Vorstellung Basil

  • Eine andere Frage: Ich habe von BEMO den H0m RhB Fad 8742 (BEMO 2287 142), das sind die grauen Kiestransportwagen, doppelt - wäre da evtl. jemand bereit, den gegen eine andere Betriebsnummer zu tauschen? Porto würde ich übernehmen!

  • Hallo allerseits


    Auf einer Rundreise durch Graubünden musste ich Reichenau-Tamins besuchen. Luftbilder, Gleispläne, Fotos, etc. findet man ja alles online, es ging mir aber um die betrieblichen Abläufe und um zu schauen, ob das wirklich passt für unsere Anlage. So fuhr ich mit einem IR (Endstation Disentis) von Landquart nach Chur, von dort mit der S2 (Endstation Thusis) nach Reichenau-Tamins, blieb dort eine Weile und dann weiter mit einem IR (Endstation St. Moritz) nach Thusis. Nachfolgend einige Handyfotos. In Bergün habe ich im Ortsmuseum noch die Modellanlage des Albula Bahn Clubs besucht und auch hinter die Kulissen schauen können (empfehlenswert, alle Infos: http://www.albula-bahn-club.ch/).


    Dies alles hat dazu geführt, dass ich die Planung des Schmalspurteils unserer Anlage nochmals überdenke. Statt Reichenau-Tamins und einer Kreuzungsstation denke ich nun an Reichenau-Tamins und Filisur, damit noch mehr Kompositionen gefahren werden können. Da muss ich aber schauen, ob und wie das in die Anlage integriert werden kann, ohne dass es sich zu sehr mit dem Normalspurteil vermischt. Ebenfalls waren bis jetzt unten und oben Wendeschlaufen geplant, so dass die Züge hoch fahren, kehren und wieder runter fahren würden. Ich überlege nun Wendel zu planen, damit die Züge immer in die gleiche Richtung fahren und somit vorbildgerechter unterwegs sind. Z. B.: voller Güterzug fährt hoch, leerer Güterzug runter. Oder der ALVRA fährt immer mit der Lok bergseitig. Etc.


    Nun aber die Fotos:


    Ein paar der neuen Rangierloks in Landquart


    IMG-20200917-143333.jpg


    Schon mehrmals habe ich IR gesehen, welche trotz Steuerwagen von einer Lok gezogen werden. Vermutlich wird der Steuerwagen wegen dem Niederflureinsteig genutzt, damit der Zug barrierefrei zugänglich ist?


    IMG-20200917-144110.jpg


    Verschiedene Generationen, bald sind das Bilder vergangener Tage


    MVIMG-20200917-145754.jpg

    MVIMG-20200917-145921.jpg


    Mein IR nach Chur


    IMG-20200917-161036.jpg


    Ein Capricorn bei Untervaz-Trimmis (dem Valser-Zug begegne ich später nochmals)


    IMG-20200917-162730.jpg


    Ein paar Bilder aus Reichenau-Tamins


    IMG-20200917-171019.jpg

    IMG-20200917-171102.jpg

    MVIMG-20200917-171605.jpg

    IMG-20200917-171814.jpg

    IMG-20200917-172718.jpg

    MVIMG-20200917-175001.jpg

    IMG-20200917-180026.jpg

    IMG-20200917-180343.jpg

    IMG-20200917-180401.jpg

    IMG-20200917-180712.jpg


    Mein IR nach Thusis inkl. Führerstand hinten im Steuerwagen


    IMG-20200917-181128.jpg

    IMG-20200917-181221.jpg

    IMG-20200917-181427.jpg

    IMG-20200917-181512.jpg

    IMG-20200917-183046.jpg

    Viele Grüsse

    Basil

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von thebaze () aus folgendem Grund: Typos

  • Heute läuft in Reichentau-Tamins nicht mehr soviel... Früher wurden dort auch Güterwagen umgehängt Disentis / Engadin und Glacier-Express Wagen ebenfalls. Wenn ich mich richtig erinnere, fuhr früher der Glacier-Express St. Moritz - Zermatt nicht via Chur, sondern wurden in Reichenau-Tamins mit der Lok umfahren. Dort war ein Tm 2/2 stationiert, welcher auch den Bahnhof Trin bediente, wo vor allen nicht gebrauchte Güterwagen abgestellt wurden. Sicher ein sehr interessanter Bahnhof zum nachbilden!

  • Hallo Basil

    Tönt spannend mit Reichenau......

    Falls Du die alte und die neue Brücke über den Hinterbeinen nachbilden möchtest, zumindest die neue Brücke ( Sora giuvna) gibt es im Modell bei Pirovino..

    Sehr spannend finde ich aber persönlich die vorletzte Lösung der RhB vor der Sora giuvna, als nur die ursprüngliche Brücke bestand:

    Die Stellschwelle und die Weichenzunge der Weiche für Albula oder Oberland lag im Bahnhof Reichenau. Dann verliefen 6 Schienenprofile nebeneinander über die alte Stahlbrücke, zwei für die Albulalinie und zwei für die Oberländer Linie und in der Mitte noch die beiden Zwangsschienen. Die Zwangsschienen hatten keinen grossen Abstand mehr zueinander..... Das Herzstück der Weiche war erst nach der Brücke !

    Also das war mit rund 200m Länge bestimmt die längst Weiche der RhB.....

    Viel Spass beim weiterplanen.

    Thomas

  • Zitat

    Die Stellschwelle und die Weichenzunge der Weiche für Albula oder Oberland lag im Bahnhof Reichenau. Dann verliefen 6 Schienenprofile nebeneinander über die alte Stahlbrücke, zwei für die Albulalinie und zwei für die Oberländer Linie und in der Mitte noch die beiden Zwangsschienen. Die Zwangsschienen hatten keinen grossen Abstand mehr zueinander..... Das Herzstück der Weiche war erst nach der Brücke !

    Also das war mit rund 200m Länge bestimmt die längst Weiche der RhB.....

    Davon habe ich mal vor Jahren was gelesen. Hat jemand zufällig ein paar Bilder davon? Vom Herzstück oder entlang der Schienen?


    LG Christoph

  • Höchst interessant. Das wusste ich gar nicht bzw. ist mir nie aufgefallen. Wann war das dann? Auf Google Maps bzw. Street View kann man die Strecke Richtung Disentis ja abfahren, aber das wird dann wohl die letzte Lösung vor der neuen Brücke gewesen sein. So würde ich mir das auch für die Anlage vorstellen.


    Der Google- oder RhB-(?)Mitarbeiter hatte bestimmt seinen Spass:


  • Hallo Basil

    Es gab insgesamt vier Lösungen für die Trennung der beiden Linien Albula/Oberland:

    1. Weiche nach der Brücke mit Bahwärterbude für den Weichensteller, der vom Bahnhof aus mittels Glockensignal über die Ankunft des jeweiligen Zuges informiert wurde. Aufgrund dieser Glocke stellte er die Weiche ! (war tatsächlich sein einziger Job) 1903-1921
    2. Weichenstellschwelle in den Bahnhof verlegt 1921 während der Elektrifizierung der Linie Chur-Thusis (jetzt 6 Schienenprofile auf der Brücke und ein Arbeitsplatz eingespart)
    3. Weiche wieder nach der Brücke, aber nun elektrisch ab Anfang der 60er Jahre (blieb so bis zum Bau der Sora giuvna).
    4. Weiche wieder im Bahnhof, Linien getrennt über zwei Brücken ab Okt. 2018

    Bilder dazu habe ich schon in meiner Sammlung aus Büchern und Internet, aber aus copy-right Gründen darf ich sie hier leider nicht hochladen.

    Liebe Gruess

    Thomas

  • Danke für die Informationen Thomas! Immer wieder interessant, solche Dinge zu erfahren.


    Hier noch ein paar weitere Bilder aus Graubünden, unkommentiert:



    Danke auch für die Freischaltung, das hat mich sehr gefreut. Nun sind auch alle Bilder sichtbar :)


    Viele Grüsse und allen einen schönen Tag,

    Basil