehen von Poschiavo aus in den Schattenbahnhof, ein paar kleine Schmucke Züge evtl. irgendwann mit Misoxer TW fahren Poschiavo - Soazza - Schattenbahnhof.

    Das ist leider überhaupt nicht möglich. Nach Poschiavo verschwinden die Züge im Gleiswendeltunnel. Da habe ich wegen der Enge des Raumes überhaupt kein Spielraum.. leider.


    Wo ich mit den beiden Soazzer Segmenten hingehe, weiss ich zur Zeit noch nicht.. Ein paar unkonkrete Ideen gibt es schon.


    Lieber Gruss


    Andreas

  • Hallo Andreas,


    Ok. die Kirche muss also bleiben wie sie ist, es ginge vielleicht den Massstab auf etwa 1:100 zu verringern, so bleibt das characterischem Aussehen erhalten.


    Weitere möglichkeit platz zu schaffen: die Kurve ändern, denn was ist daran so chacteristisch? ( hatte Tomi auch schon in die richtung angedeutet)

    Natürlich keine gerade Strecke aber viel weniger Radius


    En Gruess, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Andreas,


    Etwa so:


    Da ist jetzt mehr Platz die Kirche zu verschieben und dabei auch die vielleicht störende Gelände-erhebung zu verkleinern.


    En Gruess, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Andreas


    Ich verfolge diesen Beitrag von Anfang an und finde Deine Umsetzung sehr gut gelungen.

    An Deiner Stelle wäre ich auch unschlüssig, ob ich die Kirche angeschnitten ohne Turm in Originalgrösse bauen soll, Spiegeln mit Verschieben oder die Kirche verkleinern, dafür in Originalgrösse.


    Es könnte eventuell helfen, eine Liste zu erstellen, was Dir an dieser Stelle Deines Dioramas am wichtigsten ist.

    Vielleicht ergibt sich die Lösung daraus, was Deine Vorlieben sind.

    Aktuell höre ich die Enge zwischen der Felswand und der Kirche sowie die Dominanz der Kirche auf das Bahntrasse heraus?


    Grüsse

    Urs

  • mwdb Die Streckung der Kurve ist nicht mehr möglich, da die Felspartie bereits gebaut ist. Dies würde ich aber auch nicht wollen. Irgendwie ist gerade diese Kurve mit der thronenden Felswand so stimmungsmachend.


    Ach ja, die Betrachtungsseite ist vom Tal her, also von links nach rechts: Kirche - Kammfabrik - Bahnhof - Patrizierhaus.


    Was ich mir aber noch als Möglichkeit in den Sinn gekommen ist: Ich könnte den Querbau (dunkelrosa) durch den Turm ersetzen.. wäre auch zu überlegen. Aber irgendwie war ich mit dem Spiegeln des Turms auf die rechte Seite schon ziemlich befriedet wie hier auf dem Bild. Ich glaub, ich komme nicht um einen Kompromiss herum.

    Kirchenstellung_1.jpg


    Lieber Gruss


    Andreas

  • Am Ende ist es dein Projekt und für dich muss es Stimmig sein. Die Soazzer Quelle kann das natürlich so finden, aber am Ende ist es deine Anlage und nicht Seine/Ihre oder unsere. Ich finde die gespiegelte Lösung in 1:87 immer noch die Beste. Und durch den Rest der Anlagengestaltung und eventuell auch den Garten wird das ganze eh wieder etwas aus der optischen Schusslinie genommen es würde sicher z.B. bei Austellungen keinem oder kaum jemanden auffallen da jemand der nicht da lebt und groß geworden ist sich sicher icht erinnern könnte ob die Turm links oder rechts war die Kirche aber grob noch in Erinnerung hat und sich das dann insgesamt mit deinem Modell deckt. Ich habe so viele Kirchen in meinem Leben gesehen, könnte aber nur die in meiner Mutterstadt fehlerfei beschreiben... bei allen anderen.... naja...


    Den Turm hinter die Kirche an die Stelle des Seitenschiffs zu setzten würde ihn Teilweise vom Kirchbau verdecken lassen und ihn sehr weit in die Ecke drängen und wofür? Am Ende wäre es immer noch ein Kompromiss der ich vieleicht garnicht glücklicher macht.


    Gruß Christian

  • Hallo Andreas,


    ich würde bei "deinem" Plan bleiben. Du hast mit deiner Visualisierung gezeigt dass es im Modell gut ausschaut!

    Was man beim Eindruck deiner Quelle aus Soazza nicht übersehen darf ist, dass ihr Eindruck nicht nur die Bahn betrifft sondern eher die Eingangsseite und den ganzen Vorplatz, sie ist da aufgewachsen und diese Situation ist ihr eingebrannt.

    Ist klar, dass sie sich das vermutlich nicht so schnell wegdenken kann wie wir!


    Wie du bereits geschrieben hast tausche das dunkelrosa Gebäudeteile mit dem Turm.

    Das wäre glaub ich der kleinste Kompromiss!


    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Peter, hallo Daniel, hallo alle


    Die vergangenen Tage habe ich viel ausprobiert, Pläne gewälzt und abgewogen.


    Nun habe ich entschieden, das Kirchenschiff abgeschrägt und zum Segmentende nach hinten bündig zu bauen. Würde ich nun so die Kirche massstäblich umsetzen, wäre der Turm von San Rocco nicht mehr drauf. Auf diesen möchte ich aber auf keinen Fall verzichten. Der Charme und typische Charakter des schönen Gotteshauses ginge verloren.


    Das Kirchenschiff mit dem Vorbau, Nebenbau und dem vorderen Querbau wird fest gebaut, der hintere Querbau und der Turm bleiben noch lose, damit für die beiden möglichen Positionen des Turms frei bleibe (siehe Fotos mit den Plottermodellen).


    Version 1: Turm auf der Bahnhofseite

    IMG_20210330_204344.jpg


    Version 2: Turm auf der richtigen Seite, aber auf der Position des hinteren Querbaus

    IMG_20210330_204403.jpg


    Ich werde dann beide Versionen aufstellen und schauen, wie sie auf mich wirken. Danach entscheide ich definitiv.

    Die Pläne auf dem CAD sind fertig gezeichnet und schon beim Laser.. und gelasert :saint: danke dir vielmals, Tom!


    IMG_20201013_120414.jpg

    Die rot aufgemalten Zierecken werde ich mittels einer Plotterschablone aufmalen oder spritzen. Entsprechende Versuche waren erfolgreich.


    Lieber Gruss


    Andreas

  • Hallo Andreas,


    alle Optionen offen zu lassen ist nicht immer eine Option, aber hier genau richtig;)


    Wenn du die Kirchenteile schon beim Lasern hast, müssen wir ja gar nicht mehr so lange warten:thumbsup:


    Das mit der geploteten Schablone finde ich eine gute Lösung!

    Wünsche gutes Gelingen und viel Spaß,


    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Dein Lösungsansatz ist zwar der mit dem meisten Aufwand aber wie Peter schon schreibt und du dir ja eh gedacht hast .... alle sinnvollen Optionen sind dann offen...


    Auch wenn es nicht realistisch ist gefällt mir persönlich immer noch Version 1 am meisten, da es den Blick auf den schönen Turm freigibt... jedoch schrieb ich ja schon, es ist dein Projekt und du musst zufrieden sein mit deiner Lösung und nicht wir. Die kompromisslose Umsetzung vom Orignal ins Modell ist fast nicht immer möglich aus den verschiedensten Gründen. Aber bei so viel Hingabe und Detailverliebtheit wir hier im Forum aufgebracht wird und natürlich auch bei dir mit der Recherche und mehrfachen Bau von Gebäuden, stimmt am Ende das Gesamtbild und die Stimmung und nur das Zählt.


    Gruß Christian