0m in Thailand

  • Hallo Robert,


    nochmal mein Kompliment zu dieser tollen Waldanlage, sieht wirklich sehr gut aus und die Liebe zum Detail hast du!!!:respekt::respekt:


    Freu mich, dir beim Bau deiner Rhb-Anlage über deine Schulter blicken zu können!

    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Egal von welchen Motiven ich auch immer ausgehe, meeehr Platz wäre auf jeden Fall wünschenswert um halbwegs glaubwürdig bauen zu können.

    Die aktuellen Masse würden bei vorsichtiger Planung ev. später einen Rundkurs erlauben.

    Ich habe als ersten Entwurf Solis geplant, mit div. kleinen Tunnels und der Burgruine Campi

    Später könne ich am Ausgang von Solis Richtung Tiefencastel ein Zwischenstück einsetzen damit Rundfahrten möglich würden.

    Das Ganze könnte auch mit Wiesen - Brombänz-Viadukt - Davos Glaris umgesetzt werden.

    Weiter Varianten bin ich noch am suchen, vielleicht etwas aus der Arosa-Linie....?


    und so sehen die aktuellen Platzverhältnisse zur Zeit aus:

  • Weiter Varianten bin ich noch am suchen, vielleicht etwas aus der Arosa-Linie....?


    Hallo Bob,


    das lese ich gern. Entweder St. Peter - Molinis, hier könntest du sogar das kleine Stück rechts unten für das Holzladegleis nutzen (Mit Holz kennst du dich ja aus ... ;)). Moilins ist von Viadukten und Landschaft eingerahmt. Hier kannst du dich also voll auslassen. Eventuell noch eine zweite Station auf der gegenüberliegenden Raumseite. Hier würe sich der Bereich Links oben, also genau die Ecke deiner gedachten Anlage anbieten, den die kleinen Bahnhöfe auf der Ch-A liegen fast alle im Bogen. Eine andere Varainte wäre das letzte Stück der Sandstraße, genau der Übergang zwischen noch Stadt und dem gerade beginnenden wilden Tal (https://geogr.mapplus.ch/viewe…439439&zl=10&hl=0&layers=) - für mich eine faszinierende Stelle, das Flusstal der Plessur, die sich windende Straße, die Brücke, die Galerie und die anschließenden Tunnel Sassal I und II, ein Traum.


    Aber auch die Zügenschlucht ist eine sehr gute Wahl. Du wirst schon das richtige finden - viel Spass dabei.

  • Mich beschäftigt immer noch das zukünftige Thema meiner 0m Anlage.

    Ich kann mich bis jetzt nicht entscheiden, was auf längere Sicht das Beste oder vernünftigste ist

    Um die möglichen Varianten zu vergleichen hab ich sie mal aufgezeichnet mit Radien min. 110 cm-130cm

    Damit verkürzen sich die möglichen Ausweichstellen leider empfindlich, wenn an beiden Enden ein Bogen anschließen soll.

    Ohne Bogen würde ich gut 1-2 m gewinnen, verbaue mir aber die spätere Möglichkeit eines Rundkurses.



    Tja irgendwie muss dann mal eine Entscheidung her, damit die Pläne bei der RhB bestellt werden können


    Grüsse aus dem mittlerweile sehr warmen Thailand

    Robert


    PS jetzt ab in den Pool 8)

  • Hallo Robert,


    das sind alles sehr schöne Pläne, ich kann Dir etwas aus meiner Erfahrung erzählen.

    Der mir zur Verfügung stehende Platz für 0m beträgt 3,30 Meter x 2,50 Meter. Hierdurch ist ein Rundkurs von vorneherein ausgeschlossen, vor allem da es sich um ein Durchgangszimmer handelt. Die 2,509 Meter erreiche ich auch nur, weil ich vor die eine Tür ein Einsatzstück verwende.


    Ich an Deiner Stelle würde zusehen, das ich rundfahren könnte, dazu passt aus meiner Sicht Plan 2 oder 4 am besten.

    Ich wünsche Dir eine gute Lösung und viel Spass beim Bau.

  • Hallo Bob


    Ich würde auch auf einen Rundkurs zielen.

    Wie wäre es bei der ersten Variante statt Tavasana einfach Schnaus-Strada zu bauen mit dem Güter/Container-Umladen? Da wärst du ein bisschen freier, denke ich.


    Gruss, Roger

    roger


    -------------------


    H0m - Surselva 1922, kurz vor der Elektrifizierung sowie Engadin 80er-Jahre

  • Salü Bob


    In dieser Grösse des Raumes würde ich keinen Rundkurs bauen.

    Da würde ich von Punkt zu Punkt fahren. Da hättest du an beiden

    Enden Rangiermöglichkeiten. Auf der Strecke würde ich einen zwei oder dreigleisigen Bhf bauen.

    Da hättest du grössere Fahrstrecken. Sieh dir mal das Video von Hansruedi Dörig an. Der hat ein
    Zimmer von 4,2 x 2,6 m zur Verfügung. Die Videoadresse findest du in Youtube.

    Die Videoadresse : JSVideo , kompakte 0m RhB Anlage aus Chur.


    Beste Grüsse

    Beni67

  • Hoi Bob


    Mir gefallen deine Ideen.

    Am besten gefällt mir die Idee mit dem Bahnhof Rueun.

    Da ist betriebelich einfach am meisten möglich, mit Abstellgleis und Holzverlad.

    Evtl könnte auch ein Tm 2/2 (gibts ja von Bemo) stationiert sein...


    Die Idee Poit-to-Point hat aber auch ihren Reiz...könnte ich mir in etwa so vorstellen:



    Evtl ist ja sogar die rote Verbindung möglich, welche auch Rundfahrten erlauben würde...

    Schade ist bloss, dass man so 2 mal einen Fiddleyard hat, ohne grosse Möglichkeit an einen Bhf der Realität anzulehnen.


    Weiterhin gutes Planen.

  • Sicherlich ist Point to Point das eigentlich sinnvolle, aber zumindest eine versteckte Verbindung für einen Rundkurs sollte man schon einplanen.

    Von daher gefällt mir die Vairante von Marc eigentlich sehr gut.


    Ich bin selber eigentlich auch ein Point to Point Verfechter, habe aber von Helmut Heinert und seiner Schwerter Waldbahn lernen müssen, dass eine Kombination aus beidem sinnvoller ist. Er hatte die Schwerter Waldbahn auch als Punkt zu Punkt Anlage gebaut, aber eine kleine ziemlich zugewachsene Verbindung eingebaut.


    Und das hatte zwei Gründe:


    Zum einen hatte er damit die Möglichkeit, Fahrzeuge auch mal konstant laufen zu lassen zum Einfahren oder Testen.

    Und zum anderen möchte man manchmal doch einfach nur ein wenig entspannen und den Fahrzeugen zusehen, ohne eingreifen zu müssen.

  • Die Lösung von Marc sieht Super aus. Die rote Verbindung könnte ja auch in einer anderen Ebene erfolgen und der Kopfbahnhof ein schmal angelegtes Scuol sein ? Da hätte man dann richtig Betrieb. Die Containeranlage könnte man noch über den roten Abzweig setzten.


    Grüße Andreas

  • Hallo zusammen

    vielen Dank für die vielen kreativen Anregungen, jetzt hab ich erst recht etwas zum "grübeln" 8)


    Ab heute startet jetzt erst mal der Bau des Hobbyraumes, soeben sind die Arbeiter eingetroffen

    und markieren die Grundfläche.


    Beste Grüsse

    Roebrt