Haltestelle Oberalpsee um 1930

  • Hallo Christian,


    Super gemacht, man spürt die Höhenlage und Alpine Lage, und eine schöne Glacier Express!


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage / Shinohara code70/Peco/Selbstbau Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo,


    @ Jos: Wegen Ontraxs 2017 muß ich Euch leider enttäuschen, bis dahin schaffe ich das nicht. Vielleicht später ??


    @ Uli: Die Böschung ist mit Steinen und Feinanteil vom Oberalpsee entstanden. Die Böschung wurde mit Gips vormodeliert, Umbra angemalt, mit Leim bestrichen und mit den Steinen bestreut. Im Anschluss noch mit Fliessverbesserer und Leimwassergemisch getränkt.

    Die Steine sind ein bisschen dunkler als das Original, das habe ich aber zum Teil mit Pulverfarben wieder aufgehellt. Außerdem wird die Böschung noch dürftig begrünt.


    @Tautuno: Die RhB- Wagen sind alle von Bemo. Die Wagen wurden alle noch nachbearbeitet. Eingezogene bemalte Faltenbalge, Speichenradsätze, Figuren, z.T. Fenster geöffnet, leichte Alterung. Bezgl. der FO- Wagen muß ich Felix noch einmal kontaktieren.


    @Vincent: Ich bin auch auf den fertigen See gespannt !!!


    Mit freundlichen Grüßen


    Christian

    Schweizer Schmalspurbahnen in 1:87- Anlagen und Dioramen: "Saluti da San Vittore", "GLACIER EXPRESS 1981", "HOTEL OBERALPSEE um 1930"

  • Hallo,


    in dieser dunklen Zeit, nachfolgend ein paar sommerliche Impressionen vom Oberalpsee.


    g5tjojfa.jpg


    Zugkreuzung in der Haltestelle Oberalpsee


    xu8ubcv9.jpg


    Zug von Andermatt nach Disentis am Hotel Oberalpsee.

    Im Bereich der Hotelsiedlung herrscht reger Betrieb. Es ist auch recht warm auf über 2000m. Die Leute sitzen sogar draußen !!


    xqqra6be.jpg


    Güterzug mit BVZ- Dampflok beim Zwischenstop in der Haltestelle Oberalpsee



    Mit dem nachfolgenden Bild möchte ich Euch allen weihnachtliche Grüße schicken.

    Lasst Euch das Weihnachts- und Sylvestermenü schmecken.

    Im Hotel / Restaurant Oberalpsee wird in gemütlicher Atmosphäre reichlich aufgetischt...

    ... da möchte man auch sehr gern einmal einkehren.


    wcpzg9oq.jpg



    Mit freundlichen Grüßen


    Christian

    Schweizer Schmalspurbahnen in 1:87- Anlagen und Dioramen: "Saluti da San Vittore", "GLACIER EXPRESS 1981", "HOTEL OBERALPSEE um 1930"

  • Lasst Euch das Weihnachts- und Sylvestermenü schmecken.

    Im Hotel / Restaurant Oberalpsee wird in gemütlicher Atmosphäre reichlich aufgetischt...

    ... da möchte man auch sehr gern einmal einkehren.

    Hallo Christian,


    danke für die schönen Sommerbilder! ... und wenn demnächst einmal ein Tisch im Restaurant Oberalpsee frei wird würde ich sehr gerne reservieren!


    Viele Grüße

    Volker

  • Hallo Christian,


    Das hast du unglaublich realistisch gestaltet, denn so ein steiniges Gelände mit kargen begrünung ist sehr schwierig glaubhaft nachzubilden.


    :respekt:


    Zum restaurant, da würde ich gerne zusammen mit Volker reservieren, vielleicht etwas für einen Treff? ;)


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage / Shinohara code70/Peco/Selbstbau Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Christian,


    schöne Stimmung, die Gestaltung gefällt mir immer wieder aufs neue sehr gut! Bei der Reservierung schließ ich mich auch an, macht Appetit auf mehr:thumbsup:


    Gruass, Peter

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Christian,


    das ist Dir wirklich wunderschön gelungen! Ich kann mich den Anderen nur anschliessen und hätte nichts gegen ein Forumstreffen im Lokal. Wann und wo ist die Anlage zu bewundern? Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude mit der Anlage.


    Grüße

    Marco

  • Hallo Christian

    Ich kann mich den Vorschreibern nur anschliessen: Sehr schönes Anlagenteil! Den hochalpinen Charakter der Gegend und den Pflanzenbewuchs hast du äusserst realistisch wiedergegeben.


    Beste Grüsse, Bernie

  • Hallo,


    auch bei mir geht es immer weiter.

    Nachfolgend ein paar Impressionen und eine wichtige Frage an die Mitglieder im Forum !!


    g2wdxjz6.jpg">


    HG 2/3 BVZ mit einem Güterzug auf dem Weg nach Andermatt. Um 1930



    qxwdq4ej.jpg">


    Linker Anlagenteil mit prov. Hintergrundbild (Erkennt Ihr links den Furkapass mit schneebedecken Bergen ??!!)


    Nun zu nachfolgenden Bildern meine Frage!

    Ich habe den See jetzt erstellt und die erste Schicht Wasser mit Gießharz (Voss Chemie Closscoat) gegossen.

    Nach dem das Gießharz eingebracht war, sah der Seegrund nicht mehr so aus wie er vorab ausgesehen hat. Die Farben scheinen viel kräftiger durch.

    Den Seegrund habe ich nur auf einer Gipsschicht farblich in mehreren Tönen, Grau, Braun, wenig Blau gestaltet.

    An den Seerändern habe ich mit feinster Aussiebung einen Rand erstellt (Schlick). Auch das ist eigentlich zu stark.


    yfl6ulg3.jpg">


    j5uji6qn.jpg">


    kinp9wsx.jpg">


    lngr38hf.jpg">


    Wenn ich auf das Wasser von oben schaue, setzen sich die Farben ab und es hat zum Teil Schlieren und Linien.

    Schaue ich schräg, sieht die Sache schon anders aus. Da finde ich das der See es sogar recht echt aussieht.

    (Die weissen Blätter sind Platzhalter für Ruderboote).


    Meine Frage an Euch !

    1. See komplett erneuern. (Gießharz abbrechen, Untergrund erneuern, alles neu aufbauen)

    2. 2 Schicht Gießharz grau/braun einfärben, so daß der See nicht mehr transparent ist und man nicht bis auf den Grund schauen kann.

    3. Alles so belassen. Die schlimmsten Stellen mit Booten verdecken. 2 Schicht Gießharz aufbringen und leichte Wellen erzeugen.


    Wie ist Eure Meinung in der Sache ?? Ich bitte um Stellungnahme !


    Mit freundlichen Grüßen


    Christian

    Schweizer Schmalspurbahnen in 1:87- Anlagen und Dioramen: "Saluti da San Vittore", "GLACIER EXPRESS 1981", "HOTEL OBERALPSEE um 1930"

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von lifinar ()

  • Der Seeist gut geworden.

    Wie lange braucht das Giessharz zum aushärten?

    Ich habe ein anderes gekauft, das 24 Stfd. braucht zum Aushärten. Man hat mir gesagt, dass ich kurz vor dem Festwerden mit dem Heissluftfön leichte Wellen erzeugen könne. Aber ich habe es noch nicht ausprobiert. Versuche doch mal, nochmals eine Schicht aufzutragen und dann mit dem Fön dahinter zu gehen. Zudem habe ich noch Farbkonzentrat, mit dem ich das Wasser färben kann, aber nicht trüb, sondern klar. Das wird dann die Untergrundfarben etwas dämpfen. Aber eben, vorläufig nur Theorie!