Nachgeruste decoder eingebaut?

  • Hallo zusammen


    Ich hab n Ge 4-4II 621 denn gehause mall abgenommen, es scheint mir ein bischen zu viel drahte dran zu geben, als ob lok mall mit n dekoder nachgerustet wurde, oder so? Lok ist eigentlich analog! Kann ich die drahte rummeln ungestraft wieder abmontieren und welche sollen dann ab?



    Gruezi Peter

  • Hallo!


    Es tut mir leid, aber das Foto ist so klein, dass da kaum etwas drauf zu erkennen ist. Erste Frage: Fährt die Lok denn analog? Oder fährt sie nicht? Zweite Frage: Kannst Du ein höher aufgelöstes Bild einstellen? Gerne mit etwas mehr Licht auf dem Modell. Dritte Frage: Wo führt das rote Kabel hin?


    Marco

  • Hallo Marco, ja lok fahrt analog(in einer richting, licht funktioniert nicht, hier ein paar weitere bilder rundum



    irgendwie bin ich in letzter zeit nicht so glucklich mit denn kauf von loks, bei diese meldete verkaufer, sei getestet, geschmiert, fahrt vor/ruckwarts, nur verlichtung funktioniert nicht!


    Dazu noch n Ge 4-4I bekommen, sollte reibungslos fahren, bei mir nicht! Motor schon mall raus genommen und gestestet, lauft, aber muss dann erstmall mit finger bewegt werden, auf der anlage mit gehause geht dass nicht!

    dazu eine Ge 6-6II welche, ohne vermeldung durch verkaufer auf HOe radsatze steht!


    Gruezi Peter

  • Hallo Peter,


    auf den Bildern ist es immer noch nicht so wirklich gut zu erkennen, aber es sieht so aus, als wenn da an der Seitenwand ein Decoder steckt. Da, wo die roten Kabel hinführen. Stimmt das? Wenn die Lok fährt, dann spricht der Decoder wahrscheinlich im Analogmodus an und steuert so die Lok. Das Licht scheint nicht angeschlossen zu sein. Den Decoder kann man natürlich entfernen und einen Rückbau vornehmen. Dazu müsste man aber wieder die Funkentstörung des Motors (2 Spulen und ein Kondensator) einbauen. Wahrscheinlich sind die nicht mehr vorhanden?


    Es ist natürlich immer schade, wenn ein Modell nicht den gewünschten Anforderungen entspricht. Zu Deinen Problemen kann ich nur mutmaßen. Wir habe hier ja aber schon häufiger von Deinen Problemloks lesen können. Deine Modelle sind alle aus den 80er Jahren und somit zwischen 30 und 35 Jahre alt. Da ist es nicht verwunderlich, wenn ein Motor mal nicht mehr so will, das Getriebefett vielleicht etwas verharzt ist oder man sonst einen Service durchführen muß. Diese Modell in eBay sind zwar vermeintlich günstig, aber man darf halt nicht das Alter vergessen. Meist ist es dann auch so, dass diese Modelle von den Nachfahren verstorbener Personen angeboten werden, die meist keine Ahnung davon haben. Die stellen dann nur Fotos ein und man muß vorher Fragen, bzw. sehr genau wissen, was man da kauft. Wenn ich das Alter Deiner Fahrzeuge sehe, dann verwundern mich die Probleme nicht so sehr. Vielleicht wäre es, wenn es Dir schwerfällt so ein Modell wieder flott zu bekommen, für Dich eine Überlegung wert, doch eher zum neuen Modell zu greifen. Das mag zwar teurer sein, aber erspart doch manchmal deutlich Aufwand. Von den Fahreigenschaften aktueller Modelle mal ganz zu schweigen.


    Marco

  • Hallo Peter,


    ich habe mir die Bilder mal in ein Bildbearbeitungsprogramm kopiert und dort größer gezogen.


    Dabei habe ich dann als erstes den Decoder entdeckt, der seitlich am Rahmen rechts vom Motor sitzt.

    Die schwarz vergossenen Bauteile erinnerten mich sehr stark an alte Trix-Decoder, und eine Recherche ergab dann einen Trix 66826 Sx1 Decoder der allerersten Generation. Die hatten an beiden Enden die Anschlüsse, an dem einen Ende konnte über einen Wiederstand die Endgeschwindigkeit eingestellt werden, und am anderen Ende waren dann die Anschlüsse für Motor und Gleis. Licht ließ sich auch daran anschließen.

    Was mir fehlte war ein mittig auf dem Decoder angelöteter blauer Tropfenkondensator, den habe ich aber bei der Draufsicht dann links neben der Glühbirne gefunden.


    Da es sich um einen ganz frühen Decoder aus Mitte bis Ende der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts handelt, darf dieser Decoder nicht analog mit Gleichstrom beaufschlagt werden. Dies führt zur Zerstörung, und da deutet die Aussage fahrt analog(in einer richting hin.

    Im Prinzip gibt es dann nur zwei Lösungen, alles raus und dann mit einem neuen Decoder neu verkabeln oder komplett auf analog zurückrüsten.

  • dank fur Eure erklarung, die loks kommen doch meisst von handler und sind als getestet eingestellt, denn getriebe dess oben genannte Ge 6-6 funktioniert schon reibungslos, darf doch schon erwarten dass mann es vermeldet wenn ein lok, nicht standard auf HOe statt HOm radsatze steht, oder?

  • Hallo!


    Das ist doch toll, wenn es ein Händler ist! Die Loks entsprechen dann nicht der Beschreibung und Du kannst es problemlos reklamieren, ohne dass es Dich etwas kostet. Also ärgere Dich nicht hier im Forum über die Loks, sondern ab damit zum Händler. All Deine Verkabelungs- und Radsatzsorgen sind damit auf einen Schlag gelöst. Ich drücke Dir die Daumen, dass alles reibungslos nachgebessert wird und wünsche Dir viel Freude mit den Modellen.

    Marco

  • Hallo Marco und Hubert, hallo Peter


    ich finde es als absolute Bereicherung in diesem Forum, was sich manchmal Forumsmitglieder für einen Aufwand antuen um jemanden zu helfen, in diesem Fall für Peter!

    Ein schönes Paradebeispiel gelebter Kollegialität.

    Und Hubert, dass du durch deine Arbeit die verbauten Teile so exakt bestimmen kannst, bzw. was ihr noch alles darüber wisst.....:respekt::respekt::respekt:


    Ich wünsche dir Peter, dass du zukünftig nicht so viel Pech mit deinem Modellen und trotzdem weiterhin Spaß an deiner Moba hast!

    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Peter,


    kein Problem, ich bin überzeugter Selectrix-Fahrer seit 1988 und bin bis heute dabei geblieben.

    Fahre immer noch mit Sx1, auch wenn ich inzwischen Decoder verbaut habe, die Sx1, Sx2 und DCC können, die sind aber auch nur auf Sx1 programmiert.


    Und da ich auch noch Decoder der ersten Generation verbaut habe kamen mir auf dem Bild die schwarzen Flecken sofort bekannt vor.

    Bisschen gegoogled, Vergleichsphoto gefunden und damit die Bestätigung. Fehlte nur noch der blaue Kondensator zu finden, und dann war alles klar.

    Und das der Decoder mit Gleichstrom geschrottet wird ist mir aus dem Freundeskreis bekannt, mir glücklicherweise nie passiert.


    Von daher kann ich nur auf Neudeutsch sagen "You're welcome" oder eben "Gern geschehen". Wenn ich helfen kann, dann tue ich das auch.


    Und im übrigen wurde mir meine Einschätzung zum Decodertyp heute morgen auch noch von meinem Freund - der auf Engiadina für den Landschaftsbau zuständig ist - bestätigt.

  • Danke schon fur die ausfuhrliche nachforschung und antworten! Vielleicht manchmall auch nachteilig dass es hier in Indonesien weiter(uberhaupt)kein modellgeschaft gibt, aber dass wusste ich denn auch im voraus! Selbst hab ich noch wenig erfahrung etwas zu reparieren, mit Euere hilfe versuch ich es denn dochmall! Wenn es nicht gelungen mochte kann ich denn lok immerhin noch als Dummy zu Doppeltraktion benutzen! Nebenan Ist es mir gestern zum Ersten mall ohne etwas zu beschadigen, gelungen die drehgestelle genannte Ge 6-6II auseinander zu nehmen um nach HOm radsatze zu wechseln, die sind im post unterwegs!


    Gruezi Peter