Coop-Containerwagen Lb-v als Schienenreinigungswagen

  • Hallo Zusammen,


    Schon länger hat es mir gereizt ein etwas moderneres Fahrzeug als Schienenreiniger einsetzen zu können als die bekannten Gbk Modelle von Bemo.

    An sich genommen gefällt das mitfahren solcher Wagen als Schienenputzer sehr gut, also habe ich mir die Konstruktion etwas näher angeschaut.

    Im Prinzip hat es ein Schienenrubber ( neuere Modelle haben einen Filzeinlage) mit ein wenig gewicht zwischen den beiden Achsen eines Güterwagen, am besten ein Zweiachser wegen die Kurven: weniger seitlichen Spiel.

    Vielfach habe ich beim Vorbild beobachten können das Coop Kühlwagen am schluss der Reisezüge mitgeschickt werden, sogar am Bernina hinter einen Allegra, also lag es nahe einmal einen Coop Containertragwagen um zu bauen.

    Hier ein kleiner Bildbericht der verschiedenen Umbaustufen, als erste habe ich aus einem Gleisrubber ein passendes stück herausgeschnitten und dünner geschliffen mit Schleifpapier der Körnung 80.


    Hier habe ich schon etwas Platz gemacht und den Bremszylinder sowie einige Querstreben entfernt.

    Daneben ist der zugeschnittenen Schienenrubber schon auf einem basis aus Messing mit etwas Blei erschwert.

    Darauf sind zwei Schrauben befestigt die durch den Wagenbodem hindurch stecken.



    So sieht das dann aus:



    Jetzt müssen noch zwei Löcher im Kühlbehälter gebohrt werden um platz zu machen für diesen Gewindeenden:



    So fällt es gar nicht auf das dies jetzt ein Schienenreiniger ist



    Das ist alles was man davon zu sehen bekommt



    Der Wagen läuft gleich gut wie die anderen ab Werk umgebauten Gbk's


    Vielleicht ein schöner Bastelvorschlag,


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Michiel


    Fällt wirklich kaum auf durch die dunkle Farbgebung. Wie kannst du die Putzeinheit wechseln? Womit ist die am Messingblech befestigt?

    Ich verwende in jedem Zug einen Reinigungszwerg von Noch. Die sind aber deutlich auffälliger und wesentlich leichter, was fürs Putzen unvorteilhaft ist.


    En Gruess

    Reto

  • Hallo Zusammen,


    Die Wahl der Coop-container ist natürlich frei (:thumbsup:) mir erschien aber in dieser Zeiten eben die Sonnenblume passend.....


    @Reto: Die Putzeinheit ist ein stück Gleis-reinigungs-rubber, die kann / braucht nicht gewechselt zu werden. Bei mir läuft seit Jahren auch so einer von Bemo seine Runden und ist immer noch brauchbar. Die neueren haben so einen Filzeinlage, die sollte ab und zu mal gewechselt werden können, aber dem ist hier nicht so.


    Sowieso kein problem wenn mal erforderlich: einfach den Putzteil abschrauben, Rubber abkratzen und ein neues Stück passend machen und erneut aufkleben!


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Michiel,


    kann mich nur anschließen tolle und kleine Bastelidee, ist interessant wenn jemand eine Idee

    umsetzt und zeigt denkt man manchmal, da hätte ich auch selbst drauf kommen können.


    Sollte auf die Wunschliste für die Neuheiten bei Bemo :thumbsup: kommen.



    Gruß Manne und ja bleibt alle gesund.

  • Hallo Michiel,


    danke für die tolle Idee und die Baubeschreibung, da werd ich mir auch mal einen Wagen schnappen!


    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Guten Abend Michiel

    Super Idee welche du umgesetzt hast. Ich möchte mir auch solche Schienenreinigungswagen bauen. Allerdings mit FO/ MGB Modellen, ich denke da an Gbv Wagen. Ich muss dann auch noch eine Aussparung im Gleisrubber wegen der Zahnstange machen.

    Ich habe noch 2 Fragen: Welche Dicke hat das Messingblech welches du verwendet hast und um welches Fabrikat handelt es sich beim Gleisrubber?


    Mit freundlichen Grüssen

    Tomi

  • @ Tomi:

    Das Messingblech ist rund 1mm, und darauf sind noch einige Bleistreifen zur beschwerung aufgeklebt worden.

    Das Gleisrubber ist von Fleischmann 6595, die war schon vorhanden: die sind schön kompakt auch für Handmässig reinigen.

    @Marco:

    Diesen Filzausführung von Bemo habe ich auch im Einsatz, finde aber die alten mit Gleisrubber effektiver. Die sind irgendwie auch schwerer.

    Nicht vergessen das bei mir ebenfalls ein Staubsaugerwagen auf der Anlage unterwegs ist, die gründlich Staub und jene Partikeln aufsaugt die ein Gleisrubber nun mal hinterlässt.


    Grüsse, Michiel.

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet