Vorstellung Piz Linard

  • Hallo Zusammen


    Ich heisse Christian und komme ursprünglich aus Davos. Einige von Euch kennen mich vielleicht als Hitsch Müller, ehemaligen Reiseleiter der RhB. Ich habe lange Jahre die Dampfzüge und Schleuderfahrten über den Bernina begleitet. Mehr als zehn Jahre war ich aus beruflichen und familiären Gründen nicht mehr aktiv. Vorletztes Jahr habe ich wieder vorsichtig den Einstieg in die Modellbahn getan. Ich bin in 0m tätig und geniesse es, selbst Hand anzulegen. Zur Zeit arbeite ich daran, die Bemo Gbk-v um 10 Jahre zurückzudatieren (kleine Anpassungen an den Seitenwänden, andere Beschriftung). Meine Periode sind die 70iger und frühe 80iger Jahre als die RhB noch grün war. Ausserdem setze ich auf das Untergestellt eines Lbv einen Gb Kasten. Drehe also die Zeit zurück.
    Zum Wiedereinstieg habe einige Modelle von Bemo verwittert. Ich besitze eine kleine Rangieranlage, auf der ich kurze Regionalzüge mit kleinen Komp D2, B, AB und GmP fahren lassen kann.
    Hier ein paar Bilder





    Ich freue mich auf den Austausch mit Gleichgesinnten und bin dankbar, wenn ich hin und wieder einen Tipp abholen kann.
    Christian

  • Hallo Christian


    Klasse 'weathering' an den Modellen - herzlich willkommen! :)

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Testanlage und Aufstellbahnhof fertig und betriebsbereit, noch kein Gelände; z.Z. Fahrbetrieb und Planung Etappe 3.

  • Hallo Christian,


    herzlich Willkommen hier im Forum.
    Dein Geleistetes sieht sehr gut aus. Wünsch dir ganz viel Unterhaltung hier im Forum.
    Dein Gleisplan würde mich Interessieren und welches Material du verwendest!


    Gruß, Peter

    lieber Gruss,

    Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Christian
    Herzlich willkommen im Forum. 0m ist einfach schon sehr verführerisch.... das Bild mit den drei Maschinen ist super. Ist dieser Bahnhof ein Teil Deiner "Rangieranlage" ?
    Da bin ich gespannt auf weitere Fotos Deines Fahrzegauslaufs.
    liebe Gruess
    Thomas

  • Hallo Christian,


    herzlich Willkommen hier im Forum.
    Dein Geleistetes sieht sehr gut aus. Wünsch dir ganz viel Unterhaltung hier im Forum.
    Dein Gleisplan würde mich Interessieren und welches Material du verwendest!


    Gruß, Peter

    Hallo Zusammen
    Vielen Dank für die freundlichen Feed-backs. Hier der Gleisplan aus der Anfangsphase. Das Bahnhofsmodul konnte ich so komplett erwerben. Unterdessen ist das U fertiggestellt und ich habe ein weiteres Modul als Fiddle Yard angefügt. Dieses Modul kann ich in 5 Min auf und abbauen. Das war der Deal mit dem Rest der Familie...


    Das Bahnhofsgebäude befindet sich ganz links am Gleis 1.


    Berichte gerne über die Fortschritte.
    Christian

  • Ja jetz isch dr Chacheloffä gflickt...


    Einä wo au no mit dr kleinä Isabah öppis am Hut hätt.
    Wilkommä bi ünsch Hitsch.


    Willy

    "Das isch ünscheri Bahn,die hem mir gebue"
    Dialektaussage eines alten Prättigauers im Zusammenhang mit dem Bau der Landquart-Davos Bahn

  • Salü Christian


    willkommen im Forum, schön baust Du in 0m - die Uce sehen wirklich topp aus.


    Fehlt noch eine BoBo1 und eine BoBo2 in grün ;-)


    Kannst Du mal bei Gelegenheit ein Bild des Gb mit dem Lb-v Untergestell zeigen ?


    Bin gespannt


    Gruss


    Till

  • Hallo Till
    Bin grad dabei das Plastik zu schneiden. Das Fahrgestell ist bereits von den "neuen" Teilen Lbv befreit. Das Gute an den RhB Gb / Gbk / Gbk-v war, dass sie ähnliche oder gleiche Hardware hatten. Das heisst, ich kann Türen, Schläuche, Seitenfenster des Gbk-v von Bemo verwenden. Sobald ich den Kasten zusammen habe, publiziere ich ein paar Bilder.
    Gruss
    Christian

  • Hallo Hitsch
    Nein dieses Bild habe ich noch nie gesehen.
    Es dürfte aus meinen Anfangszeiten als Lokführer bei der RhB sein.
    Wann war das, und von wem ist das Bild?
    Gruss
    Willy

    "Das isch ünscheri Bahn,die hem mir gebue"
    Dialektaussage eines alten Prättigauers im Zusammenhang mit dem Bau der Landquart-Davos Bahn

  • Om: lange habe ich mich "gesträubt" - seit Ende 2016 habe ich drei Zementwagen und einen Traktor. Den muss ich noch digitalisien und mit Sound ausrüsten. Also, auch ich bin neu in 0m.
    In Folge dessen ist es natürlich gut, wenn die 0m-Gemeinde wächst, so dass es zu einem regen Austausch kommt.


    Jetzt sehe ich, auch du hast die Idee die den Mohrenköpfen und einem Zementsilo. Aber du hast schon ein Silo von STAG (Staubgutransporte AG).
    Hast du das selber gebaut?


    Viele Grüße
    Kurt

  • Hallo HitschNein dieses Bild habe ich noch nie gesehen.
    Es dürfte aus meinen Anfangszeiten als Lokführer bei der RhB sein.
    Wann war das, und von wem ist das Bild?
    Gruss
    Willy

    Guata Morga Willy


    Ursprünglich hatte ich eine Suche auf den Netz über 411 gemacht. In den Bilderinfo habe ich folgende Angaben gefunden:
    Fotograf: Peter Wittmann
    Datum per Homepage: 19.4.1984, http://www.railroadpictures.de/eidb/bildanzeige/bildanzeige.php?Param=1|32010|1


    Lieber Gruss


    Christian

  • Hallo Kurt
    Ich finde es gut, dass mehr Leute in 0m einsteigen. Nur so können wir diese Spur erhalten. Das Zementsilo durfte ich von einem Kollegen übernehmen, da er es nicht mehr wollte. In 0m ist es über 50cm gross. Ich habe einen Güterumschlag geplant, um so mit viel verschiedenen Wagen Betrieb machen zu können.

    Lieber Gruss
    Christian

  • Hallo Christian,


    danke für die Antwort. Ich gehe davon aus, dass das Silo selber gebaut wurde - also kein Bausatz. Oder?


    ich habe schon vor Jahren die Ladeanlage in Tiefenkastel dokumentiert und vermessen, die Hochrampe in Bernina Hospiz, die Waage in Reichenau, die Zementsilo in St. Moritz usw. ... aber zur Epoche 1970 bis 1980 passt natürlich am Besten so ein großes Silo.
    Auch habe ich mal ein Tour gemacht, um die Ölumschlagplätze zu dokumentieren. Also die Wannensysteme - auch sehr interessant, so ein Kesselwagen ist halt eine schöne Sache. Und wenn ich es recht sehe, hast du auf deiner Anlage auch so eine Wanne, oder wird das eine Waage?


    Weißt du zufällig, wann die Art von Zementsilos eingeführt wurden, die heute in Tiefenkastel oder St. Moritz stehen?
    Also dieser Typ:



    Anbei ein Foto des Ölverlad aus Pontesina. Heute ist das aus Umweltgründen recht modern. Wie war es früher 1970 bis 1980?


    Wer noch Ideen für den Ölverlad benötigt, dem kann folgendes Foto aus Zematt helfen:


    Zurück zum Ölverlad der RhB in den 70-80gern: Wie sahen da die Wannen aus, falls es welche gab?



    Viele Grüße


    Kurt

  • Hallo Kurt
    Das Silo ist ein Fertigmodell von ModelRail im Auftrag von Ferro Suisse.
    1986 stand in Tiefencastel das alte Silo noch:
    https://www.flickr.com/photos/…/album-72157623995746295/
    Wann genau die gewechselt wurden kann ich dir leider nicht sagen.
    Die Verladeanlage in Davos Dorf ist ein bisschen älter. Hier ein Bild von heute. Die Anlage ist aber immer noch im Orignalzustand:
    http://nahundfernverkehr.start…genommen-am-15102015.html


    Und ein Bild von 1971.
    https://www.flickr.com/photos/…/album-72157628453951557/
    Ganz rechts kannst du die Schläuche der Heizölanlage erkennen.
    Auf der DVD von Finke/Brüngger hat es sicher auch noch Bilder von Tankanlagen.
    Gruss
    Christian

  • Hallo Christian,
    die Silos scheint es in diversen Größen gegeben zu haben. Das alte in Tiefenkastel wirkt schlank und hoch.


    Hier die in Landquart. Diese sind genietet.


    Man kann überall lesen, dass früher für den Kaftwerksbau viele Zementwagen unterwegs waren.
    Aber es gab offensichtlich keine Gleise zu einer Baustelle. Der Zement offensichtlich wurde im Bahnhof umgeschlagen.


    Auch interessant ist natürlich das Kieswerk in Davos. Also hinter Davos in Richtung Filisur. Lautet der offizielle Namen Kieswerk?
    Man könnte richtig Schotter verladen. Leider finde ich die vielen Bilder nicht mehr, die ich von der ganzen Anlage gemacht habe.



    Wie du siehst, befinde ich mich noch in der Findungsphase. Könnte sein, dass "meine Epoche" doch eher die aktuelle ist. Also die, die ich selber kenne und fotographierte. Mal sehen.



    Viele Grüße


    Kurt