Sperrholz nach Mass / Laser, gefräst, etc. [Gleiswendel]

  • Hi Marco, nein braucht es sicher nicht zwingend! Ich bin jetzt einfach mal von einem Wert von 9-10cm Brutto-Höhe ausgegangen, Brett zu Brett. Dort gibt es noch die Korkunterlage und die Gleishöhe abzuziehen und auch allfällige Fahrleitungsschienen und die Brettaufhängung unter den Bretter. Ich werde den Gleiswendel konventionell mit Schraubstangen machen, wo ich dann diese Flexibilität habe, die Höhe pro Ebene individuell anzupassen! Zudem möchte ich lieber ein bisschen mehr Höhe - wenn es sich zulässt - um im Falle eines Falles die Bergungsarbeiten 'einfach' ausführen zu können. :)

    Das ist genau der Punkt. Hast du genug Höhe und verwendest die Bügelblockierung à la H.r. König beschrieben im LOKI, dann brauchst du keine Fahrleitungsschienen. Brettaufhängung unter den Brettern ist auch nur bei der Verbindung der Trassen nötig sonst gar nicht. Wozu auch? Gewindestangen montiere ich nicht in die Trasse, sondern ausserhalb der Trasse.

  • Brettaufhängung unter den Brettern ist auch nur bei der Verbindung der Trassen nötig sonst gar nicht. Wozu auch? Gewindestangen montiere ich nicht in die Trasse, sondern ausserhalb der Trasse.

    Danke für Deine interessante Info. Eigentlich wäre es so simpel selber darauf zu kommen, aber es war wohl viel viel zu einfach um das Richtige zu finden :mauer:.

    Jetzt kann ich solche tolle Tipps noch in die Planung einfliessen lassen und die Bretter entsprechend herstellen lassen!! :thumbsup: