BD2471-2474

  • Ihr sprecht immer von "dem Modell". Es sind aber "die Modelle"... ;)



    Zusammen mit dem BD2471 ist auch der BD2474 entstanden. Auch hier ist das Dach noch nicht fertig. Weiter fehlt noch die Trittstufe unter der Schiebetür. Die Fahrzeuge unterscheiden sich nicht und sind baugleich, nur in der Beschriftung gibt es einen klitzekleinen Unterschied: Der BD2471 ist der Einzige aus der 4er-Serie, der auf einer Seite zwei "Behindertensymbole" hat. Alle anderen Fahrzeuge haben davon nur eins. Die Sprache ist bei allen gleich: "Deutsch" - "Italienisch". (Das Fahrzeug hinten links ist ein BEMO EW III)


    Grüße, Marco

  • Hallo zusammen,
    ich weiß nicht, ob es interessiert, aber hier noch mal ein paar Details zur Bauweise der Wagen:
    Das Gehäuse, das Dach und die Inneneinrichtung sind von Gyndler-Modellbau. An allen Teilen waren geringfügige Änderungen nötig, die das Original beim Refit auch bekommen hat.
    Am Gehäuse habe ich die Stirnseiten sauber verspachtelt und die Löcher für die Griffstangen wurden verfüllt und gespachtelt.
    Am Dach sind wie beim Original die Klimakästen eingebaut und weitere Dachlüfter eingesetzt worden. Die Klimakästen sind sauber aus einem EW III-Dach herausgetrennt und dann in das neue Dach eingesetzt.
    Als Fahrgestell dient ein EW III-Chassis von einem neuroten Modell, welches sich perfekt mit dem Gyndler-Gehäuse verbinden lässt.
    Da der Bemo-EW III eh zerlegt war, habe ich von dem auch die Zurüstteile, wie Schläuche und Stirnseitentüren genommen. Die zwei Türen sind auch von dem Modell. Hier braucht man die Türen ohne Türgriffe. Ich hatte gehofft, die bereits mit rotem Band bedruckten Türen nutzen zu können, jedoch passt die Höhe nicht zum grauen Band. So musste ich die Türen erst rot lackieren, dann den Streifen mit 2mm-Band abkleben und die Tür mit Grundierung und anschließend Grau in der richtigen Farbe sprühen. Zum Schluss folgte dann noch der schwarze Strich als Gummiimitation.
    Das ist eigentlich das ganze Geheimnis dieser Modelle. Es hat alles in allem über ein halbes Jahr gedauert, aber das lag auch daran, dass ich die Gehäuse zweimal in die Schweiz zum lackieren geschickt habe und die Erstellung der Anreiber war auch Zeitaufwändig.
    Grüße,
    Marco

  • Das Modell von Gyndler hat einfach den Vorteil, dass man keine Gehäuse und Dächer zersägen muss. Das ist nicht nur deutlich einfacher, sondern kommt auch dem späteren Gesamteindruck zugute, weil man die Trennstellen doch nie ganz unsichtbar bekommt. Mit den Bemo-Teilen kombiniert, sind bei mir zwei Fahrzeuge entstanden, die sich von Bemo-Modellen kaum unterscheiden lassen.
    Die BD sehen zwar wie EW III aus, sind aber EW II. Die Länge ist meines Wissens nach identisch. Meine Fahrzeuge sehen so aus, wie die Originale. Ich kann keine großen Fehler entdecken und Marc würde sofort einen nehmen. ;-)


    Marco

  • Hallo Marco


    Dem ist so, Trennstellen bringt man meist nie 100% weg, daher habe ich vielfach auf Modelle von WABU und Co verzichtet und auf Modelle gesetzt bei welchen die komplette Seitenwand neu gemacht wurde oder gar das ganze Gehäuse.



    Wann kommt die Kleinserie, Marco :D

    Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
    Michel

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 Mal editiert, zuletzt von lehcim ()

  • Hallo zusammen!

    krusla schrieb:

    Ich nehme an sein "Bruder" sieht ebenso toll aus.

    In der Tat Marc. Bertrand hat auch das andere Dach wunderbar mit etwas Patina versehen. Heute hab ich die letzten beiden Zurüstteile befestigt. Am BD 2474 fehlten noch die Trittstufen unter der Schiebetür. Danach folgte ein kleines Fotoshoting der beiden Modelle:





    Ich freu mich sehr, dass sie Euch auch so gut gefallen, wie mir. Es steckt viel Arbeit drin und es gab auch einige Rückschläge, aber dann muß man halt einen neuen Versuch wagen. Einige Arbeiten habe ich machen lassen (Lackieren, Altern), weil ich das nie so gut selbst hätte machen können und auch sonst gab es ein wenig Hilfe hier aus dem Forum. Somit allen Helfern mein Dank und es sind wirklich zwei sehr schöne Fahrzeuge entstanden. Projekt BD 2471-2474 ist somit nach einem Jahr Arbeit geschlossen und mal schauen, was als nächstes in Angriff genommen wird...


    Grüße, Marco

  • Hallo Marco,


    die beiden Fahrzeuge sind wirklch sehr schön geworden, dein Aufwand hat sich aus meiner Sicht absolut gelohnt :thumbup: .
    Die Beiden sind vmtl. im Zugverband von den Bemos nicht zu unterscheiden.


    (die Bilder des angekündigten Fotoshoting schaue ich mir dann natürlich auch noch gerne an .... )


    Viele Grüsse
    Volker

  • Hallo Marco,


    Vielen Dank für dein Baubericht, die sind sehr schön geworden und man sieht die einen Umbau gar nicht an!
    Die Beschriftung macht sich auch sehr gut, ein gelungenes Projekt!


    Grüsse Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet