Vorstellung Christoph-Damian

  • Während ich für ein großes Modul mit dem Gleisplan von Disentis schon mal Gleise, Gebäude, Weichenantriebe und weiters organisiere, arbeite ich parallel an den Modulen, deren Herstellung ich bereits vor über 25 Jahren gestartet habe. Das seinerzeit dritte Modul war ein 90° Bogen mit einem Radius von 650 mm. Verschollen am Dachboden erblickt es nach über 25 Jahren wieder das Tageslicht.


     


    Die auf beiden Bildern links angeflanschte Box ist übrigens die Master-Lehre, mit Flügelschrauben verbunden, gibt das die Lage und den Abstand des auf dem Modul zu verlegenden Gleises an. Ein entsprechende Box gibt es auch für die andere Seite der Module.

    ein bunter Teller RhB, ne Priese FO, in Disentis garniert...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Christoph-Damian () aus folgendem Grund: Schreibfehlerteufel

  • Hallo Christoph


    Deine modulare Spantenbauweise gefällt mir sehr gut, die Module wirken stabil und flexibel.


    Auf was für einen Unterbau sollen die Module dann kommen?
    Gestaltest Du die Module einzeln vor dem 'Einbau' fertig oder erst nach dem zusammenhängenden Aufbau?

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Testanlage und Aufstellbahnhof fertig und betriebsbereit, noch kein Gelände; z.Z. Fahrbetrieb und Planung Etappe 3.

  • Hi Carlo


    Bei einem gestreckten Modul kommt in jede Ecke eine 18 bis 22 mm dicke Tischlerplatte 10cm x 10cm, geleimt und von außen seitlich festgeschraubt. In dieser Tischlerplatte sind 4 Bohrungen für Einschlaggewinde vorgesehen. daran werden handelsübliche Tischbeine mit Flügelschrauben befestigt. Das Bein selbst bekommt am bodenseitigen Ende eine schraubbare Höhenverstellung.


    Bei diesem Eckmodul muss ich die Anordnung der Beine noch überdenken. vermutlich kommt man da mit 3 Beinen aus.


    Grundsätzlich sind die Module ja mit Flügelmuttern und -schrauben aneinander befestigt. Man muss also nicht an jede Ecke eines Moduls ein Bein anschrauben. Die Stabilität einer Messe-Ausstellungs-Anlage hätte diese Konstruktion nie erreicht. Ein Anlehnen wäre eher destruktiv. :K


    Die Landschaft wird an jedem Modul einzeln modelliert. Damit lässt sich auch ein Modul notfalls am Wohnzimmertisch zusammenbasteln. Da die Module eine beliebige Reihenfolgen beim Zusammensetzen erlauben (die Stirnseiten sind bei allen gleich) wird man auch eine Trennkante in der Landschaft sehen. Ursprünglich war es ja so gedacht, dass ein Kollege mit baut. Dann muss ja jeder sein Modul wieder abschrauben und mitnehmen können. Die Schnittkante ist recht neutral gestaltet und sollte immer mit Woodland "burned grass" begrünt werden. Somit sollte der Übergang zu mindestens botanisch harmonisch ausfallen. Siehe auch das zweite Modul (mit dem Be 4/4 Churer Pendelzug drauf, vorherige Seite in diesem Beitrag). Soweit die Planung von vor 25 Jahren. Gibt es überhaupt noch "burned grass" ?


    LG Chr

  • Hi Christoph


    Danke für die Info.

    Das Gestalten pro Modul am Werktisch bringt halt schon viele Vorteile.

    Die genormten Stirnseiten sind recht interessant für einen 'privaten' Entwurf!

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Testanlage und Aufstellbahnhof fertig und betriebsbereit, noch kein Gelände; z.Z. Fahrbetrieb und Planung Etappe 3.

  • Wir waren ja zu zweit und hatten die berechtigte Hoffnung, noch einen weiteren Interessenten ins Boot zu holen. Aber das ist jetzt über ein Vierteljahrhundert her.


    Ich gestehe, dass ich mich inzwischen auch selber frage, ob es sich lohnt, das System noch aufrecht zu erhalten. Ich merke, wie mich die starren Module, ursprünglich dazu gedacht, uns alternative Layouts zu ermöglichen, in der Planung behindern. Letztendlich hat ein einzelnes Modul nur EIN kurzes Stück Strecke. Eine fest installierte Anlage kann Kehrtunnel, Schlaufen, Steigungen etc. aufweisen.


    Ich grübele also noch ?(


    LG Chr