H0m-Anlage Graubünden/Engadin Wien

  • Grüß euch!


    Mit neuer Kraft und tollen Vorsätzen ... also gut, so wie immer schon geht es hie und da an verschiedenen Fronten weiter im Graubündner Land. ;)



    Neben einer weiteren Soundlok und einem wunderschönen neuen Gebäude sitze ich gerade an der automatischen Fahrsteuerung meiner Anlagensteuerung ESTW-GJ. heute fuhr der erste Zug automatisch von der Steuerung aus der Wendel in den SBF 2, nun geht es an die Einmessung aller Fahrzeuge mittels MXULF von ZIMO und dem Rollenprüfstand mit Tachomessachse von Marion Zeller, ohne genau kalibrierte Fahrzeuge kann die Steuerung natürlich nicht genau in die Bahnhöfe einfahren und die zulässigen Geschwindigkeiten einhalten.








    --> http://rewitzer.bahnen.at/die-…baufortschritt-rhb.php#27



    lg Stephan

  • Griaß di Stephan,


    verfolge deine Tätigkeiten immer gerne und möchte dir zu deinen vielen kleinen Schritten in deinem Engadin gratulieren!
    Da kommen immer wieder Gustostückerln zum Vorschein.


    Schöner Stadel, gibt's da auch ein Vorbild?


    Gruß, Peter

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Schöner Stadel, gibt's da auch ein Vorbild?

    da muss ich meine bessere Hälfte fragen - ih schätz es is a FreeLance-Projekt aus div. Urlaubsbildern ;)


    lg

  • Grüß euch!


    ein wenig Modelle habe ich wieder gesupert ...


    EW II ohne Bremsschläuche und Heizkupplungen
    20170201_160312.jpg


    mit
    20170201_162527.jpg



    D 4035 mit Hauptbehälterleitung und Bernina-Zugheizkabel nachgerüstet


    20170205_123453.jpg


    20170205_123527.jpg





    Weiß jemand zufällig was die sichtbaren "Punkte" am Dach des EW II sind, siehe Anhang?
    Am EW III sind es die ehemaligen Montagepunkte der Dachrute, dort eckig, aber was ist das auf einem EW II Dach?




    lg

  • Servus!


    gestern gab es für fünf Hai(...) Zurüstteile und die fehlenden Heiz- und Lichtkabel sowie Druckluftschläuche wurden ergänzt :-)


    20170214_220856.jpg


    20170214_220952.jpg


    20170214_221004.jpg


    20170214_221219.jpg


    lg Stephan

  • Hallo Stephan,


    die Mühe hat sich gelohnt,


    des schaut stark aus! Gratuliere dir :thumbup:


    Gruß, Peter

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Grüß euch!


    heute wanderte mein Neuzugang auf den Werktisch, die HGe 4/4 II - 37



    Neben der normalen farblichen Auslegung der Zurüstteile gemäß der raren Vorbildfotos der Lok aus den Sommern 1992 und 1993 ging es natürlich dem Bügel an die Palette ;)



    Nun hat sie auf der passenden Seite einen schmalen FO-Bügel mit breiter RhB-Bügelpalette montiert!


    Ich habe dazu die FO-Palette mittels Dremel entfernt und von einem RhB-Bügel aus der Bastelkiste die Palette auf die verbliebenen "Klemmarretierungen welche den Bügel in Stellung tief halten" gelötet ... eine wundersch*** Arbeit :S



    Digitalisiert wurde sie freilich auch gleich mit einem ZIMO MX622, dieser passt nach Entfernung der zweiten Gehäusebefestigung sowie der Hälfte der "nutzlosen" Analog-Platine perfekt unter das Gehäuse. Am verbliebenen Teil der Platine werden die Leiterbahnen in einzelne Teile geteilt und alle Kabel der Lok sowie die passenden Decoderausgänge angelötet, so bleibt das schön übersichtlich falls man mal den Decoder auslöten muss ^^


    Wer Sound einbauen möchte, dazu muss hier defintiv gröberst gefräst werden, selbst ein MX630 hat nämlich schon keinen Platz mehr ohne kleine Fräsarbeiten, da ein MX622 zur Hand war hab ich mir das praktischerweise erspart! *hihi*


    lg Stephan

  • Hallo Stephan,


    zwei Anmerkungen habe ich zu Deinem kleinen Schätzchen:
    Wie es aussieht, hast Du die Variante mit zwei Motoren. Bist Du Dir sicher, dass der MX622 das auf Dauer schafft. Ich nehme an, dass der da ziemlich an der Belastungsgrenze sein müsste.
    Weiter ist bei diesen Loks vorsicht mit den Glühlampen geboten!
    Die sind auf 12V ausgelegt. Bei der Nutzung mit Digitalstrom wird das gerne auf 18-20V erhöht. Die kleinen Lampen werden dann so heiß, dass das umliegende Plastik schmilzt. Ich glaube, die "Terrassen" sind da akut gefährdet.
    Dies nur zur Information. Es wäre doch sehr schade, wenn da etwas kaputt gehen würde.


    Grüße,
    Marco

  • Servas!

    Wie es aussieht, hast Du die Variante mit zwei Motoren. Bist Du Dir sicher, dass der MX622 das auf Dauer schafft. Ich nehme an, dass der da ziemlich an der Belastungsgrenze sein müsste.

    also ich habe "aus Decodermangel" heraus eine Ge 6/6 II mit MX 622 laufen, die fährt bis dato brav und hat sicher schon mehrere Tage Anlagenbetrieb hinter sich da mir die Garnitur dahinter sehr gefällt ;)


    Aber ich werde das mal unter Beobachtung halten, danke, eigentlich habe ich bei nur 0,2A Ampere Unterschied zwischen 622 und 630 nicht in Betracht gezogen es käme zu Problemen. Wollte allerdings gestern wirklich nimma die Lok komplett zerlegen und einen Decoderplatz ausfräsen ...


    12mm schrieb:

    Weiter ist bei diesen Loks vorsicht mit den Glühlampen geboten!Die sind auf 12V ausgelegt. Bei der Nutzung mit Digitalstrom wird das gerne auf 18-20V erhöht. Die kleinen Lampen werden dann so heiß, dass das umliegende Plastik schmilzt. Ich glaube, die "Terrassen" sind da akut gefährdet.

    Danke! Ich habe die Birnchen aktuell gedimmt da des Spitzenlicht ja eh ... naja ... also a bissl unsicherbar ist, wie bei der Ge 6/6 I und der G 4/5, und ... :D :D


    Die fliegen bei nächster Gelegenheit raus und werdn durch LED ersetzt, dann fliegt auch das Lichtleitergemurxe raus und es kommt eine Führerstandsimitation hinein!


    lg Stephan

  • Grüß euch!


    konnte endlich die Homepage aktualisieren, womit die Neuigkeiten der letzten Monate verfügbar sind :-)


    Neben der Erweiterung eines Schattenbahnhofes ist ein komplett neuer Schattenbahnhof hinzu gekommen, alle EW III und bereits einige EW II konnten mit Innenbeleuchtung versehen werden.


    --> http://rewitzer.bahnen.at/die-…ur/baufortschritt-rhb.php

    lg

  • ich binde mal ein paar Fotos ein ;-)


    Schattenbahnhof

    20170810_123547_kl.jpg

    der neue Schattenbahnhof kurz vor dem Einbau


    20170811_180430_kl.jpg

    die neue Zufahrtsstrecke aus der großen Gleiswendel


    20170811_231730_kl.jpg

    der Beginn der "geschummelten" Doppelspur

    Beleuchtung
    20170527_192024_kl.jpg


    20170527_132948.jpg


    20170527_143656_kl.jpg


    20170527_202933_kl.jpg


    Neue Garnituren

    20170414_131239.jpg

    meine ABe 5xx haben ein paar passende Wagen bekommen :-)

    20170502_202319.jpg

    einen Albula-Autoshuttle gibt es nun auch!


    lg

  • Grüß euch,


    hier hat es ja schrecklich lange kein Update mehr gegeben, furchtbar! :P


    August 2017 - Übernahme Stellwerk Cavadürli


    Im August 2017 wurde das Stellwerk Cavadürli der Rhätischen Bahn von bewährter, alter Relaistechnik (für die leider zunehmend die Ersatzteile fehlen) auf ein modernes Stellwerk umgebaut, den alten Stelltisch inkl. Blocksteuerung durfte ich freundlicherweise übernehmen.


    Im Laufe der nächsten Jahre soll der Tisch wieder vollständig in Betrieb genommen und zur Steuerung eines dazu passenden Modellbahnhofes eingesetzt werden. Dabei möchte ich auf die vorbildgetreue Funktion wert legen, nicht nur auf leuchtende Lampen, aber nicht funktionierende Technik.


    Man wird sehen ob mir das so gelingt!


    20170810_104524.jpg


    September 2017 - Fahrbetrieb


    20170902_220923.jpg


    20170902_160853.jpg


    Dezember 2017 - Landschaftsbau


    20171225_211525.jpg


    20171227_193857.jpg


    20180106_121124.jpg


    20180112_190738.jpg



    Jänner 2018 - Landschaftsbau



    20180112_212437.jpg


    20180112_224750.jpg


    20180117_154701.jpg


    20180120_165322.jpg



    In Allegra wurden die Bahnsteige farblich behandelt und die Übergänge über die Gleise erstellt.


    20180107_141652.jpg



    In Ardez wurde die Landschaft im vorderen Bereich fertig gestellt, hinteren den Gleisen am "Bahnhofsvorplatz" fehlen noch etliche Reliefgebäude.


    20180112_201934.jpg


    20180201_211634.jpg


    20180127_165141.jpg


    Auch weitere Module bekamen endlich Landschaft




    Februar 2018


    Soundeinbau Gm 4/4 82


    20180113_202640.jpg


    20180127_231533.jpg


    Die erste Ge 4/4 II bekam einen Umbau auf 3 zu 1 Beleuchtung inkl. einem rotem Schlußlicht für meinen Engadin-Pendler


    20180201_230048_001.jpg


    Die Gepäck und Personenwagen werden sukszessive mit Radschleifern und Beleuchtung nachgerüstet.


    20170527_193354.jpg


    42xx

    20180118_193655.jpg


    BEX

    20180124_161429.jpg


    EW III

    20180201_214820.jpg



    Und jetzt arbeite ich mal am Homepage-Update Jänner 2018 bis Dezember 2018 ... folgt in Kürze ;-)

    LG Stephan

  • Im ersten Halbjahr 2018 lag der Fokus vorwiegend auf dem Bau von zwei 0e-Anlagenmodulen mit Selbstbaugleis sowie dem Neubau und Umbau von 0e-Fahrzeugen, an der H0m-Anlage war daher Baustopp.

    Wer Interesse an 0e hat, hier geht es zu ein paar Aufnahmen:

    --> http://rewitzer.bahnen.at/die-…pur/baufortschritt-0e.php


    Im Juli war dann aber endlich mal wieder Zeit für ein bisschen Fahrbetrieb, auch dank der Anlieferung der BEMO 2axer!


    20180704_115330.jpg

    BEMO hat die 2axer in verschiedenen Epochen ausgeliefert, viele Dampfloks und E-Loks bekamen damit endlich passendes Wagenmaterial. Fehlende Gepäckwagen werden nun sukzesive mit MOTRENO und FERRO-SUISSE - Fahrzeugen ergänzt.


    20180704_115833.jpg

    Ein kleiner Teil der Dampflok-Flotte


    20180704_121244.jpg

    Auch hinter der BEMO Ge 4/5 machen sich die Wagen wunderschön

    20180704_122322.jpg

    Oder der Rhätia ...

    20180705_132918.jpg


    20180705_134142.jpg

    GEX mit Ge 6/6 II bei der Durchfahrt in Ardez

    20180705_143825.jpg

    Auf die Durchfahrt des GEX musste der ABe 4/4 warten um weiter in den Schattenbahnhof fahren zu können.


    20180705_151421.jpg


    LG Stephan

  • Soundeinbau BEMO G 3/4


    Ausfräsen des benötigten Platzes in der G 3/4


    Viele Gedanken sollte man an den Neupreis des Modelles nicht verschwenden, wird schon nix schiefgehn!

    Der neue Decoder und ein ordentlicher Pufferspeicher haben nun ihren Platz gefunden, die Fahreigenschaften gewinnen deutlich.



    Umbau G 3/4 auf MX 62x und Einbau von Tantal-Speicherbausteinen






    Auch meine Gem 2/4 hat ein paar Tantal-Speicher bekommen





  • Eigentlich habe ich nicht so schnell an einen weiteren Schattenbahnhof gedacht, ABER da der Abriß und die Umsiedelung meiner H0e-Anlage nun doch nicht stattfindet, musste ein betriebssicherer H0e-Schattenbahnhof gebaut werden.


    Da dieser nicht viel Platz benötigt, habe ich auch gleich einen weiteren H0m-Schattenbahnhof gebaut, diesen an das Bestandsnetz anzuschließen war dieses Mal äußerst knifflig. Da er bis zum Bau der Ruinualta Segmente und des Bhf. Cavadürli nur als Kopfbahnhof nutzbar wäre, wird der Bau dieser Segmente wohl dem Bau von Landquart (leider abermals) vorgezogen.


    20181228_202148.jpg

    Da die Konstruktion für Landquart sehr massiv ausgeführt ist, wird der neue Schattenbahnhof einfach unter den bestehenen dazugehängt

    20181228_232536.jpg

    Der H0m-Teil ist fertig verlegt


    20181229_164058.jpg

    Der H0e-Teil kommt hinzu


    20181229_210922.jpg

    Um die Anbindung realisieren zu können wurde die Verbindung der beiden Zufahrten herausgerissen. Dadurch können die Steigungen neu eingestellt werden, eine Lösung für die notwendige Umpolung bei Befahrung der Verbindung ist mir sowieso bis heute keine eingefallen. ;-)


    20181230_145314.jpg

    Die Zufahrt zum neuen Schattenbahnhof entsteht

    20181231_001952.jpg

    Zwischen H0m-SBF 5 und Ober Buchberg der Mariazellerbahn hängt nun der neue H0m- und H0e-Schattenbahnhof

    20181231_143617.jpg

    die fertige Zufahrt


    20181231_181049.jpg

    erfolgreiche Erstbefahrung



    Damit liegen mittlerweile um die 135m H0m Gleis :-)


    LG

  • Hallo Stephan


    Da hat sich ja was getan. Schöner Landschaftsbau und das Rollmaterial wurde auch aufgestockt.

    BEMO hat die 2axer in verschiedenen Epochen ausgeliefert, viele Dampfloks und E-Loks bekamen damit endlich passendes Wagenmaterial. Fehlende Gepäckwagen werden nun sukzesive mit MOTRENO und FERRO-SUISSE - Fahrzeugen ergänzt.

    Den alten Gepäckwagen gibt es leider nur von MBA Pirovino. FS machte nur den zum Historischen Zug. Von Motoreno liess ich die Figer.


    Viel Spass mit deinen verschiedenen RhB Epochen wüscht dir

    Tomi