Decoderplatine mit Next18-Schnittstelle und Pufferschaltung für diverse BEMO-Fahrzeuge

  • Hallo Marco,


    Saubere Arbeit, ist dieses Platine auch verwendbar für den Abe 4/4 501- 504 ?

    Nachtrag: Die Platine funktioniert nur in den 30er-Triebwagen, bzw. Modellen mit der Ordnungsnummer 1268 ...

    Schade, schade... Ob hier nicht ein grösseres Potential besteht ;) ?

  • Hallo René,


    mein Herz schlägt für die Berninabahn. ;) Einen 501-504 habe ich nicht. Außerdem hat BEMO diesen Triebwagen doch vor einiger Zeit mit einem neuen Fahrgestell versehen. Bei diesem liegt die Platine unter dem Fahrzeug, wenn ich mich recht erinnere. Da fällt mir so direkt auch nichts ein...


    Marco

  • Neues Fahrzeug, neue Platine...


    BEMO hat beim DE 2/2 151 schon fast alles eingebaut, was das Herz begehrt. Auf der Platine könnte man, eine entsprechende Schaltung vorausgesetzt, sogar einen Pufferkondensator anschliessen. Trotzdem wollte ich es kompakt und übersichtlich haben und kam so um eine neue Platine nicht herum. In dem kleinen Gefährt ist kaum Platz und das Fenster in der Tür läßt nur wenig Spielraum, wenn man den Innenraum nicht vollstopfen will. Daher konnte ich dieses mal nur zwei kleine Kondensatoren unterbringen, aber für ein flackerfreies Licht reicht es in jedem Fall. Viele Bauteile wurden unter der Platine platziert, wo bei diesem Modell ordentlich Platz ist. Jetzt muß ich nur noch an einem Upgrade mit Faulhaber-Motor arbeiten...


    28804945xt.jpg



    Grüße, Marco

  • Hallo Marco,


    super Arbeit, es gibt immer was zu verbessern :saint:


    Deine Platine sieht sauberer aus als bei so manchen Professionisten.
    Freue mich auf weitere Berichte,


    Gruß, Peter

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Marc,


    sowohl auf der BEMO-Platine, als auch auf meiner sind zwei Pads für einen Lautsprecheranschluss. Ein Sounddecoder passt da ohne Probleme rein. Ich hatte überlegt, mit Federpins die Anschlüsse unter die Decke zu bringen und dann dort einen Lautsprecher unterzubringen. Das müsste vom Platz her gehen.
    Ich habe es nur mangels eines Soundprojektes noch nicht weiter verfolgt.
    Grüße,
    Marco

  • Hallo Marco


    Super Sache kann man da noch den zimo Sound Decoder aufstecken ?
    wäre eine super Sache.
    Ich warte noch auf mein 151 wird sicher bald kommen.

  • Hallo zusammen,


    ich habe das Dach meines De 2/2 151 dezent gealtert und da bot sich an, mal nachzuschauen, wo ein Lautsprecher Platz finden würde.


    Blick von oben in das Fahrzeug:

    28892449ix.jpg


    Platz für Lautsprecher:

    28892447uv.jpg


    So wie es aussieht läßt sich der Lautsprecher so im Dach befestigen, dass er nicht in das Fenster ragt. Neben dem Lautsprecher ist dann noch Platz für die beiden Federpins. Leider gibt es aktuell kein Soundfile eines De 2/2 151, aber von der "Hardware" würde, zumindest theoretisch, alles passen.


    Grüße, Marco

  • Als kleine Osterüberraschung hat mir ein Hase geflüstert, dass es dieses Jahr sogar noch was mit einem Soundfile für den De 2/2 151 werden könnte. Ich lasse mich gerne überraschen und werde zu gegebener Zeit berichten...


    Marco

  • 12mm


    Hallo Marco,



    nettes Osterei :) kann man die Platine auch für andere Loks von Bemo

    wie etwa GE 4/4 II oder III zweckentfremden :/



    Gruß Manne und angenehme Ostertage

    Mitglied der Modelleisenbahn-Gruppe-Ostfildern.e V. kurz MEGO e.V. hier


    Vorankündigung Fahrtag MEGO 08.12.2019

  • Hallo zusammen!


    Zu der HGe 4/4 II-Platine gehören die passenden LED-Platinen. Diese habe ich mit gefrästen POM-Teilen befestigt. Der alte Lampenhalter wird einfach ausgetauscht. Auf der LED-Platine befinden sich 3 LEDs für eine klassische 3-1-Beleuchtung, wobei eine der LEDs eine Duo-LED (weiß/rot) ist. Dadurch kann "unten rechts" auch rot beleuchtet werden. Für die Nutzung dieser Lichtfunktionen bedarf es sechs Funktionsausgängen (Bei Next18 gegeben, wenn FA3/4 passend verstärkt werden) und die entsprechende Programmierung im Decoder. Programmierbar ist somit auch die Möglichkeit einer Dunkeltastung auf jeweils einer Seite.




    Das Gehäuse muß innen evtl. mit schwarzer Farbe etwas gegen austretendes Licht "isoliert" werden. Die ab Werk verbauten Glühlampen scheinen schon durch das Gehäuse durch und die LEDs sind ja meist deutlich heller.


    Grüße,

    Marco