Gletschmodell (DFB)

  • Unterhalb der Station Furka ist ein Bautrupp mit DFB Fronarbeitern angerückt, um die Zahnradstrecke bis hinab zur Steffenbachbrücke einzuschottern. Mithilfe des von der MGB ausgeliehenen Schotterwagens FD4852 gezogen von der HG 3/4 Nr 1 und einem Minibagger und viel Handarbeit wird das Gleis vorschriftsmässig geschottert. Die beiden Arbeiter auf dem Wagen müssen die Handräder für die Schieber sehr feinfühlig bedienen, um den Schotter möglichst gleichmässig zu verteilen. Dabei muss vom Rest der Mannschaft natürlich darauf geachtet werden, dass am Ende kein Stein in der Zahnstange liegen bleibt.




    Fortsetzung folgt...

  • Hallo Axel,


    dieser Teil ist super Durchgestaltet. Gefällt mir sehr gut.....tolle Szene....wow :thumbup:


    Gruß, Peter

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

    • Hallo Axel
    • Die Anlage kommt supper.
    • Ja das mit den Schiebern öfnen und schlissen ist nicht imer so einfach entweder kommt zu viel oder zu wenig hatte dieses Jahr das Vergnügen bei den 300 m Gleis Umbau der alle Jahre ist bei der DFB selber Schotter abzuladen mit dem 4 Achser der DFB

    freundliche grüsse Raphael

  • @Alle: Danke für eure netten Kommentare.
    @Volker: Ich bin auf diesen Bildern natürlich nicht zu sehen. Ich habe ja die Fotos gemacht. :D
    @Rafael: Beim jährlichen Gleisumbau mit neuem Schotter war ich bisher nicht dabei, aber im vergangenen Sommer habe ich unterhalb der Sidelenbachbrücke die neuen Schienen von Hand abgeladen, die im kommenden Frühjahr auf 300m dort eingebaut werden. Die 50m Stücke wurden so genau wie möglich neben der Strecke positioniert, was für den Lokführer auch nicht einfach war, da ein mit 300m Schienen beladener Zug in 110 Promille Steigung sehr schwierig zu rangieren ist. Schienen im Vorbild zu platzieren ist eben etwas ganz anderes als im Massstab 1:87.
    @Jos: Klar, jede MoBa Anlage braucht doch ihr Personal. Wenn man wie in meinem Fall als Fronarbeiter immer wieder selbst mitarbeitet bei den jährlichen Bauwochen, hat man natürlich einen engeren Bezug zu allen Bau- und Unterhaltsarbeiten der Bahn und stellt diese Szenen auch gerne im Modell nach.

  • Hallo Axel,


    überall brauch es einen Polier, der den Bau überwacht und sich um die Baudokumentation kümmert. Also alles richtig gemacht.
    Die Szenerie kommt super, mein Respekt wie das liebevoll ausgestaltet ist.

  • Hallo zusammen,


    an der Steffenbachbrücke wird kräftig gearbeitet. Die kleinen Preiser Fronis haben Holzbohlen zwischen den Schwellen eingezogen und bauen nun in mühevoller Handarbeit die Metallkonstruktion ein, die die Gitterroste und das Geländer tragen wird.



    Ich wünsche euch allen frohe Weihnachtstage und viel Zeit für die Modellbahn (und natürlich auch Zeit für eure Familien).

  • Hallo Axel,


    deine Baustelle ist ein echtes Highlight...sieht großartig aus..schöne Geschichte!


    Dir auch schöne Festtage.


    Gruß, Peter

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Axel,


    es ist nicht nur das du uns mit deinen Nachbauten beglückst, sondern ergänzend immer ein kleine Geschichte drumrum bastelst. Erst die "Bevölkerung" mit deinen Preiser-Fronis gibt der ganzen Szenerie das gewisse etwas.


    Dir auch ein paar schöne Stunden über die Weihnachstfeiertage und viel Spass beim Weiterbasteln.

  • Hallo Axel


    Ja - schöne Geschichte, so macht's Spass! :)


    Weiterhin schöne Feiertage

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Gesamtplan V1 steht; Testetappe ohne Gelände, fertig und betriebsfähig; z.Z. Staging Zunge 1 im Bau, 90% komplett

  • Gestern habe ich den sonnigen Tag genutzt für ein kleines Foto-Shooting im Freien. Hier eine kleine Auswahl an Bildern meines weitgehend fertiggestellten Zahnstangensegments.


    Stall auf der Alpe Steinstafel


    ehemalige Seilbahnstation


    Talwärts fahrender Dampfzug mit Lok 1 auf Steffenbachbrücke. Im Frühsommer gibt es im schattigen Bereich unter der Brücke immer noch meterhohen Lawinenschnee. Deshalb fliesst der Steffenbach hier unter dem Schnee. Im Hintergrund die Furkareuss, in die der Steffenbach direkt unterhalb der Brücke mündet.


    Bergwärts fahrender Dampfzug mit Lok 6 anlässlich einer speziell gebuchten Fotosonderfahrt mit einem GmP.


    Fronis bei Arbeiten unter der Brücke


    Weginstandsetzungsarbeiten


    Weitere Bilder und Infos findet ihr auf meiner Homepage in der Bildergalerie hier.

  • Hallo Georg,


    das mit den Bildern ist so eine Sache. Ich lade meine Bilder in höchster Auflösung auf meine Homepage und mache dann lediglich eine Verlinkung darauf. Leider wandelt der Hoster sie automatisch in ein wesentlich kleineres Format um, das ich nicht beeinflussen kann. Wenn ich etwas Zeit habe, werde ich nach einer Lösung suchen, um Bilder in höherer Auflösung zu posten.