Gebäude in Predatsch und Stugls

  • Wie schon angekündigt, möchte ich hier nun einen eigenen Thread für die Gebäude in Stugls anfangen.


    Wie manche schon gesehen haben, habe ich mit dem Bau des Bahnhofes schon begonnen. Hier entsteht ein Bahnhof der RhB Typ I.


    Hier nun noch ein paar Bilder von Anfang an, um alles vollständig zu haben.


    Bahnhof Stugls:









    Das ist der derzeitige Bau-Zustand.
    Alles wurde aus 0,9mm Nussfurnier geschnitten und das Grundgerüst besteht aus 1mm Graupappe.
    Die Fenster sind aus 0,5mm Diamant Karton geschnitten.


    Als nächstes kommt das Fundament bzw. Grundplatte aus Gips.


    LG Georg

  • Hallo Georg,


    jetzt habe ich mir noch einmal deinen ganzen Vorstellungs Thread durchgelesen und bin mir noch nicht sicher, ob du den Gebäudebausatz Stugl-Stuls nun in N oder in H0 fertigst. Die Tendenz geht glaube ich in Richtung H0, wenn ich da nicht irgend etwas wichtiges verpasst habe. Aber meine eigentlich Frage ist: Laserst du selbst oder lässt du lasern? Den das Erstellen der Zeichnung im CAD ist ja nur die eine Seite der Medaille, der komlexere Schritt ist ja dann das Umsetzen in einen Gebäudebausatz.

  • Hy Daniel,


    ich baue aktuell in H0. Den Bahnhof habe ich nur schon in N gebaut. Es gibt auch noch weiter Sachen in N (da ich ja N Bahner war) die ich entsprechend adaptieren werde für mein jetziges Projekt in H0m.
    Ich laser selber und erstelle auch die Zeichnung selbst. Genau so ist es beim umsetzen als Bausatz, man muss da noch an viel mehr Dinge denken und beachten.


    lg Georg

  • Hy Daniel,


    der Laser steht bei mir im Keller und wird jetzt nur fürs Hobby benutzt.
    Er wurde auch immer wieder für die Arbeit benutzt, aber Hauptberuflich bin ich Tischler.


    LG Georg

  • Hallo Georg,


    es tut mir leid, dass ich soooooooooooo ... neugierig bin, aber das mit dem Laser interessiert mich und sicher auch andere Mitleser schon. Auch ich habe meine Gebäudebausätze gelasert ber eben lasern lassen. Das ist teilweise kritisch, fehlt eben der direkte Eingriff wenn man mal einen Fehler endeckt. Eigenartiger weise geht es mir immer so, erst auf dem gedruckten Blatt Paier sehe ich den Fehler. Ähnlich ist es beim lasern, hälst du das Ergebniss in der Hand - Schei ... , na du weißt schon.

  • Hy Daniel,


    das passt schon, dass Forum lebt ja von solchem Meinungs- und Erfahrungsaustausch.
    Ich kenne genau was Du meinst, doch eben mit dem Vorteil, dass der Laser neben dem PC steht wo gezeichnet wird.
    Mit der Zeit aber weiß man wo die kleinen Fehler versteckt sind und auf was man achten muss.


    LG Georg

  • Hallo Georg,


    bei deiner Planung schreibst du ja von: " ... Rosinen rauspicken ... ". Ist Stugl-Stuls so eine Rosine ? Die Albulastrecke ist sicher insgesamt ein ganzer Rosinenkuchen, da fällt es einen sicher schwer, dass ganze auf eine oder ein paar Rosinen zu reduzieren.


    Wie ich finde ist der Anfang was Stugl-Stuls angeht gemacht. Bei deinem Gebäudebausatz hast du ein gutes Auge beweisen.

  • Hy Daniel,


    das mit den Rosinen ist mehr so auf Landschaft und Strecken-Ausschnitte bezogen. Für Stugls ist der Bahnhof Typ I in Frage gekommen, da ich Ihn schon im kleinen Maßstab hatte. (Für Stugl-Stuls wäre ja ein anderer Bahnhof richtig) Ich werde mich zwar am Vorbild orientieren, aber es nicht 1:1 nachbauen.
    Das natürlich Ähnlichkeiten mit dem Vorbild vorkommen ist so gewollt. ;)


    Rosinen gibt es mehr als genug und ich werde versuchen diese so viel und so passend wie möglich umzusetzen.


    LG Georg

  • Heute war der Dachdecker hier. Eine Hälfte ist bereits eingedeckt.
    Habe hier mal was anderes ausprobiert. Einzelnen Bahnen der Dachplatten gelasert und die dann einzeln überlappend aufgeklebt auf die Dachschalung.
    Bin gespannt was Ihr dazu sagt.................




    Das Gipsunterteil habe ich heute auch gemacht, doch leider ist es mir dann zerbrochen............ :/
    Mal schauen ob ich nochmal ran muss, oder ob es sich retten lässt.


    LG Georg

  • Hallo Georg,


    sieht sehr gut aus. Diese Methode ist sicherlich eine der Perfektesten um ein schönes Dach zu generieren :thumbup:
    Wie du vermutlich weißt, wäre eine leichte Verwitterung vor dem Bekleben noch realistischer :whistling:


    Freu mich auf mehr,



    Gruß, Peter

    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Georg und Manne,


    ich habe es beim Muster um die Hälfte versetzt, und es sieht unnatürlich aus. Ebenso habe ich mir Bilder von verschiedenen Dachpfannen angesehen, und da ist auch nichts versetzt. Kann aber sein, dass ich da was anderes meine.


    @Ernst Danke, freut mich ^^
    @Peter H0m Danke, ich bring es mit zum Begutachten ;)


    Lg Georg

  • Hallo nochmal,


    na die Eindeckung sieht für mich ja nach Biberschwanzpfannen aus hier ist 1/2 versetzt.


    Möchte jetzt aber hier nicht den "Besserwisser/Klugscheiß" Modus raushängen.


    Finde das Bf Gebäude so auch echt super Georg.


    Gruß Manne

  • Guten Morgen,


    danke an alle für das Feedback. Mit dem versetzen habt ihr sicher recht bei den genannten Dacharten.
    Hier soll eine normale Dachpfanne dargestellt werden.


    @Manne Danke, das ist kein Besserwisser Modus, sondern für mich normales miteinander im Forum!


    Lg Georg