Gletschmodell (DFB)

  • Hallo Axel,


    schönes Projekt, toll gemacht, da kommt richtiges DFB- Felling auf !
    Vor einiger Zeit habe ich die gleichen Umbaumaßnahmen am Gepäckwagen durchgeführt, wie Du.
    Ich habe noch ein paar Milchkannen in den Gepäckraum reingestellt.
    Mein Gepäckwagen hat sich durch die Umbaumaßnahme aber total verzogen. Der Rahmen ist rund geworden.
    Ich vermute, daß das an der neu eingeklebten Bodenplatte liegt.
    Das mußt Du auch einmal bei Dir beobachten.
    Wie hast Du das Dach der Wagen gealtert ?? Mit Airbrush oder mit Pulverfarben??


    Mit freundlichen Grüßen


    Christian

    Schweizer Schmalspurbahnen in 1:87- Anlagen und Dioramen: "Saluti da San Vittore", "GLACIER EXPRESS 1981", "HOTEL OBERALPSEE um 1930"

  • Hallo Christian,
    die finale Beladung des Gepäckraums habe ich auf später verschoben. Ausser der Nutzung durch die Fronarbeiter für die kleinen Baustellen an der Strecke gibt es ja noch vielfältige Möglichkeiten der vorbildgerechten Warenanlieferungen für den Furkawirt an meiner geplanten Station Furka.
    Bislang habe ich keine negativen Auswirkungen durch die Umbaumassnahmen festgestellt. Die neue Bodenplatte habe ich nicht direkt aufgeklebt, da sonst die Beweglichkeit der darunterliegenden Achse verlorengegangen wäre. Wie im Bild ersichtlich, habe ich auf den Rahmen einen Kunststoff-Rundstab mittig längs über der Achse jeweils nur an beiden Enden eingeklebt und dann noch 2 Kunstoffstäbe quer. Somit sind die Berührungspunkte mit dem Grundrahmen sehr klein.
    Bezüglich der Alterung des Wagendachs waren dies meine allerersten Versuche mit Patinapulver von NOCH. Ich habe das schwarze Pulver mit dem beiliegenden Pinsel tupfend über das Dach verteilt und verwischt und dann mit NOCH Fixierspray haltbar gemacht. Eine kleine Airbrush Ausrüstung habe ich mir mittlerweile auch zugelegt, aber noch nicht in Betrieb genommen. In einigen Wochen werde ich dann Vergleiche zwischen beiden Verfahren machen können.

  • Wenn es grifffest sein muss, ich verwende schon viele Jahre Baumwolle Handschuhe, damit gibt es nirgends fette Finger.
    Und... Schutzlack ist nicht notwendig, den Pulver hält ewig, oder vielleicht ein bisschen nacharbeiten.
    Meine Mohrenköpfe habe ich vor viele Jahren gemacht und noch gleich so.

  • Hallo Axel,


    Dein selbstgebauter Tiefgangwagen X2964 gefällt mir richtig gut! :thumbup:


    Genauso aber die tolle Natursteinmauer auf dem Foto mit dem Gepäckwagen :thumbsup: - ist das ein Gipsabguß? :huh: Und das filigrane Geländer dort ist auch klasse! Weinert?


    Gruß Matthias

  • Hallo Matthias,


    @Tiefgangwagen X2964: Danke für die Blumen ;)
    @Natursteinmauer: Das ist ein Gipsabguss, der mit einer Spörle Gussform erstellt wurde.
    @Geländer: Das Geländer ist Eigenbau aus 2mm H-Profilen aus Messing und 0,3 mm Messingdraht. Das ist recht aufwendig, aber wenn man sich eine einfache Bohrlehre erstellt, bekommt man die Bohrungen gleichmässig hin.

  • Hoi Axel


    Eine toll gemachte, stimmige Szene. Danke fürs Berichten.


    Als Kind bin ich mal über die alte Furkastrecke gefahren und ich verbinde schöne Erinnerungen daran.
    Diesen Sommer muss ich mir unbedingt die DFB vornehmen ...


    Beste Grüsse, Beppe

  • Da auf meiner Modellbahn nicht nur die Schienenfahrzeuge der DFB, sondern auch deren Strassenfahrzeuge möglichst vorbildgetreu sein sollen, habe ich einen VW Pritschenwagen mit Doppelkabine auf den aktuellen Originalzustand umgerüstet. Hier zu sehen beim Umladen von Müll, den die Fronarbeiter an mehreren Stellen eingesammelt haben und nun an der Rampe in Gletsch auf einen Güterwagen umladen.


  • Hallo Axel,


    Wie eigentlich schon gewohnt von dir, wieder mal ein schönes kleines Detail auf der Anlage!


    Gibt es schon neue Übersichte von deiner Anlagensegmente ?



    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Michiel,


    zu deiner Frage nach neuen Übersichten meiner Anlagensegmente kann ich dir verraten, dass es in Kürze weitere Bilder geben wird. Sobald ich Zeit habe und das Wetter mitspielt, wird es ein Fotoshooting für das Segment Gletsch im Freien geben, da die Belichtung draussen eben um ein Vielfaches besser ist.
    Das nächste Segment mit einem Zahnradabschnitt ist auch schon in Arbeit. Hier wird demnächst das Gleis verlegt. Dann werde ich auch Bilder dazu posten.