Filisur - Stuls Mein Lebenswerk

  • Hallo Chris,


    wenn auch etwas verspätet meinen besten Dank für den Kommentar!!

    Ja, ich bin tatsächlich beim Endspurt was den nächsten Abschnitt angeht. Wenn es weiter glatt läuft, dann könnte ich in den nächsten Tagen mal wieder einen Zwischenbericht einstellen.


    Viele Grüße aus der Nachbarschaft

    Heiko

  • Guten Abend Heiko

    Eigentlich bleibt mir hier nicht mehr viel anderes zu sagen, als mich den vorangehenden Kommentaren anzuschliessen.

    Wirklich herrlich schön :respekt:

    Da hat ja nichts mehr mit Anfänger oder ersten Versuchen zu tun.

    Die Landschaft, die Stimmung, die Details, der perfekt gestaltete Übergang zur Kulisse... einfach alles passt und ist äusserst professionell umgesetzt.

    Ich ziehe meinen Hut :respekt:

    Bin sehr gespannt auf die weiteren Bilder von Deinem wunderschönen Reich :)


    Gruss und ... mach weiter so!


    Pascal

  • Hallo Pascal, hallo Aad,


    erstmal herzlichen Dank für die Kommentare und die lobenden Worte! Dir, Aad, natürlich auch besten Dank für den Link, womit es wieder eine Lösung für ein fehlendes Detail gibt!


    Ich bin überzeugt davon, daß dieses Forum einen nicht unerheblichen Anteil daran hat, was bei mir bislang entstanden ist und hoffentlich auch noch entstehen wird! Neben den vielen wertvollen und hilfreichen Vorlagen, Tips und Anmerkungen sind es Kommentare wie von Euch, die die oftmals dringend benötigte Motivation hochhalten (oder sie wieder wecken...). Dafür nochmals besten Dank an das Forum!!



    ...Da hat ja nichts mehr mit Anfänger oder ersten Versuchen zu tun.

    Ich könnte mir vorstellen, daß ich vielleicht als Anfänger im Landschaftsbau den Vorteil hatte, völlig 'unvorbelastet' zu beginnen. So konnte ich diverse Muster von etlichen Herstellern testen, wie sie bei mir auf der Anlage bei dem vorhandenen Licht wirken. Und dann habe ich halt entschieden, was für mich aus dem großen Sortiment an jeder Stelle der Anlage gerade am ehesten wirkt. Das war sicher sehr zeitintensiv, aber scheinbar hat es ganz gut geklappt.


    Viele Grüße

    Heiko

  • Hallo zusammen,


    wie bereits angekündigt, hier nun mein nächster weitgehend durchgestalteter Abschnitt. Dabei lag die Herausforderung für mich darin, mich erstmals an die Darstellung einer teilweise dicht bewaldeten Landschaft zu wagen. Es ist der Hügel hinter der Ausfahrt Richtung Davos und damit auch der Bereich, wo der vorbildgerechte, maßstäbliche Stationsbereich endet und der platzbedingte Kompromiss beginnt:



    Ich hoffe, der Übergang ist einigermaßen geglückt...


    Ab jetzt sind wir dann im maßstäblichen Teil der Station Filisur:



    Gut, der Kurvenradius beginnt hier schon enger zu werden, aber ansonsten sollte es - zumindest bis zum Beginn der Felsen - recht gut stimmen.




    Soweit erstmal die Versuche, auch diesen Teil am anderen Ende der Station Filisur möglichst vorbildnah darzustellen. Gut, daß ich im letzten Jahr nochmal viele Fotos von der Umgebung und von der Landschaft machen konnte...


    Aufgefallen ist mir jedoch, daß die Qualität bei Silhouette leider scheinbar deutlich nachgelassen hat. So habe ich fast ausschließlich meine Bestände verbaut, die teils 20 Jahre und älter sind. Die waren hinsichtlich Farbnatürlichkeit, Formvielfalt und Qualität in der Verarbeitung das, was ich von einem Produkt aus der 'Königsklasse' eigentlich auch erwartet hatte. Neu nachbestellte Büsche und Bäume dagegen haben mich schlicht auf ganzer Linie enttäuscht: einheitliche Formen, künstlich wirkende Farben (speziell bei den sonst recht ansprechenden Büschen aus der neuen 'topline') und eine 'billige' sowie teils schlechte Verarbeitung. Mich würde mal interessieren, ob Ihr auch schon ähnliche Erfahrungen gemacht habt.


    Zum Abschluß nun noch ein kleines Stimmungsbild:



    Soweit erstmal wieder die aktuellen Fortschritte bei meinem Projekt. Ich hoffe, die Bilder erzeugen auch diesmal wieder ein wenig Urlaubsstimmung oder zumindest ein paar entspannte Momente beim Betrachten. Ich denke, daß können wir momentan alle gut brauchen...?!


    Danke fürs Anschauen und viele Grüße in die Runde

    Heiko

  • Hallo zusammen,


    herzlichen Dank für die vielen lobenden Worte und für die zahlreichen Daumen!!!


    Wenn man sich an etwas Neues wagt, dann stellen sich ja auch schnell mal Zweifel ein, ob man mit dem eingeschlagenen Weg auf der richtigen Spur unterwegs ist. Gerade auch, wenn man die zahllosen Meisterwerke betrachtet, die hier immer wieder gezeigt werden. Um so mehr freuen und motivieren mich natürlich Eure Anmerkungen!


    Ich habe mich - wie bereits vorher schon gesagt - einfach unvorbelastet an die Sache gewagt, viel probiert und immer wieder abgewogen. Daraus resultiert aber leider ein Zeitaufwand, den man auf den Fotos natürlich nicht erkennt...! Ich erhoffe mir von einer sich (hoffentlich!) einstellenden Übung, daß die Sache dann irgendwann mal schneller von der Hand geht, denn sonst wird es wohl eng mit meinem kompletten 'Lebenswerk'...


    Viele Bäume und Sträucher machen halt schon sehr viel aus (wenn nur der Preis oder Bauaufwand dieser nicht so hoch wäre :))

    Da kann ich nur voll zustimmen. Ich war total überrascht, wie dieser eigentlich recht überschaubare Hügel meinen Baum- und Strauchbestand regelrecht verschlungen hat. Da mag ich gar nicht an die Wälder auf dem anderen Anlagenschenkel denken...


    Nochmals besten Dank und viele Grüße

    Heiko

  • Hallo Heiko,


    Riessiges Kompliment für Deine schöne Begrünung mit den Bäumen und Sträucher. Sehr stimmig und bist wahrlich ein Meister. Ich weiss und kann Tom zustimmen, als Modellbäumebauer, dass es viele Stunden braucht und einiges an Materialkosten zu Buche schlägt. Aber das Resultat lässt sich zeigen und bereitet viel Freude an unserem schönen Hobby.


    Vielleicht hast Du Lust meine Webseite zu besuchen.

    http://www.modellbaeume.ch


    Ich wünsche Dir viel Spass am weiterbauen und freu mich auf neue Bilder von Dir


    Grüsse aus der Schweiz


    Peter

  • Hallo zusammen,


    es ist vollbracht: das Gelände hinter der Station Filisur ist begrünt! Sicher werde ich mit der Zeit immer noch Fleckchen entdecken, wo sich ein Busch oder etwas Unkraut gut machen könnte. Ich muß das 'Werk' ohnehin erstmal auf mich wirken lassen...




    Damit war auch das 'Filetstück' hinter der Station begrünt. Fehlte nur noch der Bereich der Stützmauer:






    Im nächsten Schritt folgt jetzt die Ausgestaltung des Bereichs um Drehscheibe und Remise. Vorher steht noch etwas 'Feintuning' an der Remise an. Die Drehscheibe muß auch noch angeschlossen werden. Und dann rückt langsam das Einschottern näher... :/


    Ich wünsche viel Spaß beim Betrachten der Bilder und Allen ein schönes, sommerliches Wochenende!


    Viele Grüße aus Filisur-Nord

    Heiko

  • Hallo nochmal,


    nach so viel Grün mußte ich einfach mal wieder Rot sehen...



    Ein 'leichter Fahranfall' war somit unvermeidbar und brachte mir die erste Zugkreuzung vor frisch ergrüntem Hang hinter der Station...



    Ich mußte unbedingt testen, wie sich die roten Züge in meiner 'Landschafts-Premiere' machen. Und ich war angenehm überrascht, auch wenn die modernen Garnituren eigentlich nicht 100%-ig zum Zustand der Gebäude passen. Meine Zeit auf der Anlage soll eigentlich um 2015 angesiedelt sein, aber die neuen Züge haben einfach auch etwas (besonders im Modell!)...! Und wer weiß, vielleicht fährt irgendwann gar ein Capricorn auf Gleis 3 ein...???




    Abschließend noch (fast) eine Gesamtansicht auf das Geschehen, bevor die Züge wieder ins Depot rollen und der Bautrupp wieder anrückt...



    Damit erstmal genug aus Filisur. Bis zum nächsten Update...


    ...nochmals viele Grüße

    Heiko