Vorstellung Kusii

  • Sali Zämä


    Ich bin zurzeit bei der Planung einer Bemo Rhb Anlage ca 3,5 x 1.5 Meter.


    Es sollen Züge von ca 2005 - 2015 verkehren.


    Die Anlage soll digital betrieben werden. :)


    Gleise von Peco.


    Momentan plane ich noch auf Papier :rolleyes:

  • Hallo Markus


    Willkommen im Forum!
    Hast Du vielleicht das eine oder andere Foto vom Stand der Planung auf Papier?

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Testanlage und Aufstellbahnhof fertig und betriebsbereit, noch kein Gelände; z.Z. Fahrbetrieb und Planung Etappe 3.

  • Hallo Markus,


    vielen Dank für den ersten Entwurf.


    Zwei Punkte fallen mir auf:

    • bei 1,30m Tiefe der Anlage benötigst du Zugang von beiden Längsseiten, sollte einmal ein Fahrzeug entgleisen - hast du das bedacht?
    • Bei den Gleiswendeln solltest du folgendes bedenken: wenn du den Radius so klein machst, wie die Skizze vermuten lässt, wirst du eine größere Steigung benötigen, um in einer Umdrehung die nötige Durchfahrthöhe für die Fahrzeuge zu erzielen - bei längeren Zügen kann das problematisch werden, zumal der kleine Radius schon genug Probleme macht/machen kann.


    Vielleicht kannst du versuchen, den Plan einmal maßstabsgetreu zu zeichnen?


    Grüße
    Sven

    H0m: RhB (+FO), Zeit ca.1985-2003, [Zimo, BiDiB und multiMAUS(pro)]
    H0: DB (+SBB,+ÖBB), Ep.III-V, Steuerung G+R

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Spotty ()

  • Sali Sven


    Ich hatte geplant die Anlage auf Rollen zu stellen und / oder die Landschaft über den Gleiswendeln soll abnehmbar sein.


    Ich hatte einen Mindestradius von 45cm im Sinn. Ist das genug? (Lok + 6 Wagen GEX)


    Gruess

  • Hallo Markus, hallo Patrick,


    400mm und 450mm können funktionieren, mit Lok mit 6 Wagen. Eine saubere Gleislage ist notwendig, damit die Lok immer guten Kontakt zum Gleis hat; i.d.R. verbaut Bemo keine Haftreifen, daher ist die Anhängelast geringer als bei vielen H0-Normalspurfahrzeugen. Ich habe aber auch schon in einem Versuchswendel 2 ABe 4/4 II mit 6 Wagen BEX bei 360mm und 7% anfahren können.


    Für deine Planungen: bei 400mm Radius und 2,7% Steigung ergibt sich ein Höhenunterschied von 68mm (2 x [pi] x Radius = Gleislänge pro 360° x Steigung = Höhenunterschied pro 360°); die H0m-Fahrzeuge sind mind. 48mm hoch (ohne Oberleitung), bleiben 20mm für Trassenbrett und ggf. Gleisbettung/Schallisolierung. Bei 450mm Radius sind es schon 76mm Höhendifferenz.


    Grüße
    Sven

    H0m: RhB (+FO), Zeit ca.1985-2003, [Zimo, BiDiB und multiMAUS(pro)]
    H0: DB (+SBB,+ÖBB), Ep.III-V, Steuerung G+R

  • Hallo Markus,


    willkommen im Forum!


    Hast du schon eine Vorstellung in welcher landschaftlichen Region der Rhb deine Anlage spielen wird?



    Gruß, Peter

    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Zusammen


    Tolle Rückmeldungen danke!


    Ein neuer Entwurf ist entstanden.


    Die Anlage könnte so um einen Güterverladebahbhof RhB <> SBB <> Strasse erweitert werden.


    Zu meiner Person. Ich bin 30 und arbeite als Lokführer / Fahrzeugelektriker im Flachland :-)


    Modellbahnerfahrung habe ich mit einer digitalen RhB LGB Anlage im Elternhaus.


    Weil der Platzbedarf etwas kleiner ist bin ich von H0 auf h0m umgestiegen und nun soll eine Anlage entstehen (meine Erste). Einen konkreten Abschnitt der RhB möchte ich nicht darstellen, aber: Stammnetz / Güterumschlag / max 140 cm lange Züge / Schattenbahnhof / kein Kreisverkehr der Züge / Zwischenbahnhof als Hauptthema / Brücke / Paradestrecke / Mindestrsdius 45cm - sichtbar 50cm


  • Den Hosenträger würde ich weglassen, braucht zuviel Platz. Dafür die Paradestrecke verlängern, nämlich um den Güterbahnhof herum, also den kleinen Anlagenschenkel auch umfahren. Den Schenkel deswegen auf etwa 90cm erweitern, sieht dann nicht schlecht aus und du kannst die langen Züge (140cm ist lang) auch geniessen.

  • Ich habe mich für Radius mindestens 450mm entschieden. Welchen Radius sollte das äussere Gleis haben / bzw welchen Gleisabstand verwendet ihr? Damit sich 4achser Stammnetz problemlos im Wendel begegnen können?