MGB/ Sersa - Rwv 4795s

  • Hallo zusammen


    Neben dem MOB X774 welchen ich auf Basis eines Bemo Modells gebaut habe entstanden auch gleichzeitig die läne für die beiden MGB (FO) Rwv 4795s und 4796s welche an die Sersa vermietet sind.
    Da diese beiden Wagen mit den RhB Wagen auch auf den Gleisbaustellen der MOB und in St. Stephan zum Verlad zu sehen waren, mussten diese auch einfach auf meine Module :D


    Hier ein Bild, damit man auch weiss um welche Wagen es sich denn handelt:



    So begann vor einigen Jahren (ja, es ist schon so lange her :whistling: ) die Planung. Als erstes habe ich einen Bemo Sp-w auseinander genommen um mich an etwas zu orientieren, was sich ja bewährt.
    Daraus entstanden die ersten Zeichnungen und 3D Modelle:



    Nach einigen Prototypen und zahlreichen anpasung der Materialstärken, Fehlern am Modell, Motivationslosigkeiten,... etc. konnte ich Anfangs August nun doch den einen Wagen in Händen halten und grundieren:



    Mitlerweile bin ich so weit, dass der Bretterboden vorbereitet ist zum lackieren und das Wagenchassis an sich fertig lackiert ist.
    Nun folgen noch die Abstandhalter für die Schwellen und die Verstrebungen auf dem Bretterboden und die Beschriftungen...
    Für die Drehgestelle habe ich bisher die einzigen Fertigteile von Bemo verwendet.
    Auf die Bremsschläuche an den Fronten habe ich vorläufig verzichtet, da es mir zu heikel war mit der Kupplung und der Bruchgefahr der Bemo Teile. Vieleicht rüste ich diese noch nach.
    Was auch noch fehlt ist die Heizsteckdose, da fehlt mir noch das Bemo Ersatzteil. Kommt aber noch ;)



    Der Rwv 4796s bekommt noch eine kleine einseitige Anpassung an den Laufschienen für den Mungg, danach wird er dann auch seinem Bruder in St. Stephan Gesellschaft leisten können ;)
    Rolleigenschaften des Wagens sind sehr gut. Er steht einem Bemo Modell in nichts nach und dies trotz dem geringen Eigengewicht. Da habe ich einzig wie beim Bemo Sp-w nur mit einem Metall-Plättchen etwas nachgeholfen.


    Hoffe der Wagen gefällt, war es doch eine ziemliche fummelei die einzelnen Schienenbefestigungen zu lackieren...
    Anregungen oder Kritik? Nur her damit! ;)


    Besti Grüess, Ciril