Fernlicht auf der Berninastrecke?

  • Hallo zusammen!


    Eigentlich ist es eine Frage an Willy. Mich würde interessieren, ob die TW I, II und III eine Fernlichtfunktion haben/hatten. Hintergrund der Frage ist die Möglichkeit in den Decodern, die Lichter aufblenden zu lassen. Ob das vorbildgerecht ist, weiß ich nicht genau. Hast Du darüber Infos, Willy? Ich bin gespannt.


    Grüße, Marco

  • Hallo Marco


    Ich habe bereits vor ca 3 Jahren mal mit Willy darüber gesprochen. Dabei sagte er mir TW II, III und die Gem hätten das Abblendlicht sowie Scheinwerferlicht (Fernlicht).


    Die Eckigen Scheinferwer welche unteranderem bei der Ge 4/4 II sowie dem TW III verbauen wurden waren damals Standart in der Schweiz.


    Dazu su sagen ist jedoch, das vielfach bereits die alten Loks ein Scheinwerferlicht hatten, z.B. Ae 4/7, Ae 6/6 etc. nur merkt man kaum ein Unterschied ;). Gegen die heutigen Scheinwerfer Allegra, FLIRT, Traxx usw. kommen die "alten" Eckigen jedoch auch nicht hin.


    Als Tipp, der Unterschied Abblendlicht, Scheinwerferlicht ist nicht die Welt, sprich im Modell noch weniger, damit es plausiebel aussieht. Grundsätzlich neigt die Industrie sowieso dazu die Dienstbeleuchtung, zu hell einzustellen. Daher weniger ist mehr.


    - Ebenfalls oftmals falsch in der Industrie z.B. HAG, Märklin Auf- und Abblendzeiten von 2-3 Sekunden. Beim Vorbild werden die 46 V Lampen vom Steuerstrom aus angesteuert (36V). Beim Abblendlicht geht das ganze über ein Einstellbarer Widerstand, im Optimalfall erhält die Lampe so 24-28V. Beim Fernlicht wird vom Widerstand 1 auf den 2 geschaltet dort bekommt die Lampe dann zwischen 32-36V.
    Würde man das ganze mit einer Higspeed Kamera betrachten, würde das ganze Abblend - 0 - Voll aussehen, vom Auge kaum sichtbar ;).


    Bin gespannt auf deine Lösung, hat bislang kaum jemand sauber nachgebildet.


    PS: Fst. TW II, Fernlichtschalter oben Links gut sichtbar.



    Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
    Michel

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von lehcim ()

  • Hallo zusammen
    Sogar die G 4/5 107 hat nebst dem Betriebs-Licht (wir nennen dies bei der RhB "Abblendung")
    das von euch definierte Fernlicht (RhB Vollicht)
    Während bei alte Fahrzeugen dieser Effekt mit der Spannung an der Birne geregelt wird sind bei den neueren Fahrzeugen Birnen mit zwei verschiedenen Leuchtkörpern ausgestattet ähnlich wie bei den PW.
    Viele Grüsse
    Willy

    "Das isch ünscheri Bahn,die hem mir gebue"
    Dialektaussage eines alten Prättigauers im Zusammenhang mit dem Bau der Landquart-Davos Bahn