Filisur-St.Moritz 2.0

  • Hallo Michiel


    Das ist ja traumhaft. Dass da gar nichts hängenbleibt beim Fahren, und dass alles so schön gespannt bleibt ist ja sensationell. Das möchte ich auch so hinbekommen.

    Ich glaube, besser kann man es nicht machen. Meine Hochachtung!!

    Kannst du mir sagen, wo man als Nicht-Kieferorthopäd die Federn beziehen kann?


    Gruss Renato

  • Hallo Michiel


    Vor lauter Staunen habe ich den Kaffee verschüttet! Ich kann nur erahnen, wie viele Stunden Recherche und Geduldsarbeit es gebraucht hat bis zu diesem Resultat. Das ist wirklich beeindruckend. Ich würde mich nicht getrauen, mit diesen Modulen an Ausstellungen zu reisen, ich hätte ständig Angst, dass etwas kaputt geht. Obwohl, das Ganze scheint viel stabiler zu sein als dass es aussieht. Ganz grosses Kompliment!!!


    En Gruess

    Reto

  • Hallo Michiel,


    Gratuliere! Ist Dir sehr gut gelungen!

    Sicher hast Du auch die Federn der Stromabnehmer getauscht?


    Für die Scherenstromabnehmer verwende ich die Federn der Spur N Kupplungen, die passen sehr gut!

    Nur für die Einholm-Stromabnehmer habe ich noch nichts vernünftiges gefunden.

    Wie hast Du das gelöst?


    Und die Frage von Renato interessiert mich natürlich auch. Wo gibts die Federn?

  • Das ist wirklich beeindruckend. Ich würde mich nicht getrauen, mit diesen Modulen an Ausstellungen zu reisen, ich hätte ständig Angst, dass etwas kaputt geht. Obwohl, das Ganze scheint viel stabiler zu sein als dass es aussieht.


    Dem kann ich nichts hinzufügen, beeindruckende Ausführung und eine tolle Lösung für die Segmentübergänge!

    Tatsächlich hat so eine Fahrleitung in der Gesamtheit eine ordentliche Stabilität, ich habe sowas schon einmal in H0e gebaut, bleibt ein Bügel hängen, zerlegt es vorbildgerecht den Bügel und erst weit später einmal die Fahrleitung ;)


    So eine tolle Oberleitung ist das i-Tüpfelchen des eh schon wunderschön ausgeführten Gleis- und Gebäudebaus in St.Moritz, leider werden viel zu oft wunderschöne Anlagen mit schlampig verlegten Gleisen oder armdicker Fertigfahrleitung verunstaltet ... das hat hier aber zweifelsfrei niemand je erwartet :-)

    LG

  • Hallo Michiel

    Gratulation zu deiner Oberleitung, diese ist wohl das Beste, was in 1:87 funktionsfähig machbar ist. Die Krönung deines fantastischen Bahnhofs St. Moritz!

    Danke für die Bilder und den Film und begeisterte Grüsse

    Bernie

  • Hallo Michiel,


    das ist so realistisch, dass du sehr bald Patina auf deinen Lokdächern haben wirst ... ;) Einfach ein Traum, man kann gar nicht mehr aufhören sich deine Fotos anzuschauen und natürlich die bewegten Bilder.

  • Guten Abend lieber Michiel

    Einfach wunderbar und traumhaft was Du da zeigst :respekt::respekt::respekt::respekt:Danke auch für das schöne Video dass Deine Klasse Arbeiten noch viel besser zeigt.

    Ich ziehe echt den Hut vor solch einer super Arbeit.

    ... kannst Du bitte künftig noch unter die Bilder schreiben ob dies echt oder Modell ist ? ;):):):D
    Grüsse: Pascal

  • Hallo Michiel,


    bei jedem mal runterscrollen hoffte ich auf noch ein Foto und noch ein Foto......und es folgten tatsächlich noch sooooo viele wunderbare Mobafotos!!!!


    Danke......:thumbsup:

    Unglaublich genial sieht dein St.Moritz aus......die gespannten Fahrleitungsdrähte sind der Hammer.


    Der Schritt zurück hat sich ausgezahlt, wobei den Unterschied vermutlich nur du in natura erkennen kannst.

    Das Video ist wirklich der I-Tupfen.....:respekt::respekt::respekt: sowas spornt natürlich an, zum Glück hab ich nur 4 Gleise in meiner Bahnhofs-Segment-Trennstelle.

    Durch deine ganz ausführliche Beschreibung hilfst du "uns" sehr viel weiter, danke sehr:thumbsup:

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Zusammen,


    Vielen Dank für die Lieben Kommentare! Das spornt ja richtig an, weiter zu machen:)


    Wo gibt es die Federn: das ist vielleicht etwas problematisch, obwohl ich kein Kieferorthopäde bin, habe ich Berufsmässig zugang zu DentalSupply Händler.

    Die von mir verwendeten sind GAC 10-000-02 , von DentsplySirona vertrieben, aber sind leider nicht gerade billig. Es gibt auch NiTi coil auf einer Rolle, aber man kann keine Ösen daran biegen, eben wegen diesen Memory Eigenschaften. Aber vielleicht lassen sich diesen Federn auch etwa im Fernost günstig bestellen.

    Hier ein Link wo das betreffende Teil beschrieben ist


    Wegen der Stromabnemer: weil jetzt beide Drähte gespannen sind, habe ich bemerkt das es gar nicht mehr nötig ist, die Stromabnehmer Federn leichter einzustellen. Die erste "Testlok" war eine Ge 4/4 II und sein Stromabnehmer war ziemlich hart gefedert: da habe ich dann zuerst ganz vorschtig die Feder etwas auseinander gezogen.

    Aber wie gesagt, ich denke das braucht es jetzt nicht mehr, habe gerade eben der neue Allegra getestet und sogar mit alle 3 Stromabnehmer gehoben läuft es ohne zu haken.

    Was aber ein Problem ist, und bei jedem Lok getestet werden muss: die Stromabnehmer"Wippen" sind manchmal nicht Waagerecht und das leitet dann zu einem verhaken.

    Wie Stephan Rewitzer schon aufmerkte: die Fahrleitung wird dabei nichts geschadet, eher den Stromabnehmer selbst.


    Und weiter geht's, :kaffee:


    Grüsse, Michiel.

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Michiel,


    Es ist einfach der Hammer mit der Umsetzung Deiner Oberleitung im Bahnhof St. Moritz. Mann kann sich einfach nicht genug satt schauen. Ich freue mich über weitere Bilder oder Videos. Ich wünsche Dir weiterhin spannende Stunden bei Deinen Projekten.


    Grüsse, Peter

  • Hallo Zusammen,


    So, und weiter geht's. Neue Bilder wobei jetzt einige Details gezeigt werden. Genau genommen ist das alles gar nicht so schwierig, man muss nur durchhalten, immer ruhig weitermachen und manchmal eine Kaffeepause nehmen....



    Auch kleinere Details braucht es, zb einige Fahrdraht-Trennungen. Wie sehen die eigentlich genau aus? So wie hier:



    Habe eine Weile darüber nachgedacht wie ich das Effizient umsetzen könnte, und hier ist was dabei herausgekommen ist:



    Die werden wiederum aud dem Fahrdraht aufgelötet:



    Und beim Postgebäude sieht das jetzt so aus:




    Und hier sind auch noch einer angebracht worden:



    Nochmal wegen den Stromabnehmer: da muss ich noch was hinzufügen: die neueren die Bemo verwendet, meistens Einholm Pantografen, kann man so ruhig ohne anpassungen verwenden.

    Ältere Scherenstromabnehmer, zb vom Ge 6/6 I, muss man wirklich leichter einstellen, die sind viel zu kräftig.


    Wird fortgesetzt


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Michiel


    Du hast eine Weile nachgedacht.... Deine Fahrdrahttrenner sind einfach unglaublich gut, das hast du sehr gut ausgedacht! Das sieht umwerfend aus. Ich muss deine Bilder immer und immer wieder betrachten und entdecke stets neue Details.


    En Gruess

    Reto

  • Hallo Michiel,


    ich staune über deine Kreativität......Genial! Soch kleine Details sind einfach der Hammer und ich denke ich werde mir auch mal im Musikhaus einige Gitarrensaiten besorgen!


    :respekt::respekt::respekt:


    Die Aufnahmen sind wie immer ein Leckerbissen und jedes Bild genau analysiert und inhaliert......Danke sehr!

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,