Osterprojekte für daheimgebliebene

  • Hallo Zusammen


    Unseren Umzug konnten wir Mitte Februar einen Monat vor dem Ausbruch der aktuellen Situation abschliessen. Im Nachhinein eine positive Begebenheit.

    Mit der aktuellen Situation hatte ich auch Zeit ein wenig an der neuen Anlage zu beginnen. Die Pläne zeige ich bei Gelegenheit in meinem Anlagenthread. Ein Ziel war es, den alten Schattenbahnhof, welcher viel zu klein wurde zu ersetzen. Neu gibt es sieben Gleise und etliche Abstellgleise.


    Schattenbahnhof angeschlossen, aber noch ohne Steuerung


    Testbetrieb


    Beste Grüsse Adi

  • Hallo zusammen,


    auch ich hab Material ohne Ende! Arbeit geht mir nicht so schnell aus:




    Eine neue Charge Ätzbleche ist eingetroffen und somit kann ich einige Projekte angehen!

    Signale und Andreaskreuze werden noch gesupert und für meinen Bahnhof brauch ich ja noch eine Uhr. Tom hat sie geliefert, jetzt wird sie noch Chic verpackt!




    Unteranderem gibt es ja doch einige richtig große Fichten die auf Bildern und im Origianl über den anderen stehen!

    So hab ich mal begonnen eine kleine Charge mit 35cm Fichten herzustellen. Die normalen 30 Stück (25cm) warten auch schon aufs beflocken!

    Die linke Fichte ist da so ein spezieller Fall welche beim Bau des Viadukt stehen bleiben durfte, da sie damals noch zu klein war für das Lehrgerüst. Jedoch wurde sie arg in Mitleidenschaft gezogen und deshalb ist es keine Schönheit. Ich werde dann mal eine Gegenüberstellung machen!




    Der Inn, dankenswerter weise liefert er nach alter Flösermethode Treibholz aus dem Engadin welches ich ja für meine Plessur benötige und dies war heute Nachmittag meine Modellbahn-Beschäftigung!




    Und ja, gleich mehrer Fliegen mit einer Klatsche! Der hintere Wendel für Neugierige und ich hab mich getraut nach all den Versuchen mit der Begrasung zu starten. Erste Schritte!


    Wünsch euch allen frohe Ostern und bleibts gsund,


    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Auch hier gibt es eine 'intelligente' Lockdown. Übrigens ein seltsamer Anblick für mich als Küstenbewohner, das Meer und den Strand bei schönem Wetter fast ohne Menschen zu sehen. Hoffen wir, dass dies nicht zu lange dauert ...

    Das bedeutet, dass ich zu Ostern zwei Arbeiten machen werde; ein lustiger und ein sehr nerviger.


    Die lustige Arbeit ist die Gestaltung der Südseite von Filisur in Richtung des Val Nava-Viadukts. Dort soll die Strecke dann in einem Tunnel verschwinden.


    49748984783_3722fe9228_h_d.jpg


    Leider gibt es auch weniger angenehme Arbeit, die ich lieber zurücklassen würde. Vor einiger Zeit habe ich eine fantasie-Zementwerk für einen modulare Clubanlage gebaut. Dieses Modul besteht aus drei Segmenten.


    49753783853_1a56e9629a_c_d.jpg


    49753783878_b73701bb12_c_d.jpg


    49754312271_a22fa7bc0d_c_d.jpg


    Leider hat das linke Segment nach der letzten Ausstellung erhebliche Transportschäden erlitten. Und das muss repariert werden.


    Ich werde die Ostertage also überstehen, denke ich ...

  • Hallo zusammen,


    auch bei mir gibt es jetzt wieder viel zu tun.

    Zum Einen wird fleißig an der neuen Anlage geplant und gezeichnet. Nicht ganz einfach, die Ideen und das Bild im Kopf auf Papier zu bringen.


    Zum Anderen gibt es noch die letzten Fahranfälle auf der bestehenden Anlage, bevor das Rollmaterial eingepackt und die Anlage abgebaut bzw. abgerissen wird.


    lg Georg

  • Hallo zusammen,


    hier sind ja doch einige tolle Projekte am Laufen, schöne Beiträge!


    Tom, für die großen brauch ich auch eine gute halbe Stunde, wobei die meiste Zeit der Rohling ist, ca. 25min, aber das weißt du ja!

    Die kleineren gehen mit der Wikelmethode schon recht schnell, da schaff ich 30 Rohlinge (also nur Wikeln ohne weiteren Farbauftrag oder Beflocken) an einem Abend, dann brauch ich einen Monat Pause!! 200 Stück sind schon eine ordentliche Nummer, da würd ich gar nie anfangen, immer vor mir herschieben!


    Schöne Ostern und bleibt gesund,

    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo zusammen


    Ich kann sie beinahe nicht mehr sehen, aber die 200 sind geschafft, nun gehts an die Berindung :) Bei jedem Stück frage ich mich, wieso geht das Einbauen so schnell vonstatten und ist gleichzeitig von Wehmut begleitet8|?


    Ich glaube aber, ich arbeite zwischendurch wieder am Isla Bella Tunnel mit der Landschaftsgestaltung, das ist wesentlich weniger eintönig.


    Beste Grüsse


    Tom

  • Ein alter Bernina Tw II erhielt heute Sound auf einfachste Weise (alte Platine und Kabel raus, Sonddecoder mit Kabeln rein, Kabel verlegen und anlöten, Schluss).

    Tw49-Sounddecoder.jpg

    Gruess und schöne Ostertage (mit Moba)

    Bernie

  • Da ich werktags mehr als ausreichend Zeit auf der Straße verbringe, treibt mich sowieso nichts dazu, den alljährlichen österlichen Reiseschwachsinn mitzumachen, ich wäre also auch ohne Corona zu Hause geblieben.


    Aktuell beschäftige ich mich mit der undankbaren Elektrik - man verbringt Stunden und Tage damit, Arbeiten zu machen, von denen man nachher wenig bis gar nix sieht. Und das, was wirklich Freude macht, nämlich die Anlagengestaltung, muß leider warten, bis die lästigen Arbeiten erledigt sind.


    Als Vorbereitung für den Bau meines Stellpults habe ich eine Versuchsschaltung mit einem 12V-LED-Netzteil, einem MTB MP1 Weichenantrieb, einem Kippschalter und 2 LED-Leuchten (für eine echte Rückmeldung) verkabelt. Ich weiß jetzt zwar nicht, warum, aber alles funktioniert so, wie's soll.


    Jetzt muß ich das ganze bloß noch schlappe 16 mal wiederholen und auf einer passenden 80 x 30 cm großen Platte unterbringen...


    Ich wünsche Euch allen ein frohes Osterfest.


    Gruß aus dem Rheinland


    Uwe

  • Tschau Tom,


    ist diese Rheinbrücke von Ferro Suisse? Wenn ja, wo ist/war ihr Vorbild?

    Habe mir auch eine Rheinbrücke von Ferro Suisse gekauft, aber den Standort noch nicht herausgefunden...

    Hallo Roman

    Ferrosuisse hat die Rheinbrücke von Tavanasa gemacht.

    Gruss

    Willy

    "Das isch ünscheri Bahn,die hem mir gebue"
    Dialektaussage eines alten Prättigauers im Zusammenhang mit dem Bau der Landquart-Davos Bahn

  • Hallo zusammen

    Nun möchte ich mal mein Projekt ein bisschen näher vorstellen. Wie man ja schon in einem anderen Beitrag lesen konnte, bin ich dran, den Bahnhof Wassen (ja ist kein RhB Bahnhof, das ist mir bewusst) nachzubauen.

    Als erstes musste ich den Bahnhof von den Zeichnungen übertragen. Das geschieht mit Fusion 360. In diesem Programm kann man die gescannten PDF's als Ansichten hinterlegen und sogar skalieren, damit man den genauen Massstab hat. Das sieht dann so aus:



    Bei den blauen Linien handelt es sich um die Skizze im CAD. Rechts ohne den Hintergrund.


    Dann wird aus dieser Skizze ein 3D Modell erstellt.



    Anschliessend wird das ganze Gebäude so in 3D aufgebaut. Diese 3D Zeichnungen dienen auch als Vorlagen für den Beschrieb des Gebäudes. und so sieht das ganze Gebäude aus. Die verschiedenen Farbgebungen sind den einzelnen Komponenten zugeordnet.



    Nun wird das Ganze so aufbereitet, dass die einzelnen Komponenten für die Vorlagen des Lasers erstellt werden können.


    In einem weiteren Schritt werden die Zeichnungen für den Laser in Corel erstellt.



    Und nun kann das Gebäude gelasert werden. Soweit mal das Erste. Das Gebäude werde ich später präsentieren. Es ist noch nicht gelasert.

  • Hoi Röbi


    Wenn man die einzelnen Schritte sieht, ist es doch ein nicht zu vernachlässigender Aufwand, der da getrieben werden muss - aber Chapeau, das kommt gut - um nicht zu sagen "saugut" !

    Gruss
    Giorgio


    i5 QuadCore 4GB RAM / WIN7 64Bit / TC9.0B2 Gold / 2L-DCC / SpurN
    2x IB II / 2x IB I als IB-Control / DR5000 / LocoNet+s88 / Qdecoder / LDT / WA5 / WDECN-TN

  • Hallo Zusammen


    Ich habe mich endlich meinem lange aufegeschobenen Barriere-Projekt angenommen. Antrieb & Barriere sind Eigenbau, die Steuerung erfolgt über einen Arduino-Microcontroller: Video auf YouTube.


    Schöne Ostern & bleibt Gesund

    Sieht gut und aufwändig aus. Ich habe meine Barriere von Microscale, den Antrieb machte ich selber, mit je einem Servo und Bowdenzügen, relativ einfach, funktioniert aber tadellos.

  • Sieht gut und aufwändig aus. Ich habe meine Barriere von Microscale, den Antrieb machte ich selber, mit je einem Servo und Bowdenzügen, relativ einfach, funktioniert aber tadellos.

    Hoi Theo


    Bowdenzüge: funktionieren die in beide Richtungen? Und hast du alle an einem Servo oder je Barriere ein Servo?


    Gruss, Roger

    roger


    -------------------


    H0m - Surselva 1922, kurz vor der Elektrifizierung sowie Engadin 80er-Jahre