Wieviel bringen H0m-Kleinserienmodelle?

  • Hallo!

    Vor über 10 Jahren habe ich meine RhB-H0m-Ambitionen begraben und das gesamte Rollmaterial verkauft.

    Bis auf 3 Kleinserienmodelle, die ich - eigentlich - behalten wollte:

    - 1 x Bemo Xrot Dampfschneeschleuder

    - 1 x FerroSuisse RhB-Krokodil, jüngere Ausführung

    - 1 x FerroSuisse RhB Ge 4/4 I, Nr. 610, Via Mala


    Alles 3 haben nur in der Vitrine gestanden und sind absolut neuwertig. Inkl. Verpackung, Papiere und Zurüstteile.

    Digitale Schnittstellen haben sie nicht.


    Falls ich mich nun doch zu einem Verkauf entschliessen sollte, stellt sich die Frage, welcher Preis für die 3 Schmuckstückchen realistisch ist.

    Für entsprechende Hinweise wäre ich dankbar.


    Viele Grüße

    Heiner

  • Hallo Heiner,

    ganz einfache Antwort: So viel, wie der Markt bereit ist, zu zahlen!


    Man kann in eBay auch nach vergangenen Auktion suchen und da sich ein ungefähres Bild machen, was das geben könnte. Bei den Ferro Suisse-Modellen ist es fast immer so, dass die keine Wertanlage sind und man meist mit Abschlägen zum Neupreis rechnen muss.

    viel Erfolg


    Marco

  • Hallo Heiner


    Die Modellbahn Philosophie hat sich geändert. Es gibt noch welche die Messingmodelle vorziehen aber der grosse Teil ist nicht mehr bereit das zu bezahlen was es ursprünglich gekostet hat.
    Mit Abschreibung musst du rechnen. Sie es so, du hattest über 10 Jahre Freude daran.
    Im Ricardo sieht man bei 0m, schreibt man zwischen 1/4 und 1/3 ab und wird es nicht los. H0m sind immer wieder die gleichen Modelle zu finden, weil sie mit dem Preis hoch beginnen.

    Griessli Tomi