1. Werbeallegra der Serie ABe 8/12 ZTZ

  • Hallo Zusammen


    Interessant finde ich dies nun doch, Jahrelang konnte kaum eine Werbelok nach der Inbetriebnahme in den Foren lange verheimlicht werden, sei es nun hier oder im BFS oder anders wo ;) Der ABe 8/12 3512 mit Werbung für die ABB war am Dienstag das erste mal zu sehen, auf der Überfuhrfahrt mit geschlepter Ge 6/6 I 415. Jedoch ist wie schon bei der EMS Chemie (neue Werbung) nichts aufgetaucht, auch nicht in anderen Foren. Ich habe damit noch gewartet weil ich ihn leider auch nur gesehen habe, aber die Kamera nicht dabei hatte... nun hat es aber auf bahnonline.ch inkl. Bild einen Artikel.


    Mich errinert der Allegra irgendwie an die FLIRT der tpf (Tüpflibahn) ;)



    Mit einem Klick auf das Bild gelangt ihr zum Artikel!

  • Meiner Meinung nach hätte es - wenn die ZTZ unbedingt Werbung haben sollten - wenigstens eine interessanter anzuschauende Werbung sein können.
    So habe ich zumindest einen aktuellen Werbezug der RhB den ich noch ablichten muss. :D


    Danke für die Mitteilung Michel!


    Viele Grüße
    Felix

  • Dem ist so ist halt Geschamckssache...


    Das hier find ich der Hammer:


    Zitat

    Zitat Bahnforum Schweiz:
    Der Allegra stand schon am Montag in Landquart vor der HW, abgestellt im Gleis neben dem Coop.
    Ein Bekannter musste seine Fotos löschen. Welche er gemacht hatte, aufgrund der Geheimhaltung... Aber der Abstellort war nicht gerade optimal.


    Weiss jemand in wie fern sowas erlaubt ist?

  • Moin zusammen,


    tja, mir gefällt er auch nicht, ein selbst geschossenes Foto hätte ich aber schon gern. Ich seh das jetzt einfach einmal sportlich: dort, wo mir die ständigen Allegras lästig werden, freut man sich, wenn man zufällig diesem Exoten begegnet.


    Bei mir wächst mit diesem Werbe-Allegra die Hoffnung auf einen originalen Arosa-Allegra - auch nach der Modell Ankündigung durch LGB.

  • Hallo Yves


    Es geht nicht um die Kentniss, in den gewissen Informationsquellen war bereits seit Wochen bekannt, dass es ein Werbeallegra gibt und wie er aussieht.



    Ich bin jedoch der Meinung, dass ich von einem Bahnperron aus fotograffieren darf, ausser es ist ein Verbotsschild vorhanden.
    Klar auch ich warte in solchen fällen immer auf die offizielle Ankündigung. Aber das man ein Foto löschen muss? Würde mich mal interessieren wer das Anrecht darauf hat, nebst der Polizei mir sowas zu befehlen...


    @ Michael
    Ich sehe es positiv, am Bernina sind mir die Allegra verleidet, da hoffe ich dann vermehrt auf den 3512er ;)


    Zum Thema Arosa Allegra... abwarten... vielleicht werden ja Träume noch wahr :)

  • Zu oben, es hat sich nun einiges geklärt... verbieten darf man es mir als zivile Person nicht, so lange ich von öffentlichem Grund aus fotografiere (dachte ich es mir doch ;) )


    Die besagte Person war ein Mitarbeiter... dem darf man dies natürlich verbieten.

  • @ Stefan


    Ist oftmals auch bei Loks so, siehe Ge 4/4 II. Das hat in den meisten Fällen den Grund, dass eine Folierung der Front sehr aufwändig ist... das Lackieren ist eine weitere Variante die meist gleich teuer kommt... das bezahlt dir heute kein Werbeträger mehr. Zumal eine reine weisse Front vom BAV nicht gern gesehen wird ;)


    PS: Die Details sind jedoch interessant gestaltet.

  • Hallo zusammen.
    Auf dem Areal der RhB bestimmt ganz alleine die RhB was fotografiert wird oder nicht.
    Sobald sich das Fahrzeug im öffentlichen Bereich sich aufhält darf es fotografiert werden.
    Das Areal der RhB in Landquart ist bestens gekennzeichnet ,hier haben Eisenbahnfans und
    Fotografen ohne Erlaubnis nichts zu suchen. Der Allegra war in diesem Bereich abgestellt.


    Zu der (nicht) Veröffentlichung einige Erklärung:
    Wenn der Kunde (ABB) bis zur offiziellen Bekanntmachung keine Veröffentlichungen will so ist das zu akzeptieren.
    Offiziell ist der Zug ab heute zur Presseorientierung freigegeben.


    Auch meine Wenigkeit ist mit der ganzen Sache involviert.
    Ich musste keine Bilder löschen ,ich war bei der Präsentationsaufnahme dabei (nicht Überfuhr wie fälschlicher Weise erwähnt)
    Ich durfte wie jeder involviert Teilnehmer meine Bilder machen aber unter einer gewissen Vorgabe.


    Das gewisse Eisenbahnfotografen die vor nichts zurückschrecken keine Bilder während "des Versteckens" machen konnten
    ist absolut nicht schade.
    Durch ihr Verhalten haben immer wieder eigene Fotografen die grösste Mühe sich bei der RhB zu behaupten.



    Erster Tag in der Öffentlichkeit Landquart 12.01.2015



    Auf dem Weg ins Versteck...



    ..versteckt....



    Präsentatiosaufnahmen vor Malans 14.01.2015


    Viele Grüsse
    Willy

    "Das isch ünscheri Bahn,die hem mir gebue"
    Dialektaussage eines alten Prättigauers im Zusammenhang mit dem Bau der Landquart-Davos Bahn

  • Hallo Willy


    Besten Dank für die ausführlichen Infos und natürlich die Bilder.

    Zitat


    Auf dem Areal der RhB bestimmt ganz alleine die RhB was fotografiert wird oder nicht.
    Sobald sich das Fahrzeug im öffentlichen Bereich sich aufhält darf es fotografiert werden.
    Das Areal der RhB in Landquart ist bestens gekennzeichnet ,hier haben Eisenbahnfans und
    Fotografen ohne Erlaubnis nichts zu suchen. Der Allegra war in diesem Bereich abgestellt.


    Das war anfangs eben nicht klar, es wo er stand... es ist ganz klar in ein Firmenareal geht man nicht. Jedoch ist es so, dass wenn man ihn von draussen sieht darf man in ein Areal fotografieren, wenn man dazu das Areal nicht betretten muss (gleiches gilt für das IW Yverdon) ;)


    Zitat

    Zu der (nicht) Veröffentlichung einige Erklärung:
    Wenn der Kunde (ABB) bis zur offiziellen Bekanntmachung keine Veröffentlichungen will so ist das zu akzeptieren.
    Offiziell ist der Zug ab heute zur Presseorientierung freigegeben.


    Auch meine Wenigkeit ist mit der ganzen Sache involviert.
    Ich musste keine Bilder löschen ,ich war bei der Präsentationsaufnahme dabei (nicht Überfuhr wie fälschlicher Weise erwähnt)
    Ich durfte wie jeder involviert Teilnehmer meine Bilder machen aber unter einer gewissen Vorgabe.


    Das ist absolut klar, ist bei uns bei den meisten Werbekunden auch so, die verlangen dass. Ich war nur darüber erstraunt, jeder Güterwagen, jeder Einsatz der ein wenig speziell ist ist gleich im Facebook zu finden, weil sich irgendwo immer ein Fan aufhielt... die Pressefahrt nach Malans konnte jedoch so gut getarnt werden, dass nebst den offiziellen nur 3 andere Fotografen ein Bild machten. Was ich sackstarch von denen finde, sie wissen damit umzugehen und warteten mit der Veröffentlichung bis es offiziel war, habe ich des übrigen bis anhin auch immer so gemacht... weil das andere wäre doof. Letztens wurde ebenfalls eine Werbelok im VHS Luzern vorgestellt... dort tauchten dann leider bereits im Facebook Sichtungsbilder auf, von nicht Fans welche die Lok zufällig traffen und abdrückten... das verdirbt dann die ganze Stimmung... aber ist halt die Zeit der Sozialen Netzwerke.


    Zitat

    Das gewisse Eisenbahnfotografen die vor nichts zurückschrecken keine Bilder während "des Versteckens" machen konnten
    ist absolut nicht schade.
    Durch ihr Verhalten haben immer wieder eigene Fotografen die grösste Mühe sich bei der RhB zu behaupten.


    Da bin ich absolut deiner Meinung.


    Noch zwei Fragen die du evtl. kennst.
    - Hat es einen speziellen Grund, dass man gerade das Krokodil nahm und nicht z.B. die ätere Ge 2/4 222 ? Evtl. weil das Krokodil einfach bekannter ist?
    - Wurde es von ABB so gewünscht, dass die Fronten rot bleiben, oder war das BAV nicht einverstanden mit einer rein weissen Front, wie das z.B. bei anderen Bahnen der Fall ist / war?

  • Hallo Michel



    Es gibt bei der RhB eine Weisung betreffend der Fronten von Werbefahrzeugen......


    Gruss
    Willy

    "Das isch ünscheri Bahn,die hem mir gebue"
    Dialektaussage eines alten Prättigauers im Zusammenhang mit dem Bau der Landquart-Davos Bahn