Kurze Vorstellung - Happy to be here

  • Hallo liebe Moba Freunde


    Ich möchte mich hier kurz vorstellen.

    Das Modellbahnfieber hat mir mein Grossvater vererbt und zwar in dem wir Wochenendeweise die ganze grosselterliche Wohnung mit seiner Buco zugegleist hatten...

    Auch danach hat mich das Hobby mehr oder weniger begleitet und nach ein paar Jahren Dornröschenschlaf wurde nun mein aktuelles Projekt wieder zum Leben erweckt.

    Ich baue eine Segmentanlage in H0m rund um das Thema MOB und dem wunderschönen Saanenland. Gefahren wird natürlich vor allem mit Bemo. Zur Steuerung verwende ich Produkte der Firma Digikeijs und den Traincontroller silver.

    Ich freue mich auf informative und spannende Diskussionen hier.

    Grüsse

    Emmanuel

  • Hallo Emmanuel,


    Herzlich Willkommen hier im Forum, wenn du schon Bilder oder Gleisplan von deinem Projekt hast würden wir uns freuen und die Diskussion kann losgehen!



    Gruß, Peter

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Peter

    Hier ein paar Impressionen meines Bahnhofsmoduls "Saanen"

    Gleisplan kommt später auch noch, der entpsricht auch nicht ganz genau dem Original, gleich wie die Gebäude welche ich mit einer gewissen Freiheit angepasst habe.

  • Hier noch das Chalet "Roya" welches ich von Laser Création anlässlich des Form der Kleinserie dieses Jahr in Bauma erstanden habe.

    Erste Stellprobe und das Dach muss natürlich noch entsprechend koloriert werden.

    Gruss Emmanuel

  • Vieleicht noch ein Wort zu meinem Digitalsystem, da ich nicht mir keine Zentrale der "Grossen" angeschafft habe.

    Was natürlich bei Digikeijs besticht ist der Preis. Die Zentrale kostet etwa CHF 175.- was schon eine ganze Menge ist wenn mann dies mit dem Preis einer EcoS von Esu vergleicht.

    Da ich jedoch sowiso alles via Traincontroller steuern will, ist eine eher einfache Zentrale, welche auch nur mit PC Anschluss funktionniert, kein Problem.

    Ich habe mir zur Zentrale noch je Servodecoder und ein 16 faches Rückmeldemodul für S88 erstanden.

    Mit dem Einstellen der Servos hatte ich so meine Mühe, aber das Rückmeldemodul funktionniert einwandfrei.

    Die Zentrale lässt sich auch problemlos mit dem Traincontroller verbinden.

    Vieleicht hat es hier auch schon andere welche mit Digikeijs Erfahrungen gesammelt haben? Ein Erfahrungstausch wäre super.

    Grüsse in die Runde

    Emmanuel

  • Da ich mein Projekt schon vor ein paar Jahren gestartet habe und ich es erst kürzlich aus dem Dornröschenschlaf geholt habe, habe ich die detaillierten Pläne nicht mehr zur Hand.

    Untenstehend jedoch einfach und schematisch die 3 Segmente welche im Bau sind. Was weiterkommt wird noch entschieden.

  • Hallo Emmanuel


    Willkommen im Albulamodell Forum!

    Das Bahnhofsmodul gefällt mir - hast Du es zweigeteilt? Planst Du, weiter mit Modulen oder Segmenten zu bauen?

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Testanlage und Aufstellbahnhof fertig und betriebsbereit, noch kein Gelände; z.Z. Fahrbetrieb und Planung Etappe 3.

  • Hi Carlo

    Ich plane in Segmenten zu bauen. Nach und nach eins nach dem anderen und nicht genau dem Vorbild entspechend, sondern die Landschaft und die Impressionen aufnehmen und im Modell wiedergeben. Als wäre meine Anlage im Saanenland. Das wäre die ein wenig philosophische Version:)

    Den Bahnhof habe ich auf 2 Module verteilt, damit ich alles verstauen kann und der Transport sich nicht so sperrig und schwer gestaltet. Leider hab ich nicht einen Raum den ich nur für meine Anlage in Beschlag nehmen kann. Deshalb musste ich auf eine gute transport- und Verstaumöglichkeit achten.

    Gruss

    Emmanuel

  • Hallo zusammen

    Auch wenn schon bald Winter ist, wurde auf der Anlage fleissig gepflanzt.

    Hier eine kleine Kostprobe meiner Gartenarbeiten am Rande des Bahnhofsgeländes...

    Gruss

    Emmanuel

  • Hier noch der vereinfachte Plan der aktuellen Segmente.

    Wie es weiter geht muss ich noch entscheiden... Die Frage ist ob es einen Rundkurs geben soll oder ich auf einer Seite eine Kehrschleife und auf der anderen ein Schattenbahnhof als Kopfbahnhof... ich halte euch auf alle Fälle auf dem Laufenden und freue mich auf Ihre Rückmeldungen.



    Gruss

    Emmanuel

  • Hallo zusammen

    Hier noch die Bilder einer ersten Stellprobe der Chalets welche die westliche Ausfahrt des Bahnhofs säumen werden.

    Gruss

    Emmanuel

  • Hallo Zusammen

    Eine Frage in die Runde...

    Für die Oberleitung möchte ich Produkte aus dem Sommerfeldt Sortiment benutzen und individuell anpassen sowie gewisse Masten selber herstellen.

    Allerdings erscheinen mir das RHB Quertragewerk (#387) speziell das untere Richtseil und gewisse Drähte des Umschaltpostens (#322) ein wenig klobig.

    Es gibt natürlich wunderschöne Produkte von Kleinserienherstellern, die sprengen jedoch mein Budget, darum möchte ich lieber auf eine kostengünsigere Variante zurückgreifen.

    Hat sich jemand auch schon mit diesem Thema auseinandergesetzt? Was sind eure Erfahrungen?

    Für Inputs wäre ich sehr dankbar.

    Danke und schönes Modellbahnwochenende.

    Grüsse

    Emmanuel

  • Hallo Zusammen

    Hier mein erstes Quertragewerk.

    Da mir die Drähte und Aufhängungen von Sommerfeld zu klobig waren, habe ich diese mit 0.5 mm Messingrundprofilen ersetzt.

    Grüsse

    Emmanuel


  • Nur weiter so, sieht schon mal gut aus die Verfeinerung des Oberleitung Jochs.

    Ich kann dir nicht weiterhelfen in Bezug auf Erfahrung, da ich in 1:45 bau, und alles selber herstelle inkl. Oberleitungen etc.

    Die Frage, willst du mit gehobenem Pantografen fahren oder nur optisch.

  • Hallo MOB16

    mit gehobenen Pantografen wird vermutlich nicht möglich sein, da ich die Anlage immer wieder auseinander bauen muss um sie zu verstauen.

    Baust du in dem Fall auch nach MOB Vorbild? Gewisse Masten werde ich auch selber herstellen. Alte und neue Oberleitung.

    Ein Problem habe ich noch. Habe die Quertragewerke mit Actyl und Airbrush gesprüht. Wie erwartet ist es aber nicht kratzfest. Möchte wenn möglich nicht die volle Chemikeule hervornehmen...

    Gruss

    Emm

  • Hallo Allerseits

    Möchte hier wieder kurz berichten wie es auf meinem MOB Land weitergeht. Glücklicherweise hat Burglind für keine Unfälle gesorgt und alle Züge blieben in den Schienen...

    Nebst zwei neuen kleineren Modulen ging es an den Bau eines Gleiswendels... ein paar Details wurden auch noch eingefügt, bei den Häuser die Innenbeleuchtung angeschlossen. Diese werden über den TC gesteuert.

    Dazu habe ich die Module neu verkabelt, da der anfänglich gewählte Durchnitt eher in die Kategorie Hochrisiko gehörte... (naja jeder Anfang ist schwer)

    PS: ein Häuschen ist natürlich nicht stilecht... dieses gehört meinen kleinen Helferhänden, der auch die Preiserlein klaziert hat... Nachwuchsarbeit also :)

  • Hallo Emm,


    schöne Bilder, fein wenn es so Schritt für Schritt vorangeht.....und die Jugend auch eine Ecke abbekommt.

    Freu mich auf die weiteren Bilder des neuen Moduls und wie es sonst noch weitergeht!


    Gruass, Peter

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hi Bemofahrer

    Das habe ich mir noch nicht überlegt... Vermutlich nicht als Priorität. Das thema Rollböcke ist aber sicher reizvoll...

  • Ich finde es ebenfalls attraktiv. Schade ist nur, dass der Bemo Rollbock sich nur für zweiachsige Wagen eignet. Für Drehgestellwagen ist er zu lang, da er sich dem Würthenberger Typ statt der Ausführung Typ Vevey orientiert.