Silberblatt - Vorstellung

  • Ich finde das auch sehr wichtig und versuche wenn immer möglich, natürliche Materialien zu verwenden. Viel Holz, wenig Leim, dafür mehr Schrauben und für's Gelände i.d.R. SWAP-Profile mit Fliegengitter mit Gipsüberzug. Und wenn, dann nur feste XPS- oder EPS-Platten, wo's nötig ist oder wenn ich Restmaterial habe. Gibt zwar beim Verarbeiten eine grössere sauerei, ist aber umweltfreundlicher, als Bauschaum. Apropos: bei mir kommt auch ausschliesslich Bleifreies Lot zum Einsatz. Funktioniert mit etwas Übung und der richtigen Temperatur ebenso gut. (aber das ist schon fast offtopic...)

  • Hallo Daniel,


    ich hoffe, Du hast die Sicherheitshinweise gut gelesen. Trotzdem mal für alle noch mal der Hinweis: Bauschaum enthält eine Krebserregende Substanz und sollte daher nicht in geschlossenen Räumen benutzt werden. Beim Schäumen also Fenster auf und zwei Tage lüften. Wenn der Bauschaum ausgehärtet ist, ist die Gefahr gebannt! Bedenkt das bitte, es geht um Eure Gesundheit!

    Weiterhin viel Erfolg!

    Marco

    Eigentlich ist das Berufsleben an sich schon krebserregend...also was solls.

  • Also ihr Lieben,

    ich habe die Anlage vorläufig zügeln müssen. Nun quasi in der Dependence wartet sie auf die Haussanierung und das anschliessende zurück zügeln. Ein paar Sachen kann ich trotzdem machen. Ich bin gerade am verdrahten der CdB Module. Damals habe ich einfach husch husch ein paar Drähte eingezogen um fahren zu können, jetzt habe ich Zeit die drei Segmente so schlau zu verkabeln, dass ich am neuen alten Standort einfach bloss noch die Verbindungen stecken muss.

  • Das ist nun das einfache Blockschema für die Anlagenelektronik. Die CdB Module haben ja einfach ein Netzwerkkabel, was die Verdrahtung der Module enorm vereinfacht, die Topologie ist dabei egal. Damit habe ich nun ein stabiles und schnelles Datennetz.

    Die Fahrstromversorgung benötigt natürlich immer noch zwei Drähte und auch die Servos wollen noch einen externen Stromanschluss.