Furka-Oberalp Modell

  • Hallo zusammen


    Manchmal wird die Geduld bei der Suche nach einem geeigneten Mobaraum belohnt.8)

    Auf Anfang Jahr kann ich endlich vom Schachtel Modellbahner wieder aufsteigen zum Modellbahner mit Bau und Betrieb.

    Ich kann bedingt durch einen Umzug im Keller 2 schön grosse Räume übernehmen. Was ich sehr schätze wenn alles im gleichen Haus ist.

    Die beiden Räume sind beide ca 3m breit und in der länge ca 5,8m lang, was eine praktische Modellbahnraum Grösse gibt.


    Die Planung läuft auf Hochtouren wobei auch schon gewisse Ideen versucht wurden umzusetzen.

    Ich durfte bei diversen Forumsmitglieder die Anlagen besichtigen was für die weitere Planung sehr hilfreich sein wird.


    Die Idee mit der Doppelstockanlage mit Gefälle und Steigung ist im Moment klar favorisiert.

    Thema ist die Furka Oberalp Bahn vor 1981 beziehungsweise es werden da auch Züge der DFB verkehren dürfen.

    Ein kleiner Anlageteil wird nach dem Bahnhof Disentis noch von der RHB befahren.


    Gletsch ( ca1962) wird nach dem Schattenbahnhof den Ausgangspunkt der Reise sein. danach geht's via Muttbach , Furka, Tiefenbach

    nach Disentis . Die RHb wird je nach Platz und Ideen direkt oder noch über eine Station weiter in den

    Schattenbahnhof fahren.

    Eine Verbindung der beiden Schattenbahnhöfe währe evt möglich was Bahnbetreiblich sicher eine interessante zusätzliche Option währe.


    Nun ich weiss Fotos sagen mehr als tausend Worte und der Bedarf an Fotos ist hier immer sehr hoch...darum wird der Plan wird sobald als möglich eingestellt.


    Bis bald


    Gruss Marc

  • Hallo Marc


    Cool die neuen Modellbahnräume, freue mich das zu hören.

    Jetzt kann's losgehen, viel Spass! ✨😎✨

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Testanlage und Aufstellbahnhof fertig und betriebsbereit, noch kein Gelände; z.Z. Fahrbetrieb und Planung Etappe 3.

  • Hallo Marc,


    Glückspilz 8)


    Gruß von einem der dich jetzt um den Raum beneidet.


    Manne

    Mitglied der Modelleisenbahn-Gruppe-Ostfildern.e V. kurz MEGO e.V. hier


    Nächster Fahrtag MEGO 26.01.2020

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Manne ()

  • Hallo Zusammen


    Hier mal eine Ansicht der zwei Räume als Pdf.

    Pink/Rosa ist FO/DFB

    Rot ist Rhb

    Schwarz ist die Eingangstüre mit Treppe von oben auf dem Plan und der Durchgang zwischen den beiden Räumen ink 30cm Mauer.

    Eine Zunge in die Mitte des Raumes kommt leider nicht in Frage für die Verlängerung der Fahrzeit da der Platz zum drehen zu knapp ist.

    So jetzt bin ich gespannt was Ihr so dazu meint 8o Die Gleispläne entsprechen einer früheren Epoche sprich die Stationen Muttbach, Furka und Tiefenbach

    sind einfache Kreuzungsstationen mit Stumpen und in der Furka mit der Drehscheibe.

    Die Station auf der gegenüber liegenden Seite von Disentis ist noch offen es fehlt mir noch eine gute Idee.

    Dateien

    • Modellraum.pdf

      (26,78 kB, 98 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    HO,HOm,Esu Ecos,Lenz,Railroad8.0 Gold

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BLS485 ()

  • Hallo Marc,


    freut mich zu lesen, dass sich was getan hat.

    In der Tat sind es zwei schöne große Räume, mit tollen Thema, da lässt sich schön Arbeiten!

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Marc

    Sieht sehr interessant aus, was Du da planst und vom Jahrgang her voll auf meiner Wellenlänge !!!

    Deine Frage was Du denn gegenüber von Disentis bauen könntest, liess mich den Plan mal genauer studieren. Ich gehen davon aus, dass die rote RhB auf der unteren Ebene liegt: Die Reihenfolge der Bahnhöfe ist so schwierig dem Original (falls das überhaupt eine Rolle spielt) nach zu empfinden. Wie liegt denn Disentis jetzt, welches Ende ist die Ausfahrt der FO ?


    Idee:

    • Du zügelst den roten Teil so wie er ist in den pinkigen Raum. Dann hast Du beim jetzigen pinkigen Wendel neben der Türe die Einfahrt der RhB von der Surselva her nach Disentis via das jetzt geplante Tiefenbach. Das heisst, wenn Du den Raum betrittst, präsentiert sich zuerst Disentis als Ausgangsbahnhof für die phantastische FO Bergstrecke. Nun gehst Du mit der Bahn mit....
    • Disentis liegt also vor dem Wanddurchbruch, der nun als Disentiser Stadttunnel funktioniert.
    • nach dem Stadttunnel (zweiter Raum) kommt die ganze Raumlänge Strecke (ev. mit Steffenbachbrücke), anstelle von Muttbach, und an der Stirnseite des Raumes liegt Tiefenbach, damit nicht alle Bahnhöfe an den langen Geraden liegen.
    • weiters gehts nach mit Strecke anstelle des jetzigen Gletsch, dann beim bestehenden Wendel gehts rauf (im Original wechselt ja hier die Bahn die Talseite und mit dem Wendel passiert das jetzt grad automatisch)
    • Aus dem Wendel raus (ab jetzt obere Ebene) kommt Furka, an der Stirnseite ist der Furkatunnel, dann natürlich Muttbach bis wieder zum Wanddurchbruch. Dahinter im pinkigen Raum also über dem neuen Disentis die herrliche lange Strecke (mit ev. Furka Pass- Strassenübergang bei Oberalpenstafel) hinunter nach Gletsch bis vor den Wendel an der Eingangstüre.

    Hier nochmals Deine beiden Pläne analog zum Text:

    37403472am.png

    37408607bm.png



    Vielleicht ein Impuls, aber auf jeden Fall ein tolles Projekt, dass Du da hast !!!!

    liebe Gruess

    Thomas

  • Hallo Marc,


    Das wird alles sehr gross, da lauert die Gefahr einmal den übersicht zu verlieren. Da is man gut beraten alles gründlich zu Planen und in Teilen zu arbeiten. zum Fahren evtl zwischenlösungen vorbehalten, denn sonst ist man Jahrelang nur am Bauen und verliert den Interesse.


    Aber, es ist schon Komfortabel mit solchen Räume. Hat's da noch irgendwie Tageslicht?


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Zusammen


    Besten Dank für Eure Feedback/Gedanken/Bedenken und Anregungen. Ich finde es hier im Forum immer wieder genial was hier so alles abgeht!

    Ich weiss es handelt sich um ein grosses wenn nicht sogar um ein sehr grosses Projekt. Darum ist die Planung um so wichtiger.

    Wie Michiel schon erwähnt hat will ich in Etappen arbeiten. Sprich möglichst schnell soll es möglich sein

    "Fahranfälle" zu haben. Zwischenlösungen mit einer provisorischen Kehrschleife sollten bei der Segment Bauweise

    ohne Probleme möglich sein. Ich möchte zuerst nur einen Raum realisieren....der zweite läuft mir ja nicht davon.

    @Michiel Leider haben die Räume kein Tageslicht und es lässt sich da absolut nichts machen.


    Thomas wow Du hast vollen Einsatz gegeben Danke!! Dein Vorschlag hat bei mir diverse Überlegungen ausgelöst

    die ich nun ernsthaft in meine Planung einbeziehe, Danke!

    Deine Idee den Bahnhof Disentis um 180 Grad zu drehen finde ich gut. Ich konnte bei Reto den Bahnhof Pontresina auch schon

    besichtigen und da steht das Aufnahmegebäude auch zwischen Betrachter und Geleisen. Es gibt eine ganz andere Sichtweise (positiv ) auf die Anlage.

    Auch der Vorschlag mit dem Teilen des Furka Scheiteltunnels in der oberen Etage des zweiten Raumes werde ich überdenken.

    Der einzige Wermutstropfen der an Deiner Idee nicht ganz passt ist das Gletsch sich im Bau befindet was Du ja nicht wissen könnest und es mit einer Original Länge von 390cm leider nicht mehr auf den von Dir angedachten Schenkel passt.


    Noch zu meinen Grundideen zum Plan.

    Ich habe provisorisch Disentis in der oberen Etage geplant da ich von Gletsch aus ca mit 80-100 Promille steigen möchte. Die Höhe Disentis würde sich dann quasi von selbst ergeben. Ich habe die Sidelenbachbrücke sowie die Steffenbachbrücke die sich beide in 110 Promille befinden. Daher brauche ich irgendwie Höhe und meine Überlegung war das es sich in der unteren Etage besser realisieren lässt. Die obere währe ja mehrheitlich eher flach.

    Dazu habe ich den Wanddurchbruch jeweils als Scheiteltunnel/Stadttunnel angedacht.


    Ä Gruss

    Marc

  • Hallo Marc

    Ha, genau das dachte ich noch, dass Gletsch vielleicht nicht in diesen Schenkel passt und hatte mir überlegt, ob es diesen Wendel dort überhaubt braucht, oder ob Du den auch zwischen Türe und Trennwand setzen kannst: Oder Du machst dort einen erneuten Durchbruch und steckst beide Wendel im Raum 2 einfach inneinander. Gletsch wie auch die Surselvalinie brauchen dann ein herausnehmbares Brett vor der Türe durch. Dann könntest Du die 3.9m wahrscheinlich einbauen..?..

    Bin sowieso gespannt auf Deinen Plan, was ich sehr schön finde ist, dass Du trotz stolzen 5 Bahnhöfen immer noch sehr grosszügig viel Strecke hast, um die wild-karge Landschaft wiederzugeben und die Züge lange beobachten zu können !!!!! Und das ganze fast ohne Bäume: Also weniger bauen und viel freie Sicht auf die Bahn.

    liebe Gruess

    Thomas