Ausbau Albulamodell Bergün-Muot

  • Hallo zusammen


    Tatsächlich konnte heute die erste Rundfahrt seit dem Ausbau durchgeführt werden, etwas später als geplant, ich machte mir aber keinen Stress beim Bau. Die Module für Bergün wurden eingebaut und Testfahrten konnten unternommen werden. Sicherlich muss ich dann in den nächsten Wochen die Verdrahtung finalisieren und die ESU Switchpilot Servos+Extension gegen Flüsterantriebe austauschen. Nach dem Motto, an Bewährtem festhalten :). Die Herzstückpolarisierung ist einfach nicht gleich zuverlässig und nur partiell steuerbar (nur keine oder fixe Verzögerung des Schaltvorgangs möglich).

    In den kommenden Tagen werde ich die neuen Zugfahrten im Traincontroller einrichten: auf der Albulalinie sind es wieder mehr Bahnhöfe geworden, was mich sehr freut. Auch die Reihenfolge der Stationen passt gut: Thusis - Surava - Filisur - Stuls - Bergün - Muot, entgegen dem Vorbild sind bei mir alle Stationen im Personenverkehr :)

    Ich werde mir nun Gedanken machen wo ich danach mit der Landschaft starte, vermutlich bei Muot. Falls mir nach Löten ist, allenfalls mit der Fuegna Galerie.


    20190601_eroeffnung2.png


    Der Apéro in Form von Weissbier muss nun vorbereitet werden :)


    20190601_eroeffnung.png


    Beste Grüsse und ein sonniges Wochenende wünscht


    Tom

  • Hallo Tom

    ... und die ESU Switchpilot Servos+Extension gegen Flüsterantriebe austauschen. Nach dem Motto, an Bewährtem festhalten :). Die Herzstückpolarisierung ist einfach nicht gleich zuverlässig und nur partiell steuerbar (nur keine oder fixe Verzögerung des Schaltvorgangs möglich).

    ... was hat Dich denn dazu bewegt, ESU-Produkte zu verwenden?


    Ansonsten - toll, das wieder Rundfahrten möglich sind - kenne ich zur Genüge ;-)

    Gruss
    Giorgio


    i5 QuadCore 4GB RAM / WIN7 64Bit / TC8.0F5 Gold / 2L-DCC / SpurN
    2x IB II / 2x IB I als IB-Control / DR5000 / LocoNet+s88 / Qdecoder / LDT / WA5 / WDECN-TN

  • Hallo Tom


    Das macht doch richtig was her, freut mich für dich.


    Bezüglich ESU sicherlich die richtige Entscheidung, dort kann man froh sein, wenn die Polarisation wenigstens halbwegs funktioniert, da würde ich auch auf altbewährtes setzen.

  • Hallo Tom,


    Gratulation zur Eröffnung des neuen Teil Berguen - Muot. Sieht sehr schön aus die Strecke im Rohbau. Bin gespannt wie das ganze Landschaftlich aussehen wird. Da hast Du ja noch einiges zu tun und wünsch Dir viel Spass beim Landschaftsbau.


    Gruess Peter

  • Hallo Tom


    ein Prosit auf die schöne Eröffnung! - rechtzeitig zum Bahnfestival am Pfingstwochenende ;)

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Testanlage und Aufstellbahnhof fertig und betriebsbereit, noch kein Gelände; z.Z. Fahrbetrieb und Planung Etappe 3.

  • Hallo zusammen


    In den letzten Tagen konnte ich doch einige Fahranfälle ausleben, die Rundfahrten kommen langsam aber sicher wieder in den Gang. "Leider" ist meine Auszeit in Kürze vorbei, deshalb habe ich meine Bautätigkeit etwas reduziert und nur noch in eine kleine Zugkomposition investiert. Die Volg Wagen gefallen mir farblich sehr, dass ich eine werbefreie 644 zweckentfremdet habe :)

    Einen kleinen Sommergruss aus dem kühlen Keller sende ich mit diesen paar Bildern. Die farbenfrohe Zugkomposition unterwegs in Versam-Safien...


    ...und im Stulsertobel


    Es ist zum Glück noch etwas zu früh für Herbststimmung, aber was solls :)


    Auch ein Personenzug wurde knapp erwischt



    Allen eine schöne Sommerzeit und ich hoffe, dass der Weiterbau doch bald weitergeht


    Tom

  • Hallo Tom,


    sehr schöne Bilder, die Lust auf mehr ist geweckt!


    Ist das wirklich Herbst- und nicht Grillstimmung auf den Bildern von Versam-Safien?


    Liebe Grüsse,


    Alain

  • Hallo Tom


    Wahnsinn, die Bilder! 8o

    -- Mach doch wieder einen Kalender fürs 2020 - 2019 macht viel Freude.

    -- und dann wünsche ich Dir einen gelungenen Wiedereinstieg, der Sabbatical hat sich ja wirklich gelohnt :)

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Testanlage und Aufstellbahnhof fertig und betriebsbereit, noch kein Gelände; z.Z. Fahrbetrieb und Planung Etappe 3.

  • Hallo zusammen



    Wie "angestrebt" konnten die Landschaftarbeiten an den ersten beiden Modulen des Ausbauabschnitts vor Weihnachten gefeiert werden. Um den Eindruck einer fertigen Anlage zu inszierien (:)), wurde Muot gewählt, welches direkt neben der Eingangstüre steht. Muot ist zwar übertrieben, es ist erst der östliche Teil mit der Fuegna Galerie, und die Gleislage konnte auf diesem Abschnitt nur verkürzt dargestellt werden.


    Auf das Folgemodul "Wendetunnel" befindet sich relativ einfache und karge Natur. Um nicht einfach ein Stück Landschaft hinzustellen, habe ich eine Galerie eingebaut, die eine Art Blick in den Tunnel ermöglicht. So kann man die Züge etwas länger beobachten und bietet ein paar interessante Perspektiven.


    Beim Betrachten dieses Fotos ist mir der wehmütige Gedanken an die bevorstehende Tannenproduktion gekommen. Das Modul hat beinahe meinen ganzen Fichtenvorrat verschluckt.





    Der Nebel hat auch im Albulatal Einzug gehalten:




    Die kleine Wegunterführung, speziell tief, da sie zwei Gleise überführt.




    Entgegen dem nicht vorbildgerechten Streckenverlauf wurde jedoch die Fuegna Galerie dem Vorbild nachgebaut. Die feinen Ätzteile kommen nach der Bemalung nicht mehr ganz so zur Geltung, hätte ich sie wohl besser in Messing belassen :)



    Auf diesem Detail kann man ein paar Nieten ausmachen




    Auf Weihnachten habe ich mir noch ein spontanes Geschenk gemacht, welche heute Mittag durch den Postboten überreicht und sogleich ausprobiert worden ist: Ein Weitwinkelobjektiv macht echt Spass damit zu fotografieren.

    Bei den ersten Fotos vor einigen Tagen ist mir "Stuls" auf der gegenüberliegenden Seite immer im Weg gestanden, welches Fotos mit breiteren Ausschnitten verhindert hatte.




    Der eigentlich kurze Fuegnatunnel verschwindet unter diesem "Kreismodul" das danach zum grossen Gleiswendel führt.






    Besagtes Kreismodul mit dem Tunnelblick:



    Im Rohbau, danach wurde noch eine Felswand überzogen





    Ein kurzer Blick neben die Anlage während den Bildaufnahmen




    Mit einer LED Tageslicht Fotolampe werden die Bilder erstellt. Die Kamera ist direkt am PC angeschlossen und steuert diese fern. Damit habe ich eine Liveansicht auf das Bild und auf dem zweiten Monitor das geschossene Motiv. So kann ich gut kontrollieren, ob alles passt. Besonders Staub und Schmutz, sowie schiefe Bäume und Masten lassen sich so schneller erkennen und beheben.



    Zum Abschluss dieses kurzen Zwischenberichts ein Nebelfoto, mir gefällt die (Licht-)Stimmung sehr.



    Ein Geschenk ist leider noch nicht eingetroffen, ich habe mir eine zweite LED Leuchte bestellt um grössere Bereiche etwas gleichmässiger ausleuchten zu können. Gerade bei den folgenden Landschaftsabschnitten - zwischen Bergün und Muot - wird dies hilfreich sein. Auch in Muot hätte es schon einige Vorteile gebracht. Nun gut, dafür werde ich ja fast zwei Mal Weihnachten feiern wenn sie diese Tage eintrifft.



    Ich wünsche allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!



    Tom

  • Hallo Tom


    Welch wunderbare Bilder! Die Stimmung mit dem Licht und dem Nebel ist umwerfend. Selbstverständlich sind auch deine Vegetation und die Felsen auf dem Kreismodul sagenhaft gut gelungen! Wenn du die Fichtenproduktion anwirfst, kannst du für mich noch einige bauen?

    Wie mir scheint, hast du ein 10 mm Sperrholz am runden Modulrand verschraubt. Hast du das Holz vor dem Biegen gewässert?


    Frohe Festtage!

    En Gruess

    Reto