Vorstellung Basil

  • Hallo zusammen


    Gerne möchte ich mich auch kurz vorstellen. Mein Name ist Basil, ich bin aus der Schweiz und habe das Thema Modellbahn wiederentdeckt. In jungen Jahren hatte ich wie viele Jungs eine "normale" Märklin Modelleisenbahn, WS/analog. Irgendwann bin ich der Sache dann entwachsen, nun hat sie mich wieder eingeholt.


    Ein paar Freunde von mir arbeiten seit ein paar Jahren an einer grossen Modelleisenbahnanlage (welche dann wohl auch mal vorgestellt wird), ich bin dort nun dazugestossen und werde mich primär um den noch nicht existierenden Schmalspurteil kümmern. Die Anlage ist thematisch in der Schweiz angesiedelt, jedoch ohne exaktes Vorbild bezüglich Lokalität. Wichtig sind uns grosse Radien und ein vorbildgetreuer Betrieb, auch bezüglich Zuglänge. Beim Schmalspurteil sollen Züge bis 1,9 Meter lang sein können, damit eine Doppeltraktion von Capricorns, aber auch GEX und BEX in vorbildgetreuen Kombinationen verkehren können. Ihr seht, ich bin da etwas von der RhB angehaucht.


    Wir planen mit Anyrail und da ich mich nun hinter den Schmalspurteil mache, stellen sich bei mir Fragen bezüglich Gleissystem(e). Deshalb habe ich begonnen, Foren zu durchsuchen und bin hier auf viele beeindruckende Anlagen gestossen. Gerne würde ich mich mit euch austauschen. Für Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.


    Danke & viele Grüsse

    Basil

  • Willkommen im Forum, Basil


    Die Auswahl an HOm Material in Anyrail ist ja nicht sooo gross; Bemo Code70, PECO Code75. Tillig.

    Einfach mal ausprobieren welche einem von der Geometrie her am Besten passt.

    Kleine Randbemerkung zu BEMO 70 (hergestellt von Shinohara). Meine Begeisterung vor 25+ Jahren, beim Bau einer H0/H0m Anlage für einen Kunden, hielt sich in sehr kleinen Grenzen, jede Weiche musste verbessert werden!

    Vielleicht hat sich das gebessert?? Mir reichte die einmalige Erfahrung.


    Für die eigene Anlage darf es immer Weichen-Selbstbau sein, egal welche Baugrösse oder Spurweite. Man weiss dann genau an wem es liegt wenn das "Produkt" nicht ganz befriedigt.

  • Hallo zusammen!


    BEMO Code 70 wird nur noch abverkauft, da Shinohara das wohl nicht mehr herstellt. Somit bleibt nur noch BEMO Standard; PECO und Tillig. Bei Tillig gibt es keine vernünftigen Weichen. Bei BEMO Standard haben die Weichen gegossene Herzstücke. PECO hat zwar alles, was das Herz begehrt, aber eigentlich haben die Abmessungen der Schwellen, etc. nichts mit dem Vorbild gemein. Da sind wir wieder: Es gibt kein vernünftiges Gleis für H0m - leider!


    Grüße, Marco

  • Bei der "Auswahl" bleibt immer noch der Selbstbau,:thumbsup:


    Wie's in meinem Beitrag im "Das Krokodil" (2/92) zu lesen war: 51 Weichen, 6 DKW, 230m Gleis; alles im Selbstbau mit Code 70 Profil von Micro-Engineering und zwar das bereits verwitterte.

    Weichen-Schablonen stammten aus dem Ferro-Suisse Gleisprogamm und wurden auf dem Photokopierer entsprechend vergrössert. Beim Bau in den 80er Jahren lag der Rechner noch in weiter Ferne.


    Zum Ausprobieren der Streckenführung dürften Flexgleis und Weichen von PECO sicher genügen und mit AnyRail ist man gut bedient.

  • Hallo Basil,


    herzlich Willkommen hier im Forum!

    Wünsch dir viel Spaß beim Planen und auch Gleisselbstbau kann enormen Spaß machen und kann unter Umständen nicht viel mehr Zeit in Anspruch nehmen als Industriegleis!

    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Stand jetzt ist Selbstbau eher nicht geplant. Ich habe aber in einigen Threads wunderschöne selbstgebaute Gleise gesehen, ich werde es bestimmt prüfen. Beim Normalspurbereich werden übrigens Roco Line Gleise verbaut. Neben Weichen sind praktisch nur Flexgleise im Einsatz. So ist das auch im Schmalspurbereich geplant. Evtl. bauen wir irgendwo noch ein Dreischienengleis ein, das gibt es ja von Tillig (oder Selbstbau :)).


    Aktuell tendiere ich zu Bemo-Flexgleisen und Peco-Weichen. Der farbliche Unterschied stört weniger, da wir die Schienen sowieso rostig einfärben werden. Beim Schwellenabstand überlege ich mir noch, wie wir das lösen wollen. Der ist ja bei Peco und Bemo nicht genau gleich.


    Angehängt noch etwas ältere Bilder vom Normalspurbereich, inzwischen sind wir da einiges weiter. Die Plastikfolie ist über einer Korkschicht (damit diese weich bleibt).


    Hauptbahnhof (Gleise waren da nur zu Vermessungszwecken hingelegt):


    image.jpg


    Schattenbahnhof 1 von 2:


    image.jpg

  • Hallo Basil,


    na das ist ja mal ein Räumchen ... und soooo viele Gleise - Woh.

    Also Platz wäre da, der Rest kommt schon. Wenn ich etwas zu den

    Schmalspurweichen von Peco sagen dürfte: Für mich sind die

    einfach zu kurz und der Wiechenwinkel zu steil und damit zu weit

    weg vom Original - zumindest wenn man den Platz hat.

  • Und das sind erst ungefähr 2/3 des Raumes :) Rechts im Bild, über den Schattenbahnhöfen, kommt der Bergteil mit weiterem Bahnhof. Dort und gegen weiter vorne im Raum, auf dem Foto nicht ersichtlich, kommt der Schmalspurteil hin.


    Die Winkel lassen mich eben auch noch ein wenig zweifeln, aber flachere als Peco gibt es nicht, oder? Da müsste selbst gebaut werden?

  • Angehängt mal ein erster Entwurf für den Sichtbereich (die Tunnelportale sind von Hand ergänzt). Eine Kachel ist ein Quadratmeter.


    Mit der Bergstrecke bin ich noch nicht so ganz zufrieden, irgendwie ist es mir (trotz über vier Meter länge) zu wenig Strecke... da werde ich noch weiter rumplanen.


    screenshot-019.jpg

  • Nach Ferien und sonnigen Tagen draussen, hier mal wieder ein paar Fotos. Verzeiht die "Unordnung", sie sind mitten in einer Bauphase entstanden.


    Hier der grosse Bahnhof, wo Züge bis zu vier Meter Länge halten können. Links verschwindet die Hauptstrecke Richtung Schattenbahnhof. Die Schattenbahnhöfe sind rechts erkennbar, dort wird eines Tages ein Berg stehen.


    Hier ein Bild, auf dem (fast) die gesamte Anlägefläche ersichtlich ist. Die Tiefe ist nicht so ganz erkennbar. Links sind es 9 Meter in der Länge, rechts 13 Meter. Die Breite der Anlagefläche hinten an der Wand ist etwas über 5,5 Meter. Ganz vorne im Bild rechts wird ein Schmalspurbahnhof entstehen, der an Reichenau-Tamins angelehnt ist. So wäre so einiges an RhB-Rollmaterial einsetzbar. Die Strecke Richtung Thusis/Filisur geht dann oberhalb der Normalspurteils ebenfalls den Berg entlang.


    Wie bereits erwähnt, werden auf der Anlage keine gesamten Streckenteile nachgebaut, eher einzelne Elemente. Wichtig sind vorbildgerechte Züge, deren Steuerung und Betrieb, sowie weite Radien im Sichtbereich.

  • Hallo Basil


    Das ist ja wahnsinnig. Dein Raum hat ja an die 70 m2 :huh:. Von solch einer Grösse kann ich nur träumen. (Meine Solaranlage hat etwa so viel Fläche ;)).

    Mit meinem 12 m2 - Raum muss ich viele Kompromisse eingehen.

    Das mit der Plastikfolie verstehe ich nicht ganz. Dass es besser für die Schalldämmung ist, weiss ich. Aber wie machst du da die Landschaft nachher drüber. Hast du die Folien flächendeckend angeklebt? Sonst verrutscht doch nachher alles :/? Aber dann wäre der Schallschutz auch wieder dahin....


    Gruss Renato

  • Ciao Renato


    Die Folie und der Kork werden nur gerade unter den Gleisen sein. Überall sonst kommt die Folie und der Kork vor dem Landschaftsbau weg. Die Folie hat primär den Zweck, dass der Kork flexibel bleibt. Da die Gleise angeschraubt werden, kann auch nichts verrutschen.


    Viele Grüsse,

    Basil

  • Das Problem bei soviel Platz?

    Dauert eine Weile bis man Fortschritte vorzeigen kann, sagt der Mann der vor dem Umzug 8,9 auf 8,9m zum "Verbauen" hatte. Und wenn die Anlage zum "Betriebeln" konzeptiert wird dann noch länger. Betrieb läuft auch ohne Landschaft. :rolleyes:


    Beim Umzug wurde dann alles geräumt, auf IIm umgestiegen und relativ kleiner gebaut (verbaut).

  • Hallo Basil

    Werden manche Bilder nur freigeschalteten Forumsmitgliedern angezeigt? Beispielsweise werden mir in diesem Post


    Rollmaterialbau RhB um 1913


    keine Bilder angezeigt. Habe es mit mehreren Browsern probiert. Ist öfters so, aber nicht überall.

    ... eigentlich nein - wie sieht denn bei Dir die Seite aus?


    Und was passiert, wenn Du diesen Link öffnest?

    https://www.modell-bahn.ch/for…t/10448-ge-24-207006-jpg/

    Gruss
    Giorgio


    i5 QuadCore 4GB RAM / WIN7 64Bit / TC9.0B2 Gold / 2L-DCC / SpurN
    2x IB II / 2x IB I als IB-Control / DR5000 / LocoNet+s88 / Qdecoder / LDT / WA5 / WDECN-TN

  • Hallo Basil


    OK, dann liegt es wirklich an den Zugriffsberechtigungen bzw. der Freischaltung.

    Dass Du in anderen Beiträgen die Bilder sehen kannst liegt vermutlich daran, dass diese auf externen Servern liegen.

    Gruss
    Giorgio


    i5 QuadCore 4GB RAM / WIN7 64Bit / TC9.0B2 Gold / 2L-DCC / SpurN
    2x IB II / 2x IB I als IB-Control / DR5000 / LocoNet+s88 / Qdecoder / LDT / WA5 / WDECN-TN