Die Ge 2/4 205 fährt !!

  • Hallo zusammen

    Nach Jahren in Winterthur und dann weiter abgestellt ist die Ge 2/4 205 wieder zurück auf den RhB Schienen. Sie wurde in Filisur remisiert, ABER: Nun ist der grosse Moment da. Die Ge 2/4 fährt wieder aus eigener Kraft.

    Mit einem Fotozug wie sie ihn die 207 im Jahre 1971 gezogen hat, gab die 205 nun ihr Stelldichein.






    Die Kupplungsstangen zum Dérimotor wurde aus einer Ersatzkupplungsstange gemacht. Der Winkel beträgt 66° .

    c654f1-1508667826.jpg


    Um die Stange nachher in der Lok frei zirkulieren zu lassen, musste am Lokrahmen entsprechend Platz ausgefräst werden. 0776b2-1508668105.jpg



    Die grösste Herausforderung war die Herstellung des Dérimotors, leider habe ich keine Bilder davon..;)


    Bei den Pantographen von Entec wurden die Isolatoren in grün umbemalt, wie sie bei der 205 waren. Mit einem Motor von SB läuft sie hervorragend seidenweich.

    Sie ist jetzt dem Betrieb für leichte Personenzüge übergeben, der geplante Arbeitseinsatz der Lok ist vorallem die Zügenlinie auf der MOBA. Dort wird sie zwischen Davos und Filisur pendeln. Aber mal eine Sonderfahrt den Albula hinauf ist nicht ausgeschlossen, vorausgesetzt genug Bahnfans interessieren sich dafür.


    liebe Gruess

    Thomas

  • Hallo Thomas

    Super Umsetzug

    Lass sie ruhig als Vorspannlok einer BO BOI mit Übergangsblech und einem mittleren Albulazug nach Filisur verkehren...

    Gruss vom Original

    "Das isch ünscheri Bahn,die hem mir gebue"
    Dialektaussage eines alten Prättigauers im Zusammenhang mit dem Bau der Landquart-Davos Bahn

  • Hallo Thomas,


    klasser Umbau, sieht sehr gut aus.

    Ich darf mich ebenfalls als Bahnfan melden und für die Sonderfahrt eine Stimme erheben<3


    Weiterhin viel Spaß,


    Gruß, Peter

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo zusammen

    Ihr glaubt es nicht.... kaum ist die 205 auf den Schienen meldet sich die Stationsleitung von Thusis. Sie hätten einen Sonderzug mit brandneuen Mitteleinstiegswagen nach St. Moritz (hat wahrscheinlich Michiel geordert) und sind froh um einen Vorspann..... tja also nix wie los - und grad noch in der Ausfahrtskurve Thusis vor der Rheinbrücke die Komposition erwischt....

    f858a5-1508680015.jpg


    Gute Fahrt und liebe Gruess

    Thomas

  • Das isch (Modell) Isebahn

    Wen au nu im Modell..aber so mus es früher usgseh ha..

    Super umgsetzt.

    Grüss vom Original

    Willy

    "Das isch ünscheri Bahn,die hem mir gebue"
    Dialektaussage eines alten Prättigauers im Zusammenhang mit dem Bau der Landquart-Davos Bahn

  • Hallo Marco

    Bei der Bobo sind die beiden Fenster gekippt, wie früher üblich, die äusseren sind Düsengitter, auf der Gegenseite ist es ja umgekehrt, aber auch dort waren die Fenster meist gekippt. Hier bei der Albula.

    d82bd8-1508697591.jpg



    Auch bei der Badus war es so, derweil die Silvretta gleichzeitig bereits silberne Düsengitter ohne Fenster bekam, einen neueren Pflug und gelbe Griffstangen. Die Übergangseinrichtung blieb aber noch erhalten:

    8a33c3-1508697738.jpg


    liebe Gruess

    Thomas

  • Hallo Thomas,


    Das hast du schön hingekriegt, hatte eigentlich noch nie so richtig geschaut das da die Antriebskupplungsstangen nicht nachgebildet sind.

    Das sieht jetzt aber sehr überzeugend aus! :respekt:


    Deinen Zug ist inzwischen in St. Moritz angekommen, da konnte eine Angestellte gerade noch ein Bild machen...


    St.Moritz


    Grüsse, Michiel


    Edit: Link zugefügt

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hoi Thomas,

    Wunderschön und glaube ich muss Epoche wechseln ;-)

    Eine Frage: von welcher Hersteller sind die grün/beige Stahl (?) Wagen?


    Gruss,

    Jos

  • Hallo Jos

    Epochenwechsel find ich gut. Dann kommen demnächst interessante Modelle in den Verkauf ?.... Die Wagen sind von STL. Es gibt sie auch in grün und rot, aber nur die 2.Klass-Ausführungen bei allen Wagenfarben. Man findet sie immer wieder bei ebay, vorallem die roten Wagen. Man muss einfach die üblichen Veränderungen an den STL Wagen vornehmen (tieferlegen, Faltenbälge tauschen)

    Mitteleinstiegswagen in der Übersicht: Im Hintergrund die STL, mitte die fliegenden Rätier von Bemo und vorne die normalen ebenfalls von Bemo.

    a347e0-1508873609.jpg

    liebe Gruess

    Thomas

  • Wer die Ge 2/4 digital fährt:


    Bei der Lok kann man leicht quer einen 1000yF Kondensator einbohren ins Metallchassis.

    So erhält man dank Puffertechnik trotz wenigen Achsen ein Modell mit hervorragenden Rangiereigenschaften.

    Und 5-pol muss in meinen Augen bei der Lok auch nicht sein. Der 3-pol -Motor war schon gut, weil tolle Getriebeuntersetzung.

    Die wenigen Fenster und der kleine Motor mit kleinen Getriebe bieten für Digitaltechnik und Puffer ausreichend Platz ohne, dass man von Außen was sieht.

  • Hallo Thomas


    Leider sind die Bilder zu deinem Umbau nicht mehr vorhanden. Mich würde dieser Umbau aber interessieren. Könntest du die Bilder wieder einstellen? Hättest du noch sonst Infos dazu?


    Lieber Gruss

    Roger

    roger


    -------------------


    H0m - Surselva 1922, kurz vor der Elektrifizierung sowie Engadin 80er-Jahre

  • Hallo Roger

    Gern liefere ich Dir die Bilder nach: Viel habe ich nicht vom Umbau:

    1. Die Kupplungsstange nach oben (solange der Dérimotor als Antrieb diente). Später wurde diese Stange entfernt und die Loks anders angetrieben. Die heutigen Ge 2/4 sowie die zu Rangierloks umgebauten Ge 2/4 hatten diese Antriebsstange schon lange nicht mehr:

    35848044rd.jpg


    Das Ausfräsen des Lokrahmens auf diesem Bild leider unscharf im Hintergrund, das Weisse innerhalb des roten Ovals ist der ausgefräste Lokrahmen, damit die Stange frei rotieren kann:

    35848189tf.jpg


    Die Ge 2/4 in freier Wildbahn:

    35848046vy.jpg


    Bei Bemo habe ich einen Ersatzkupplungsstangensatz für die Ge 2/5 geordert. Daraus habe ich die neuen Stangen gemacht.

    liebe Gruess

    Thomas

  • Hallo Thomas


    Herzlichen Dank für deine (nochmaligen) Ausführungen! Sieht schon toll aus mit diesem zusätzlichen Teil. Und 1922 fuhren sie noch Original herum, daher passt dies ausgezeichnet.


    Werde dies so probieren umzusetzen, sobald ich einmal in Besitz der grünen Ge 2/4 komme :-)


    Lieber Gruss

    Roger

    roger


    -------------------


    H0m - Surselva 1922, kurz vor der Elektrifizierung sowie Engadin 80er-Jahre