Vorstellung Heiko

  • Hallo allerseits,


    nach meiner Anmeldung in der letzten Woche möchte ich mich nun endlich auch vorstellen. Mein Name ist Heiko, ich habe gerade die 60 Jahre erreicht und wohne im Süden Schleswig-Holsteins am 'Speckgürtel' von Hamburg.


    Die Eisenbahn in Vorbild und Modell begleitet mich wohl schon von Geburt an. Relativ früh kam auch das Interesse an den Schweizer Bahnen, zunächst speziell an der BLS. Nach der Teilnahme an der RhB-Jubiwoche 1989 und dem Kauf eines ersten Bemo-Modells (es war ein ABe 4/4 502) haben sich dann Interessen- und damit auch Anlagen-Schwerpunkte immer mehr Richtung RhB verschoben. Seitdem habe ich einige Anlagen begonnen, auf denen meist Normal- und Schmalspur vertreten waren, wobei der RhB-Anteil stetig stieg. Sei es durch Umzüge oder einfach nur durch Umplanungen infolge neuer Ideen kamen die Anlagen aber nie über den betriebsfähigen Rohbau hinaus. Vielleich war es auch einfach nur die Angst / der Respekt vor der Landschaftsgestaltung...?!


    Nach etlichen Jahren Urlaub in Filisur - zuletzt vorwiegend mit Kamera, Zollstock, Stift und Papier - beginnt nun die Umsetzung meines 'Lebenswerkes'. Ich habe jetzt endlich den passenden Raum zur Verfügung. Und ich habe ein Alter erreicht, das jetzt langsam auf Vollendung eines Projektes drängt. Dieses Projekt wird eine reine H0m-Anlage mit den Themen Filisur nach dem Umbau (weitestgehend maßstäblich), Stuls und dem Landwasser-Viadukt. Neuland waren für mich die Trennung von der Normalspur, der Einstieg in das digitale Fahren und die wohl nun unvermeidbare Auseinandersetzung mit der Landschaftsgestaltung. Und genau da erhoffe ich mir viele wertvolle Anregungen und Hilfestellungen aus dem Forum. Die Anlage steht nun soweit im Rohbau, die Züge fahren und die Gebäude sind größtenteils gebaut.


    Wo es bei mir (noch...) absolut hängt, das ist die 'wundersame Welt' der IT. Der Schritt ins Forum war schon ein Angang, aber sicher können mir auch da viele von Euch unter die Arme greifen (z.B. Thema Fotos hochladen etc.)?! Ich freue mich auf eine spannende und interessante Zeit im Forum, und vielleicht kann auch ich ja noch etwas zu dem einen oder anderen Thema beitragen.


    Grüsse aus dem hohen Norden

    Heiko

  • Hallo auch


    es freut mich, die Schlusslaterne (letzter im Vorstellungsthread) weitergeben zu können und den Status des Nesthäkchens verlassen zu können. :-)


    LG Christoph

    :K:K

  • Hallo Heiko,


    Herzlich Willkommen,


    Das Thema Filisur ist sehr beliebt, freue mich schon auf deine Bilder.


    Unser "Filisur" im Garten ist sehr abgespeckt. Früher war der als "Thusis" vorgesehen, aber da Bergün die nächste Station ist, und punkto Fahrplan, passt das besser.

    Die Funktion als Endstation beim Betriebeln erfüllt den Zweck.

  • Hallo Heiko


    Willkommen im Forum. Ich bin auch Neuling, bin erst seit 2 Monaten dabei.


    Schön, dass auch dir Filisur gefällt. Allerdings scheint es, dass du mehr Platz hast als ich. Massstäblichkeit ist bei mir ein Wunschdenken, denn mein Filisur muss mit 3 Meter in der Länge auskommen.

    Ich wünsche dir viel Spass beim weiteren Ausbau und freue mich auf baldige Bilder.


    Beste Grüsse aus Uettligen bei Bern


    Peter

  • Hallo Heiko,


    Fillisur ist ein gute Wahl, fährt hier doch die ganze Bandbreite Stammnetz. Zu dem ist es ein Trennungsbahnhof und lässt somit auch kleinere Rangierfahrten zu. Viel Spass beim Basteln und eventuell kannst du mal ein Foto einstellen, ist eigentlich ganz einfach. Einfach nur hier unten den Button Dateianhänge nutzen und los geht´s.

  • Hallo Heiko,


    herzlich willkommen hier im Forum!

    Wie Daniel schon schrieb, das Anhängen von Datein ist nicht so kompliziert, bin schon auf dein bestehendes Werk gespannt!

    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für die herzliche Aufnahme und für die Schlusslaterne (ich werde sie gut behüten...)!


    Da scheine ich ja wohl mit meinem Anlagenthema und mit den 'Träumen' von einer Vollendung des Projektes in bester Gesellschaft zu sein!


    Eigentlich sollte es ein Filisur vor dem grossen Umbau werden, aber alle von mir zu Testzwecken verbauten DKW's sind hinsichtlich Betriebssicherheit leider durchgefallen. Mittlerweile habe ich mich aber mit der modernen Version ganz gut arrangiert, zumal man ja auch noch die Chance hat, das eine oder andere Foto vor Ort zu schiessen. Und auch an den Anblick beim Vorbild habe ich mich langsam gewöhnt...


    Nach der Freischaltung versuche ich mich gerne daran, mal ein paar Fotos vom momentanen Bauzustand einzustellen.


    Nochmals danke für alle Antworten und viele Grüsse

    Heiko

  • Hallo Heiko,


    Willkommen hier im AF; wenn die Wahl altes oder neues Filisur nur vom DKW's abhängt: ich habe schon Jahre mehrere DKW's von Peco verbaut: es sind mit die meist betriebs-sichersten Industrie-Weichen die ich habe, also lass dir deswegen nicht davon abhalten.

    Zudem ist der heutige Filisur eher ein Haltestelle geworden, fast kein Rangier- und Betriebs-herausforderung mehr.

    Vielleicht solltest du dir das nochmal überlegen....


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Peter, hallo Michiel,


    besten Dank dir Peter für den Link!! Ich habe durch Zufall wohl mal den 2.Teil entdeckt, der am Gleis 3 beginnt und Richtung Wiesen läuft. Diese wichtigere Einstellung kannte ich noch nicht, und ich habe auch schon einige Details entdeckt...


    Dir Michiel vielen Dank für den Tip. Ich habe mich damals für die neuen Bauflex Weichen von Ferro-Suisse entschieden. Die DKW aus dem System hat bei mir nicht perfekt funktioniert und Peco hätte von der Geometrie natürlich nicht gepasst. Wie auch immer, die Gleise liegen in der Zwischenzeit im 'neuen' Filisur. Von der Betriebssicherheit habe ich das bislang nie bereut. Aber du hast natürlich recht: Betriebsmöglichkeiten und auch Charme hatte die Station früher mehr.


    Viele Grüsse

    Heiko

  • Hallo Peter,


    nachdem ich die Strecke über den ersten Link, den du mir geschickt hast, mehrfach 'abgefahren' bin (eine kleine Entschädigung für den ausgefallenen Mai-Urlaub...), habe ich mich nun auch auf deiner Homepage umgesehen. Du hast dein Werk ja fast vollendet! Einfach toll, was du aus dem Raum gemacht hast! Ich wäre mehr als zufrieden, wenn es bei mir mal annähernd so aussehen würde! Besonders die Landschaft habe ich mir natürlich angeschaut; da gibt es doch einige Highlights zu entdecken. Richtig gut gefällt mir auch der Stations-Vorplatz. Die Bilder werde ich sicher noch häufiger aufrufen...


    Der Blick in deine Vitrinen kam mir sehr bekannt vor: bei mir gibt es auch den modernen Teil mit Fahrzeugen für den 'normalen' Anlagenbetrieb. Und dann sind da die Fahrzeuge aus der Dampfzeit / der grünen Zeit, von denen man sich einfach nicht trennen kann...?! Ich habe auch noch einen freien Schenkel, der momentan mehr als Schattenbahnhof fungiert, wo ich aber überlege, ein 'grünes Thema' zu realisieren. Träume halt, aber erst kommt Filisur. Und warum nicht ein Dampflok-Treffen im heitigen Filisur wie man bei dir ja auch bewundern kann...


    Also, nochmals vielen Dank für die inspirierenden Links und viele Grüsse aus dem Norden

    Heiko

  • Hallo Heiko


    danke für dein Kompliment.


    Ich nehme an, dass du schon gemerkt hast, dass du die ganze Albulastrecke auf dem Google-Zug abfahren kannst.


    auch Stugl/Stuls:

    https://www.google.ch/maps/@46…bfov%3D100!7i13312!8i6656


    Oder den Ausblick vom Fuss des Landwasserviadukts:

    https://www.google.ch/maps/@46…bfov%3D100!7i13312!8i6656


    Du kannst dein ganzes 'Planungsgebiet' abfahren und interessante Objekte finden, die man zu Fuss vielleicht nicht zu sehen bekommt. Ich habe so viele Details gefunden, die ich vor Ort nicht beachtet hatte.


    Viel Spass und Gruss


    Peter

  • Hallo Heiko,


    herzlich Willkommen in unserer Runde!


    Das Hochladen hat schon mal geklappt, und das Stationsgebäude ist auch ein Hingucker!


    Solltest Du noch Pläne brauchen, auf meiner Seite sind einige zu finden,

    Die Raily-Dateien können mit der DEMO-Version bearbeitet und ausgedruckt werden,

    lediglich für das Speichern brauchts die Vollversion:

    Bahnhofspläne


    Mehr Bilder gibts auch auf meiner privaten Homepage:

    RhB-Bilder

  • Hallo Walter,


    besten Dank für das Willkommen und für den 'Hingucker'! Ja, dieses Gebäude hat einiges an Zeit und Nerven verschlungen. Umso schöner, wenn es sich denn offensichtlich gelohnt hat. Man selbst wird ja doch irgendwie 'betriebsblind'...


    Deine Homepage kenne ich bereits. Sie ist schon länger unter meinen Favoriten gespeichert, und ich habe dort auch schon öfter 'geräubert'. Aber danke natürlich für den Hinweis!


    Gruß

    Heiko

  • Hallo allerseits,


    hier noch ein paar weitere Gebäude aus 'meinem Filisur':




    Die Gebäude basieren alle auf den entsprechenden Bausätzen. Allerdings habe ich noch so einige Änderungen / Ergänzungen / Verfeinerungen vorgenommen. Ich hoffe man erkennt dennoch was es sein soll...? Ich finde jedenfalls, eine eigene Note hebt die Freude am Werk, wenn es denn gelungen ist (manchmal während des Bauens glaubt man ja nicht unbedingt daran...).


    Gruß

    Heiko

  • Hallo zusammen,


    hier jetzt die Gesamtansicht meiner Station Filisur im momentanen Bauzustand:



    Die Gebäude stehen soweit. Nur das Schalthaus gefällt mir farblich noch nicht, da muß ich wohl nochmal ran. Und natürlich steht der Hotel-Umbau noch aus. Hier schwanke ich noch zwischen Neubau oder Umbau (gemäß Vorbild Familie Uffer in den 90'ern...).


    Damit ist nun ein Bauzustand erreicht, ab dem ich für mich absolutes Neuland betreten muß: die Hang-Begrünung. Eine Option wären (zumindest für die Wiesen-Bereiche) fertige Grasmatten. Ich habe mal einige Muster beschafft, u.a. von MBR aus Polen, die mir eigentlich recht gut gefallen. Allerdings sind sie recht kräftig, und ob das über die Fläche nicht zu grün wird? Oder doch Begrasung mit dem Elektrostat? Und wenn ja, welche Grasfasern nehmen? Viele Anlagen waren früher meist in einem frühherbstlichen, hellen gelb-grün gehalten. Heute sehe ich aber auch tolle Anlagen, bei denen auch dunklere, kräftigere Töne genutzt werden. Also vielleicht doch die MBR-Matten? Ich bin gespannt auf Eure Meinungen und Erfahrungen.


    Grüße

    Heiko