Der letzte Weg der Lokomotive 628 ...

  • Hallo,


    leider muss ich hier über einen traurigen Anlass berichten, die 628er verlässt uns für immer. Teile aus ihrem Innenleben werden weiterleben, aber die Hülle geht. Die im Mai 2019 in der Rheinschlucht verunglückte Ge 4/4 II Nr. 628, getauft auf den Namen S-chanf ist leider von uns geangen. Wir sollten sie demnächst in Ehren über unsere Modellbahngeleise fahren lassen und uns an ihr erfreuen. Schenkt sie uns doch damit ein kelin wenig Freude.


    Link: https://www.rhb.ch/de/blog/der-letzte-weg-der-lokomotive-628

  • Hallo zusammen

    Ehrlich gesagt hat mich der offizielle RhB Blog zum Unfall der 628 beinahe zum Kotzen gebracht. Pardon: Um es mit den Worten RhB zu sagen, müsste ich jetzt natürlich vom "Ableben der schwer verletzten Lok 628 ohne Chance auf eine Notoperation" schreiben...

    Solche eine Wortwahl finde ich schon äusserst fraglich !!! Wir reden hier von einer Lok, die einen Unfall hatte und der Schaden am Grundrahmen für die RhB ein zu grosses Problem darstellte.

    Ob der Rahmen wieder hätte justiert werden können oder nicht, ist nicht mein Fachgebiet. Darüber kann ich nicht urteilen. Aber so auf emotionale Seite zu wechseln, hilft natürlich schon, der grundsätzlichen Weg-Werf-Mentalität freien Weg zu verschaffen.


    Berichte von früheren Zeiten über massivste Lokbeschädigungen inkl. Rahmenschäden wurden damals nicht in Machbarkeit, sondern nur Zeiteinheit - ab wann die Lok wieder zum Einsatz kam - angegeben....


    Bitte RhB: Wir brauchen keine Beerdigungen mit Operationsberichten, Leidzirkularen und Blumenkränzen. Ihr macht euren Job sonst super und ich bin ein grosser Befürworter der Philosophie von Herrn Renato Fasciati. Bleibt bitte dabei.


    liebe Gruess

    Thomas

  • Liebe Freunde


    wenn das jetzt schon auf so einer emotionalen und/oder geschmacklosen Ebene besprochen wird, was passiert dann, wenn erst richtig losgeht ?


    Müssen CareTeams in der ganzen Welt Notfalleinsätze bei durchdrehenden RhB-Fans durchführen, wenn die erste voll betriebsfähige 700er zum Entsorger rollt, oder auch weitere BoBo2 oder dann auch noch die restlichen BoBo1 und dann die ganzen Einheitswagen ???


    Über die Folgen des krassesten Kulturwechsel, den die RhB durchmachen wird, sind sich die wenigsten bewusst, warten wir mal ab, was dann wirklich passiert.


    Geniessen wir den aktuellen Güter- und Reiszugverkehr, der pro Tag sicher 3 - 4 oder mehr verschiedene 700er nach Samedan bringt - ganz tolle Sache.


    Beste Grüsse


    Der Federpuffer