Klosters - Rothenbrunnen - GUZO Samedan

  • Hallo Zusammen


    Vielen Dank für das großartige Feedback und eure Anregungen. Das Motiviert direkt zum Weitermachen.


    Zur Software:


    Ich habe für die Planung das CAD-Programm Archicad (von Graphisoft) verwendet. Ich arbeite jeden Tag im Architekturbüro damit, was das verwendet der Software erklärt. Was man dazu jedoch noch sagen muss ist, dass die Software nicht für die Modelleisenbahnplanung gedacht und auch nicht wirklich zu empfehlen ist. Dies liegt hauptsächlich daran das die Lizenzkosten ziemlich hoch sind.


    Zur Durchgangsbreite:


    Da kann ich mich eurer Meinung nur anschliessen. 55cm wäre auch aus meiner Sicht definitiv zu schmal, um gemütlich zwischen den Modulen durchzugehen. Ich habe mich bei der Planung dazu entschieden eine min. Durchgangsbreite von 70cm zwischen den Modulen nicht zu unterschreiten. Hier noch kurz ein Bild zum besseren Verständnis wie ich dies gemessen habe:

    (Dies entspricht dem Standardlichtmass einer "untergeordneten Tür" wie z.B. einer Reduit Türe oder dergleichen.)


    Die Räumlichkeiten:


    Für unser Hobby stehen uns zwei Räume zur Verfügung. Wir haben diese in einen Anlagenraum und eine Werkstatt aufgeteilt. Im Moment bauen wir allerdings Hauptsächlich im Analgenraum, da wir dort am meisten Platz haben um die Segmente aufzustellen. Wie das allerdings sein wird, wenn wir die erste Ebene in Betrieb nehmen, werden wir dann noch sehen.

  • Hallo Clemens,


    Vielen Dank für Deine ausführliche Beschreibung. 70 cm Breite ist als Durchgang vertretbar. Die CAD Planung finde ich super Umgesetzt und die Software ist somit vielseitig Einsetzbar. Ich freue mich auf weitere Bilder und Baufortschritte von Eurem schönen Projekt. Ich bin gespannt ob ich meine CAD von Alibre.ch auch zum Zeichen meiner Zukünftigen Anlage einsetzen kann.


    Viele Grüsse

    Peter

  • Hallo Zusammen


    Seit meinem letzten Bericht ist es nun schon wieder eine weile her, weshalb ich mich mal wieder aus unserem MoBa-Raum melden will. Im letzten Bericht habe ich euch unsere definitive Anlagenplanung präsentiert. Wie mein Vater bereits in einem Beitrag gezeigt hatte, haben wir mit dem Bau der untersten Ebene bereits begonnen. Was die meisten jedoch nicht wissen ist, dass wir mit dem Bau bereits im Oktober letzten Jahres begonnen hatten und mittlerweile den Holzbau sowie das Verlegen der Gleise abgeschlossen haben. Hier noch ein paar Fotos vom Holzbau.



    Und von dem Gleiselegen. (Das Papier haben wir danach wieder unter den Gleisen rausgezogen, da das Papier nicht auf dem Kork gehalten hat…)


    Nun sind wir am Verdrahten und teilweisen ausprobieren der bereits fertigen Abschnitte/ Module.



    Mein erklärtes Ziel ist es, dass wir um Weihnachten / Neujahr die unterste Ebene soweit fertig haben, dass wir mit den Zügen um den Raum fahren können und im neuen Jahr mit dem Verdrahten der mittleren Zunge beginnen können.

  • Hallo Clemens

    Tolle Arbeit, der Schattenbahnhof und natürlich auch die erreichten Fortschritte! Ich drücke die Daumen, dass du (und Röbi) das Ziel erreicht und gegen Ende Jahr erste Fahranfälle geniessen könnt.

    Gruess, Bernie

    RhB Stammnetz und Bernina, H0m, DCC Lenz, QDecoder, TrainController, Segmentbauweise

    Einmal editiert, zuletzt von Bernie ()

  • Hoi Clemens


    Danke fürs Update - sehr gepflegter Holzbau und eindrückliche Fortschritte.

    Ich hoffe natürlich auf ein irgend-wann-mal 'Live+Fahr' Erlebnis + nahegelegene Pizza :) .

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Testanlage und Aufstellbahnhof fertig und betriebsbereit, noch kein Gelände; z.Z. Fahrbetrieb und Planung Etappe 3.

  • Hallo Clemens


    Eindrücklich, euer Werk im Entstehen! Ich sag jetzt nicht,"wow, habt ihr Platz im euren Schattenbahnhöfen!" Platz ist ja eigenlich nie genug da. Hat man viele Geleise, werden die gefüllt und der Platz irgendwann knapp.


    Sehe ich das richtig, dass ihr zwei Radreinigungsanlagen hintereinander eingebaut habt?


    Lieber Gruss und weiterhin viel Spass


    Andreas

  • Hallo Zusammen


    Vielen Dank für euer motivierenden Worte. Dies macht gleich wieder Lust weiterzubauen.

    "Ich hoffe natürlich auf ein irgend-wann-mal 'Live+Fahr' Erlebnis + nahegelegene Pizza :) ."

    Können wir gerne machen, wenn den mal etwas fahren kann... ;)


    "Sehe ich das richtig, dass ihr zwei Radreinigungsanlagen hintereinander eingebaut habt?"

    Ja, dass hast du richtig gesehen. Da wir den Platz dazu haben, wollten wir dieses Setup umsetzten. Was ich aber noch nicht weiss ist, ob dieses dazu führt, dass der Rollwiderstand zu gross wird und Auswirkungen auf den Zug hat. Ich bin gespannt wie gut es funktionieren wird. :/