Vorstellung mit Bildern!

  • Guten Abend


    Da hier sonst heute nur wenig los ist, stelle ich mal wieder ein Video rein. Der Audi A8 ist umgebaut. Einzig der Akku muss noch als Gepäckträger getarnt werden.

    Funktioniert eigentlich gut, nur habe ich offensichtlich eine cchlechte Übersetzung (Motor-Ritzel) erwischt. Die Minimalgeschwindigkeit ist etwas zu hoch. Das führt dazu, dass kein feines Beschleunigungs- und Bremsverhalten möglich ist.

    Hier mit minimaler Geschwindigkeit:

    https://youtu.be/2BEBPXCy2yQ


    Aber es geht auch schneller, wenn auch alles andere als Vorbildgerecht:

    https://youtu.be/mnGdkk5Vwy8


    Beim Postgebäude bin ich ein klein wenig weiter gekommen. Ein Zimmer mit offenem Fenster ist bereits eingerichtet und mit einer Schreibtischlampe versehen worden:






    Gruss Renato

  • Hallo Renato


    Sehr realistische Inneneinrichtungen! :thumbup:

    In welchem Massstab baust Du?

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Gesamtplan V1 steht; Testetappe ohne Gelände, fertig und voll betriebsfähig; z.Z. Bau Staging Zunge 1, 95% fertig

  • Danke Carlo


    Es ist 1:87. Mit bemaltem Karton lässt sich vieles realisieren. Und die Bilder und Poster kann man gut mit Word machen. Gewünschtes Bild suchen, im Word einfügen, verkleinern, bis die Grösse passt, dann drucken und ausschneiden.


    Gruss Renato

  • Guten Abend

    Beim Postgebäude in Zernez fängt's endlich an zu wachsen. Noch fehlt eine Lärche, zwei Birken und die Blätter des Ahorn - und natürlich die zweite Schieferdachhälfte.... und die Balkonkonstruktion vor den beiden Balkontüren.


    ... und die Brücke über die Spöl hält dem Belastungstest stand:


    Gruss Renato

  • Hallo zusammen

    Zernez ist ein bisschen weiter. Viele Details habe ich auf Fotopapier masstäblich ausgedruckt und ans Gebäude geklebt. Auch der beleuchtete Selecta-Automat steht bereits und die Strasse ist teilweise schon bemalt und verschmutzt.






    Gruss Renato

  • Guten Morgen


    Ihr erinnert euch vielleicht noch an den Audi, den ich zum OpenCar umgebaut hatte.


    Das Akku hatt um Haaresbreite zu wenig Platz, weshalb ich es auf das Dach geklebt habe.

    Die Idee war, das ganze Paket irgendwie mit einer Blache abzudecken. Was nehme ich aber dazu für Material? Kunststofffolie? Bemalte Alufolie? Stoff?

    Monate später ist mir spontan etwas eingefallen. In meinem Malteller, wo ich die Acrylfarben zusammenmische lösen sich die trockenen Farben ab und zu vom Teller. Das gibt hauchdünne Farbschichten, die relativ stabil sind. Also habe ich den Teller mit der richtigen Blachenfarbe eingestrichen, trocknen lassen, mit einem Japanmesser dei Grösse zugeschnitten und danach die Farbe mit einer Pinzette abgelöst.


    Nun konnte ich das Akku auf dem Dach richtig einpacken und mit Holzleim verkleben. Die Folie reisst nicht und passt sich schön dem Untergrund an.



    Das ist vielleicht eine Möglichkeit für wenn jemand mal ein Ladegut einpacken oder einen Gartentisch abdecken möchte. Vielleicht geht das auch für Tischtücher oder Vorhänge, etc.


    Dann hab ich da in einer Minute noch eine Uhr gebaut. Natürlich wär's noch besser, wenn man die richtige Uhr fotografierte und masstäblich ausdruckte. Schwierig ist aber das Ausschneiden. Darum nahm ich den Locher zur Hand. ein Loch in ein weisses Papier, ein Loch in eine Plastikfolie. Ein Zifferblatt auf das Papier gezeichnet, Uhr und "Glasabdeckung" aufeinander und an die Wand geklebt. Sehr einfach aber es reicht eigentlich vom Detailierungsgrad aus.




    Zum Abschluss noch zwei Bilder vom aktuellen Zernez:


     


    Gruss Renato

  • Hallo Renato,


    schöne kleine Basteleien und die Lösung mit der getrockneten Acrylfarbe gefällt mir sehr gut!

    Der Audi sieht sehr aufgeräumt aus, freu mich schon auf ein kleines Video!

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Kann man da eigentlich die Geschwindigkeit auf der Anlage auch irgendwie steuern?

    Salü Tomi


    Das ist ja das schöne am OpenCar-System - man kann praktisch alles, was man will (bis auf das Rückwärtsfahren).

    Mein Postauto fährt auf die erste Kreuzung, verlangsamt sich, stellt den Blinker, fährt um's Postgebäude rum, bremst nochmals runter und hält sanft und millimetergenau an der Haltestelle. Nach ein paar Sekunden wird das Licht gelöscht und das Motorengeräusch abgeschaltet, usw....

    Das kann man alles programmieren. Basis ist ein FeedCar-Baustein. Dieser hat ein Sensor, der unter die Fahrbahn kommt und auf den Magnetschleifer reagiert. Beim Vorbeifahren eines Fahrzeugs wird vom FeedCar-Bauschtein über eine Infrarot-LED am Fahrbahnrand dem Fahrzeug mitgeteilt "Deine Position: XY - Melde dich bei der Zentrale!". Daraufhin meldet sich das Fahrzeug per Funk brav mit der Position an die Zentrale. Die Zentrale kann die Meldung abfragen und entscheiden, was jetzt geschehen soll. Da kannst du frei rumprogrammieren. Einfache Aktionen, wie dem entsprechenden Fahrzeug eine beliebige Geschwindigkeit zuweisen sind Einzeiler. Man kann aber auch unterscheiden, welches Fahrzeug vorbeigefahren ist oder wo sich zuletzt andere Fahrzeuge gemeldet haben und man kann auch den Zufall ins Spiel bringen. Z.B. manchmal hier rechts abbiegen, manchmal geradeaus weiterfahren. Mein Ziel ist es, die Fahrzeuge nicht Blockweise wie bei der Eisenbahn zu steuern (das ginge auch), sondern für ausgewählte Fahrzeuge sporadisch Steuerbefehle zu geben und die restlichen Fahrzeuge selber fahren zu lassen. Das geht dank der genialen Abstandsregelung sehr gut und ergibt viel realistischere Situationen. (Siehe z.B. das überraschende Überholmanöver, welches ich weiter oben beschrieben habe).


    Gruss Renato

  • Sally Renato


    Danke für deine ausführliche Beschreibung. Das tönt ja ganz interessant. Gibt sicher viel zum programmieren. Aber so wie du es beschreibst ist es am Schluss toll an zusehen. Ich weiss nur dass Faller eine Art GPS anwendet. Smilestone hat das System. Ich schaute 2 mal einen Unfall zu.😄


    Viel Spass mit deiner MoBa und ABa wünscht dir

    Tomi

  • Hast du schonmal daran gedacht deine Akku auf dem Dach als Dachzelt zu tarnen. Erinnert mich stark an mein Roof Lodge Extendet Dachzelt was da auf deinem Audi ist.


    Gruß Christian

    Allradantrieb = 2000
    Abschleppseil
    = 40€
    Das Gesicht von dem Mercedes-und BMW Fahrer,
    wenn du ihn den Berg hochziehst
    =UNBEZAHLBAR

  • Guten Abend allerseits


    Wiedermal ein Update aus Zernez. Die Tische sind mit Tischtüchern versehen und es sind auch schon zwei Menus serviert. Die Gäste sind wohl auf der Suche nach Stühlen oder Bänken :/. Ja, das Restaurant Staziun ist natürlich auch noch nicht so gemütlich, weil erst ein paar Wände stehen...

       


    ... und in Carolina habe ich zum ersten Mal einen Allegra vor die Linse bekommen 8|. Der ist direkt von Lützelrüti hierher gefahren (Danke Jörg):


    Übrigens bin ich immer wieder von euren Beiträgen fasziniert - auch wenn ich nicht überall kommentiere.


    Gruss Renato