Albulabahn Epoche IV

  • Hallo Zusammen


    Mein Wunsch war es schon immer die Albulabahn zu bauen oder sicher einen Teil davon. Jetzt da ich einen grösseren Raum zur verfügung bekommen habe werde ich diese Gelegenheit natürlich nutzen.

    Kurze Überlegungen gab es dann doch noch ob es wirklich die Albulabahn werden soll oder nicht ein Stück der Engadiener-Linie. Am Schluss entschloss ich mich aber doch für die Albulabahn.

    Die kleine Zimmeranlage wurde abgebrochen und nach langem und sorgfältigen Planen wurde mit der Albulabahn begonnen.

    Ich habe mir wohl das schönste Stück dieser Bahn ausgesucht. Gebaut wird einen Teil zwischen Muot und Preda.

    Die Anlage soll nicht von Heute auf Morgen fertig gebaut sein, nein vielmehr werde ich auf die kleinen Details achten welche zu berücksichtigen sind.

    Auch meine Lokomotiven und Wagen werden in dieser Epoche IV b (1980-1990) fahren.

    Ich freue mich Euch Bilder und Filme meiner Modellbahn hier im Forum zeigen zu dürfen.


    Die ersten Fotos sind noch vom Anfang dieser Anlage


    Freundliche grüsse Thomas







  • Hallo Thomas,


    erst mal Dir und allen Forianern ein gesundes neues Jahr und viele tolle Ideen.


    Das gibt aber eine "k l e i n e" Anlage. Ich freue mich schon auf Deine Berichte.

    Viel Spaß beim Bauen.


    Schöne Grüße

    Didi


  • Hallo Thomas,


    Ich bin schon öfters bei Youtube über deine "kleine" Anlage gestolpert. Ein Wahnsinns Projekt ist das. Viel Spaß mit deiner Großbaustelle. Ich bin schon gespannt wie es weiter geht.


    Grüße Marco

  • Guten Tag Zusammen


    Damit ich meine Geleise so schnell wie möglich verlegen kann habe ich mir eine Lehre gemacht. Da kann ich die Rohlinge hineinlegen, zusammenstecken und das Schienenprofil mit einer Zange reinschieben. Für mich geht das so am schnellsten.




    Grüsse Thomas

  • Damit meine Züge von Anfang an vor Steinschlag geschützt sind musste schnellst möglich die Chanalletta-Galerie gebaut werden.

    Diese Galerie habe ich in der Werkstatt und Zuhause gemacht.

    Gerne zeige ich Euch auch von der Galerie Bilder






    Alles wurde natürlich vom Kater "Momo" beobachtet:)




    Wünsche euch einen schönen Abend

  • Hallo Thomas


    Huiii, wie lange ist denn das Teil?

    Schöne Bilder, die du uns da zeigst. Dann wollen wir hoffen, dass Steinschlag "Momo" nicht zu arg zuschlägt.. ;)


    Lieber Gruss


    Andreas

  • Hallo Thomas,


    jede Baugröße verlangt nach anderen Lösungen.

    Bin immer wieder ob der Größe beeindruckt!


    Deine Gleiseinfädeltechnik braucht ganz nett Platz, aber dies sollte bei der Spurweite kein Thema sein!

    Was hast du denn da für Steinstrucktur verwendet? Sieht sehr gut aus!

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Guten Morgen

    Die Steinstrucktur habe ich in eine 3mm Dicke Konstrucktionsplatte geritzt respektive gestempelt.

    Gestempelt??? Habe bei alten Pinsel die Borsten rausgezogen und das Metall etwas zurecht gebogen das es eine Form von einem Stein gibt. So kann ich den Stempel in die platte drücken und eine Mauer darstellen. Mit einem Schotterstein drücke ich danach noch etwas Struktur hinein.